Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



2 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 2 Besucher). 2 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Definition Sprache?

08.01.2010, 18:32:32
Beitrag #1
Definition Sprache?
Hallö, kann mir jemand eine gute und prägnante Definition von Sprache geben. Ich bin grad überm Prüfungsstoff lernen und verzweifel bisschen an diesem TeilZwinker Danke


Hallo, ich bin Suicideschnitzel und seit 08.01.2010 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
08.01.2010, 18:36:47
Beitrag #2
RE: Definition Sprache?
Welche Definition denn?
  • Sprache vs. Dialekt
  • Sprache im Sinne von Einzelsprache
  • Sprache als menschliches Gattungsphänomen
  • Sprache als (generelles) Zeichensystem


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
08.01.2010, 18:51:38
Beitrag #3
RE: Definition Sprache?
Ich schätze Sprache als Einzelsprache...ich muss Sprache von Kommunikation differenzieren. ich bin bis jetzt nur zu dem Schluss gekommen, das Sprache unwillkürlich konventionierte Zeichen besitzt.


Hallo, ich bin Suicideschnitzel und seit 08.01.2010 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
09.01.2010, 15:27:56
Beitrag #4
RE: Definition Sprache?
Sprache vs. Kommunikation ist aber eine andere Abgrenzung. Was macht denn Sprache aus als Kommunikationssystem? Und welche anderen Kommunikationssysteme kennst Du, die sich wie von Sprache unterscheiden?


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
10.01.2010, 13:05:31
Beitrag #5
RE: Definition Sprache?
Die sprache macht aus, dass sie nur beim menschen vorkommt, und sich verbal äußert. sprache ist konventioniert und arbiträr, da jeder damit einverstanden ist, dass wir dinge so bezeichnen wie wir sie bezeichen. wichtig ist denke ich auch, das wir mit einer begrenzten zahl an worten bzw. zeichen unedlich viele neue sätze bilden können. das geht bei körpersprache nicht ( als anderes kommunikationssystem), da es nur signale gibt,die einseitig sind. wie das tanzen der bienen.


Hallo, ich bin Suicideschnitzel und seit 08.01.2010 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
10.01.2010, 13:47:52
Beitrag #6
RE: Definition Sprache?
Na guck, da hast Du doch schon eine ziemlich gute Definition. Zwinker


Mein werter Lehrer C.-P. Herbermann hat es einmal ganz kondensiert so formuliert:
Zitat:"Die menschliche Sprache ist ein konventionell arbiträres, lineares, hierarchisch mehrfach gestuftes kommunikatives Zeichensystem mit maximaler Bezeichnungskapazität."
(C.P.H., Vorlesung "Universalien" 19.XI.1996)


Das erfasst eigentlich alle wesenhaften (essentiellen) Merkmale, die notwendig sind, um menschliche Sprache von anderen Kommunikations- und Zeichensystemen abzugrenzen.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.04.2011, 15:43:31
Beitrag #7
RE: Definition Sprache?
Ergänzend:

1. Basics

Sprache ist ein Systeminstrument,
um
mittels gemeinsamer phonetisch-akustischer Zeichen
(Zeichen für gemeinsame Vorstellungen: Lexeme und deren konzeptuelle Semantik, Lexeme weitgehend arbiträr, aber eben konventionell)
Sachverhalte,
also Beziehungen zwischen Elementen der Welt,
mittels regelhafter syntaktischer Kombination von Einzelzeichen,
dem Diskurs verfügbar zu machen und so
der Orientierung des Einzelnen und der Gruppe
in der Lebenswelt zu dienen.

2. Menschliche Sprache

hängt eng zusammen mit einer Definition von "Mensch",
insofern sie die eher
rudimentären Ansätze zur Verständigung im Tierreich
(körpersprachliche und akustische Signale, rein situationsbezogen)
soweit vertieft, dass situationsenthoben
eine Besprechung vergangener oder zukünfiger Handlungsweisen möglich ist.

Insofern sie dabei das ermöglicht, was man Reflexion nennt,
ist sie ein ausgezeichnetes Mittel,
das Funktionieren einer arbeitsteiligen Kultur in Klein- und Großgruppen
zu erleichtern.

3. Das Kultur-Wesen Mensch

Dieser Begriff vom "Kultur- und Sprachwesen Mensch" ist in der anthropologischen und philosophischen Diskussion
immer wieder unter verschiedenen Aspekten anskizziert worden, hier ein streuender Überblick:

Der Mensch ist ein Lebewesen und zwar

- das vernünftige Tier („animal rationale“, Aristoteles),
- das Tier, das spricht (Aristoteles),
- das Tier, das über seine früheren Handlungen nachdenkt, künftige Handlungen bedenken kann („animal rationale“; Darwin)
- Staaten bildend (Aristoteles),
- Hände habend und damit zu gezielter Arbeit fähig (Aristoteles),
- eine Seele habend (Descartes),
- vernunftfähig (Kant),
- Lebewesen, das um seinen Tod weiß (Hölderlin),
- nicht „festgestellt“ ist (Nietzsche),
- eine Welt „hat“ (Heidegger),
- etwas „stattdessen tut“ (symbolische und andere Handlungsformen, Marquard)
- ein „animal poeta“, das per Imaginationsstimulus Poesie schafft (Karl Eibl)

4. Das System "Person und Personalpronomen"

Unsere Sprache, das mag ein illustrierendes Detail für die bisherigen Thesen sein,
gibt uns beim Besprechen von Welt ein bestimmtes System bei Verben vor:

Zentral: Eine Kommunikationssituation „Gespräch“ mit einer „Blickstellung“ zum Partner (Weinrich 1993, s. 96f.); dabei wird markiert:
- Die Gesprächsrolle „Sprecher“ (ich, wir)
- Die Gesprächsrolle „Hörer“ (du, ihr)
- Die Restrolle „Thema“.

Die Rollen Sprecher und Hörer bezeichnen Personen, also lebende Wesen, die der sprachlichen Kommunikation fähig sind.
Das sind normalerweise menschliche Wesen.
Doch können unter bestimmten Bedingungen (Fabel; Werbung) auch Dinge wie sprech- und hörfahige Personen behandelt werden.

Eng damit zusammenhängend:
Wir können per Analogie
Handlungsmuster unseres vertrauten Nahbereiches auf fremde Bezirke übertragen (Metapher).

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
02.05.2011, 17:50:19
Beitrag #8
RE: Definition Sprache?
Im Grunde wissen wir viel zu wenig über nichtmenschliche Kommunikationssysteme als dass wir eine vernünftige Abgrenzung geben könnten. In den letzten Jahren hat sich in dem Bereich viel getan und vieles, was noch vor 10 Jahren für undenkbar gehalten wurde, wurde inzwischen mit hinreichender Sicherheit an anderen Primaten, den großen Meeressäugern oder auch Singvögeln beobachtet.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
03.05.2011, 14:43:13
Beitrag #9
RE: Definition Sprache?
Als kleine Anekdote:
Es gibt Affen, die haben eine einfache Art der Gebärdensprache gelernt, es gibt Affen, die können durch Logogramme kommunizieren. Affen können zählen. Es gibt Papageien, die sprechen können mit bis zu 1.000 Vokabeln, die auch wahrscheinlich die Zahl null verstehen können und was die Trainer sagen. Und es gibt Wüstenmäuse (oder so, weiß nicht mehr genau welche Tiere das waren), in deren Tiersprache höchstwahrscheinlich selbst Farben unterschieden werden. Wenn also jemand mit einem weißen Anzug durch das Gebiet ging oder jemand mit einem roten, so konnte man an einer bestimmten Stelle der Tierlaute festmachen, dass dort farbspezifische Unterschiede festgemacht wurden.


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
03.05.2011, 15:07:17
Beitrag #10
RE: Definition Sprache?
Nun sind Hominiden oder Papageien wie Alex, die ein Kommunikationssystem vom Menschen beigebracht bekommen haben, nicht repräsentativ für ihre jeweiligen Spezies. Klar lernen wir so eine Menge über die kognitiven Fähigkeiten dieser Tiere (vielleicht sogar nur dieser "begabten", quasi "multilingualen" Individuen), aber wir wissen deshalb noch nicht, wie die unbeeinflusste, arteigene Kommunikation dieser Tiere funktioniert. Und erst dieses Wissen würde es uns ermöglichen, einen präzis(er)en Sprachbegriff zu finden bzw. das arttypisch menschliche an menschlicher Sprache zu identifizieren.

Bist Du Dir sicher, dass es Wüstenmäuse waren und keine Erdmännchen?


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
03.05.2011, 19:39:44
Beitrag #11
RE: Definition Sprache?
Wie gesagt, ich wusste es nicht mehr. Irgendwelche kleinen quirrligen Dinger. Zwinker
Nene, die arteigene Sprache zu erforschern wäre auch wieder etwas anderes.
Bei den Walen gibt es ja auch noch interessante Studienergebnisse.


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
04.05.2012, 12:58:53
Beitrag #12
RE: Definition Sprache?
ich glaube, es würde euch allen bissl klarheit verschaffen im bezug auf das denken und das sprechen, wenn ihr im zentrum/anfang der überlegung nicht den menschen, sondern erstmal die welt setzt.

um euch aber den spaß der "autoerkenntnis" nicht vorweg zu nehmen, gebe ich nur ein beispiel:

betrachten wir mal (ich, du, er sie es);

"ich"- ich begreife/sehe/fühle mich in dieser welt, somit kann ich ausdrücken/denken/sprechen, wie ich mich als objekt "ich" in dieser welt verhalte (nicht gesellschaftlich)

"du"- irgendwann hab ich "gesehen"(die welt hat mir das beigebracht), dass es nicht nur ein "ich" gibt, sondern viele. das "du" erlaubt direkte kommunikation zwischen den "ichs" (hier hat die gesellschaft angefangen)

"er sie es" - nun, diese form hat sich entwickelt, um eine inderkte kommunikation zwischen "ich" und "du" zu ermöglichen. also das "er sie es" gibt es nur dann, wenn "ich" und "du" über ihn sprechen(komplexere gesellschaft)

ich hoffe , man sieht aus diesem beispiel meine intention, welche nämlich wäre:

mensch ist ein reciever und encoder(man könnte sich sogar vorstellen, dass der mensch keine neue information erschafft, er encodiert die empfangene information, um sie dadurch (und nur so) der gesellschaft teilen zu können)


Hallo, ich bin hamtitam und seit 16.04.2012 14:33 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
04.05.2012, 19:45:09
Beitrag #13
RE: Definition Sprache?
Das ist ein Henne-Ei-Problem. Die unterschiedliche Benennung der Dialogpartner (Äußerungsträger: ich, Adressat: du, Andere: er/sie/es) setzt eine Dialogsituation voraus.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
05.05.2012, 00:32:59
Beitrag #14
RE: Definition Sprache?
naja, ich sehe darin drei logische formen, in denen sachverhalte vorkommen können. spiegelt auch, meiner meinung nach, einen teil der struktur der subjektiven welt wider;ähnlich, wenn subjektive welt ein vektorraum wäre, würden diese drei logischen formen ein teil der basis ausmachen.


Hallo, ich bin hamtitam und seit 16.04.2012 14:33 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
05.05.2012, 10:28:13
Beitrag #15
RE: Definition Sprache?
Eben. Deswegen ist die Universalien-Feststellung, dass alle Sprachen mindestens eine Trichotomie bei den Personalpronomen haben, auch eine triviale Feststellung ohne viel Informationsgehalt. Es ist schlichtweg Teil der Struktur eines Kommunikationssystems und gehört daher auch nicht notwendigerweise in die Definition von 'Sprache'.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
92_lightbulb [Term] Definition 'Elementarsatz' Rinchen 1 1.475 28.11.2014 14:25:29
Letzter Beitrag: thf
  [Phil] Definition "niedriges Niveau" australien 2 1.776 28.09.2014 11:47:49
Letzter Beitrag: Alpun
  [Text] Diskursbegriff -Topoi- Definition und Unterschied Mila 4 4.255 24.08.2014 17:36:45
Letzter Beitrag: Mila
  Definition "Lehrmeinung" Kevin 2 1.989 09.11.2013 18:06:55
Letzter Beitrag: suz
  Gute definition von Bedeutung? FlorianAir 2 2.499 12.06.2013 14:03:13
Letzter Beitrag: kpl
  Einfache Definition von "Pragmatik" -petite- 4 7.598 16.11.2012 17:06:57
Letzter Beitrag: thf

Gehe zu:


2 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 2 Besucher). 2 Gast/Gäste