Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Sem]: Semantik, Etymologie, Semiotik  » nicht erledigt Bedeutungswandeln
▶ Bedeutungsverengung

14.06.2012, 14:47:38
Beitrag #1
Bedeutungswandeln
Ich hab eine Frage, ob das folgende Wort Bedeutungsverengung betreffen kann:

Maya:
im Spanischen:
a) Maßliebchen, Gänseblümchen
b) Angehöriger eines indianischen Kulturvolkes in Mittelamerika

wurde die Bedeutung verengt, wenn Maya im Deutschen nur alsVolk bezeichnet wird?

Oder kann man von der Verengung nur im folgenden Sinne sprechen:
z.B. das engliche Wort - Job:
im Englichen kann es Arbeit, Stelle, Beruf, Aufgabe bedeuten,
während im Deutschen das nur eine gelegentliche, zeitbegrenzte Arbeit bedeutet. (Also eigentlich die Teilbedeutung wird übernommen)

Und zum Schluss: wenn es keine Bedeutungsverengung ist, dann welcher Gruppe im Bedeutungswandeln könnten wir das Wort zuordnen, oder vielleicht - gbt es hier keine Bedeutungsveränderung?

Bitte um Antworten und Danke im Voraus!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
14.06.2012, 17:32:10
Beitrag #2
RE: Bedeutungswandeln
Ich würde spontan sagen dass bei Maya nur eine Bedeutung entlehnt wurde, nicht dass das ganze polyseme Wort zuerst entlehnt und dann die Bedeutung verengt wurde (ist es überhaupt polysem oder "nur" homonym?)

Bei Job bin ich mir garnicht mal so sicher, ob es im Deutschen nur "gelegentliche Arbeit" bedeutet, oder es sich nicht vielleicht wieder ausweitet. Eine Google-Suche nach "Mein job nervt mich" scheint das auf den ersten Blick zu bestätigen. Im Gegensatz zu "jobben", natürlich.


Starfleet Yeah
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
14.06.2012, 17:55:28
Beitrag #3
RE: Bedeutungswandeln
(14.06.2012 14:47:38)Konrad199010 schrieb:  Ich hab eine Frage, ob das folgende Wort Bedeutungsverengung betreffen kann:

Maya:
im Spanischen:
a) Maßliebchen, Gänseblümchen
b) Angehöriger eines indianischen Kulturvolkes in Mittelamerika

wurde die Bedeutung verengt, wenn Maya im Deutschen nur alsVolk bezeichnet wird?

Ich denke nicht. Vielmehr handelt es sich hierbei um Homonymie, wir haben ein Wort maya1 (aus dem Lateinischen ererbt?) in der Bedeutung "Gänseblümchen" und ein weiteres maya2, aus der Maya-Sprache entlehnt.

Ins Deutsche ist dann nur maya2 entlehnt.

Zitat:Oder kann man von der Verengung nur im folgenden Sinne sprechen:
z.B. das engliche Wort - Job:
im Englichen kann es Arbeit, Stelle, Beruf, Aufgabe bedeuten,
während im Deutschen das nur eine gelegentliche, zeitbegrenzte Arbeit bedeutet. (Also eigentlich die Teilbedeutung wird übernommen)

Und zum Schluss: wenn es keine Bedeutungsverengung ist, dann welcher Gruppe im Bedeutungswandeln könnten wir das Wort zuordnen, oder vielleicht - gbt es hier keine Bedeutungsveränderung?

Bitte um Antworten und Danke im Voraus!

Wenn es Bedeutungsverengung wäre, müsste man davon ausgehen, dass "Job" zu einem früheren Zeitpunkt das gesamte Bedeutungsspektrum besessen hätte. Es hat aber zum Zeitpunkt der Entlehnung nur diesen einen Bedeutungsaspekt übernommen.


Hallo, ich bin Mindaugas und seit 14.11.2011 19:21 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
14.06.2012, 20:41:43
Beitrag #4
RE: Bedeutungswandeln
Es ist für Entlehnungen geradezy typisch, dass nicht die gesamte semantische Bandbreite an (möglichen) Bedeutungen mitentlehnt wird, sondern eher eine oder wenige konkrete.

Bei Job ist noch interessant, dass es auch die Kollokation fester Job gibt, die keine Zweifel zulässt.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste