Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[HowTo]: Anleitungen, Tutorials, Techniken  » nicht erledigt BA-Arbeit: generisches Maskulinum oder Alternativformulierung

29.09.2012, 16:07:22
Beitrag #16
RE: BA-Arbeit: generisches Maskulinum oder Alternativformulierung
(29.09.2012 12:07:50)jushii schrieb:  Ich danke euch, bin aber leider bisher zu keiner Entscheidung gekommen. Ich kann auch beim besten Willen nicht nachvollziehen, warum die gute Frau mir solche Rätsel aufgibt, anstatt mir meine Frage einfach zu beantworten.

Vielleicht will sie, dass DU Dir da selbst eine Meiung bildest und die plausibel vertrittst. Quasi als Teil des akademisch-schreiberischen Reifungsprozesses.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.09.2012, 16:38:05
Beitrag #17
RE: BA-Arbeit: generisches Maskulinum oder Alternativformulierung
Dein Link hier war eine Diskussion in einem völlig anderen Kontext. Du hast oben von Anbiederung an die Dozentin gesprochen, wenn sich der/die Threadstarter/in dem Gusto der Dozentin unterordnen würde und ggf. das generische Maskulinum vermeidet. Ich habe deiner Aussage widersprochen. Ob geschlechtergerechte Sprache an sich Anbiederung ist, ist von dieser Frage völlig unabhängig. (Und da würde ich sagen: Unsinn, warum biedere ich mich an, wenn ich explizit beide Geschlechter nennen will? Aber das gehört überhaupt nicht hierher.)

Ich halte nichts von Päpsten oder Päpstinnen. Ich schätze Luise Pusch, was aber nicht bedeutet, dass ich alles sofort widerspruchslos befolge(n würde oder gar müsste). Davon abgesehen hat Puschs Ruf nach "nicht zwangsneurotischer" Verwendung überhaupt nichts damit zu tun, ob ich als Dozentin eine Hausarbeit auf rein formaler Basis als einheitlich bewerte. Diese Art des Sprachregisters unterliegt Konventionen und je stringenter ich diese einhalte, desto besser wird dem Beurteilenden klar, wie sorgfältig Studierende gearbeitet haben. Ich schreibe meinen Studierenden dabei nie vor, welche Schriftart oder welchen Zitierstil sie verwenden müssen - aber sie müssen es konsequent tun, wenn sie sich für einen entschieden haben. Darum gehts. Wenn ich jemanden wegen konsequentem Verzicht auf weibliche Formen mit Abzügen bestrafen würde, hätte ich meine Aufgabe als Dozentin missverstanden.

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.09.2012, 17:35:16
Beitrag #18
RE: BA-Arbeit: generisches Maskulinum oder Alternativformulierung
(29.09.2012 16:38:05)suz schrieb:  Wenn ich jemanden wegen konsequentem Verzicht auf weibliche Formen mit Abzügen bestrafen würde, hätte ich nicht meine Aufgabe als Dozentin missverstanden.

Habe ich was nicht richtig verstanden oder ist das "nicht" hier zu viel?!


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.09.2012, 17:43:28
Beitrag #19
RE: BA-Arbeit: generisches Maskulinum oder Alternativformulierung
Ja, das ist zuviel. Und: wie könntest du das falsch verstehen. Ts. Zwinker

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.09.2012, 20:04:17
Beitrag #20
RE: BA-Arbeit: generisches Maskulinum oder Alternativformulierung
(29.09.2012 17:43:28)suz schrieb:  wie könntest du das falsch verstehen. Ts. Zwinker

Mit einem Gehirn im Wochenendmodus und einem Dreijährigen auf dem Schoß. Zwinker


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.09.2012, 20:06:23
Beitrag #21
RE: BA-Arbeit: generisches Maskulinum oder Alternativformulierung
In Ordnung, die Begründung ist plausibel.

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Job] Arbeit als Deutschlehrer im Ausland Teaching-Experience 1 412 22.08.2016 20:34:26
Letzter Beitrag: Teaching-Experience
  Eingrenzung des Themas für die BA-Arbeit Aoife 2 1.833 09.06.2013 16:08:58
Letzter Beitrag: neous
  Frage zum Einbinden eines Korpustextes in einer wissenschaftlichen Arbeit Insoro 1 1.910 10.02.2013 11:42:37
Letzter Beitrag: LeaRebecca
  Themenfindung für die BA-Arbeit im Fach Fennistik (Finnisch) het-klokhuis 2 2.759 14.03.2012 16:26:22
Letzter Beitrag: het-klokhuis
  Technisches zur Arbeit mit/Formatierung von größeren Corpora Mindaugas 3 1.785 24.02.2012 18:11:23
Letzter Beitrag: Mindaugas
  Testpersonen gesucht, max. 10 Minuten Arbeit JohnStanier 3 1.277 10.06.2011 21:04:22
Letzter Beitrag: JohnStanier
  Suffix -er oder -ler: Vollsortimentler oder Vollsortimenter? nora7 2 4.046 12.10.2010 14:48:33
Letzter Beitrag: nora7
  Mal wieder BA-Arbeit (Aphasien) AliceSyndrom 3 5.696 19.10.2009 22:22:24
Letzter Beitrag: janwo

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste