Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Sem]: Semantik, Etymologie, Semiotik  » Erledigt: Heute Heute Darstellung ausdrucksseitige vs. bedeutungsseitige Einheiten

29.11.2008, 15:01:46
Beitrag #1
Darstellung ausdrucksseitige vs. bedeutungsseitige Einheiten
Hallo!

Ich sitze gerade an einem Referat für Linguistik und bin gerade ein bisschen verwirrt wegen der formalen Darstellung des signifiants und signifiés.
Unser Dozent erwartet, dass wir die unterschiedlich darstellen, das Bezeichnende kursiv und das Bezeichnete mit <>.

Aber ich habe gerade echte Probleme, wann ich das so kennzeichnen muss. Ich verstehe das Beispiel z.B. mit simplen Wörtern wie Haus = <Gebäude, das zur Bewohnung von Menschen dient>

Aber bei anderen Wörtern steh ich gerade echt auf dem Schlauch. Gilt das nur für Wörter, aus deren Zeichen man nicht auf die Bedeutung schließen kann?
Und bei Wörtern wie z.B. Ölkrise muss man das nicht kursiv setzen, weil es einfach ein Komposita ist?

Ich wäre für eure Hilfe echt dankbar!
Viele Grüße

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.11.2008, 17:42:04
Beitrag #2
RE: Darstellung ausdrucksseitige vs. bedeutungsseitige Einheiten
Hallo,
jedes (sinnvolle) Wort, ob Simplex oder Kompositum, ist ein sprachliches Zeichen. Es hat folglich sowohl eine Ausdrucks- als auch eine Inhaltsseite. Wenn man Saussure sehr streng auslegt, sind signifiant / signifié ein anderes Begriffspaar als chaîne/image acoustique / concept.

signifiant ist der Bezeichnende, also das Zeichen
signifié ist das Bezeichnete, also die Entität in der außersprachlichen Wirklichkeit
concept ist die mehr oder weniger klare (psychologische, gedankliche) Vorstellung vom Bezeichneten; quasi das, was Du vor Deinem geistigen Auge siehst, wenn Du das Wort hörst.
chaîne acoustique ist die Lautkette, eigentlich eher die Vorstellung derer selbst (also das Lautblid, image acoustique); die gespeicherte Information über den Ausdruck, der für das concept verwendet wird.

Die beiden Begriffe mit c sind also die geistigen, abstrakten Elemente des Zeichens, die beiden Begriffe mit s eher ihre Gegenstücke "im wirklichen Leben" (wenn wir mal von Einhörnern etc. absehen).

Kurzum:
Die Schallwellen [ʔø:lkʁi:zə] oder ihre sekundäre Repräsentation als Buchstaben (die Ausdrucksseite) werden abgebildet auf die Vorstellung von einem Lautbild. Im Idealfall findet sich dann ein passendes Konzept, das identifiziert wird, und dessen Vorstellung wir dann haben (die Inhaltsseite).

Alles klar? Zwinker


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.11.2008, 19:15:12
Beitrag #3
RE: Darstellung ausdrucksseitige vs. bedeutungsseitige Einheiten
Man könnte meinen, der Prof hätte da auch nicht so den Überblick, wenn er einfach will, dass dieses in kursiv und jenes in <> gesetzt wird.
Natürlich will ich dem Prof nichts vorwerfen, ohne zu wissen, was er denn nun wirklich gesagt hat.
Aber diese Vorgabe mit der Formatierung ist doch - ohne weitere Informationen zu haben - nunja, irgendwie ...
Das hat nicht unbedingt mehr was mit dem wirklichen sprachlichen Zeichen zu tun, finde ich.
Denn ich könnte ja auch "Gebäude, das zur Bewohnung von Menschen dient" in kursiv setzen, weil es etwas Bezeichnendes ist...
Was genau sollst du denn mit den Formatierungen darstellen bzw. warum sollst du es überhaupt formatieren? Wozu dient die Dichotomie dann?

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.11.2008, 21:14:43
Beitrag #4
RE: Darstellung ausdrucksseitige vs. bedeutungsseitige Einheiten
Hallo,

Zitat:Denn ich könnte ja auch "Gebäude, das zur Bewohnung von Menschen dient" in kursiv setzen, weil es etwas Bezeichnendes ist...

Könntest Du, wäre aber nicht so sinnvoll. Denn Haus wird viel öfter im normalen Sprachgebrauch verwendet als "Gebäude, das zur Bewohnung von Menschen dient". Deswegen ist es meines Erachtens sinnvoller, Haus = <Gebäude, das zur Bewohnung von Menschen dient> als andersherum. Dabei ist Haus "signifiant" (der Bezeichner) und <Gebäude, das zur Bewohnung von Menschen dient> "signifié", also das Bezeichnete.

Neous, wenn ich Dich richtig verstehe, findest Du es merkwürdig, dass für die Umschreibung eines Wortes der deutschen Sprache (Haus) wieder eine Erklärung auf Deutsch verwendet wird. Aber irgendeine Sprache oder eine anderes Zeichensystem müssen wir ja nehmen.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.11.2008, 00:12:47
Beitrag #5
RE: Darstellung ausdrucksseitige vs. bedeutungsseitige Einheiten
Nein, ich finde die Umschreibung durch andere sprachliche Zeichen nicht merkwürdig. Ich meinte lediglich die Formatierung bzw. die Art, es so darzustellen.
Mir wird kein sinnvoller Hintergrund deutlich. Im Prinzip ist es ja nur eine andere Art der Gegenüberstellung, klar. Aber es scheint ja zu Verständnisproblemen zu führen, wie sie Ulrike anführt.
Mit dem Argument, es auch andersherum darstellen zu können, meinte ich bloß, dass keine wirkliche Logik dahinter zu stecken scheint. Es wird also bloß irgendeine Formatierungskonvention sein.
Ob allerdings das Wesentliche dabei wirklich verstanden wird...

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.11.2008, 12:19:59
Beitrag #6
RE: Darstellung ausdrucksseitige vs. bedeutungsseitige Einheiten
Erstmal danke für eure Antworten!

Wenn ich richtig verstanden habe, müsste man nach der Logik des Dozenten eigentlich alle Wörter kursiv setzen?!
Das Thema des Referates sind "Die Wörter des Jahres aus linguistischer Sicht" und da soll man eben auf den Unterschied der Darstellung beim Handout achten!
Ich kopier mal seinen Eintrag zum Thema hier rein, vielleicht macht das im Kontext mehr Sinn:

<Die Unterscheidung zwischen ausdrucksseitigen Einheiten (signifiants) und bedeutungsseitigen Einheiten (signifiés) ist auch in der graphostilistischen Markierung zu beachten; diese hat in diesem Zusammenhang fachsprachlichen Charakter. Ausdrucksseitige Einheiten auf allen hier in Frage kommenden Ebenen (Wortelemente, Wörter, Syntagmen, Sätze, Satzfolgen) werden kursiv geschrieben; bedeutungsseitige Einheiten schreibt man in einfache Anführungszeichen (›‹). Also beispielsweise: Das Wort Haus bedeutet ›Gebäude, das zur Bewohnung durch Menschen dient‹. Die Unterlassung der korrekten Markierung stellt ebenso einen Fehler dar wie eine falsche Markierung.>

Und wie gesagt, an diesem leichten Beispiel versteh ich das, ich weiß nur nicht ob ich jetzt alle meine Wörter die ich aufzählen will, kursiv setzen muss....

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.11.2008, 13:38:47
Beitrag #7
RE: Darstellung ausdrucksseitige vs. bedeutungsseitige Einheiten
Aaaah. Es geht wirklich nur um Schreibkonventionen und nicht um semanto-semiotische Spitzfindigkeiten. Lass Dich nicht durch die beiden S-Wörter verwirren.

Die Kursive dient, wie allgemein üblich, zur Kennzeichnung objektsprachlicher Elemente, während die recte (nicht-kursive) Schrift der Standard für Metasprache ist. Wenn Du also über ein Wort etwas schreibst, hebst Du im Text das Wort, über das Du etwas schreibst, durch die Kursive hervor. Seine Semantik markierst Du durch die Spitzklammern oder --eigentlich-- in die 'Bedeutungshäkchen' (einfache Anführungszeichen oben, nach englischem Muster).

In seinem Beispielsatz müsste es eigentlich so aussehen:
Zitat:Das Wort Haus bedeutet 'Gebäude, das zur Bewohnung durch Menschen dient'.

Gruß
j.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [HowTo] Darstellung Wortartenvorkommen / Gesamt vs. Korpusbezogen anschke 1 1.334 07.11.2014 13:41:01
Letzter Beitrag: suz

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste