Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » Erledigt: Heute Heute Diglossie
▶ Brauche Hilfe bei Präsentation

24.05.2012, 21:08:05
Beitrag #1
DIGLOSSIE
Hallo, ich muss eine Präsentation über Diglossie halten und zwar über die Entwicklung von Fergusons Definition (1959) zu Fishmans (1967). Alles was ich dazu finde ist der Eintrag bei Wikipedia und nicht mal den verstehe ich richtig.
Kann mir jemand helfen? Ich muss das auch noch mit Beispielen erklären.


Hallo, ich bin BillyJoe und seit 24.05.2012 19:00 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
24.05.2012, 21:13:31
Beitrag #2
RE: DIGLOSSIE
Moin,
es würde uns helfen, Dir zu helfen, wenn Du uns verraten würdest, was genau Du nicht so richtig verstanden hast.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
13.06.2012, 13:09:04
Beitrag #3
Unterschiedliche Definitionen zu Diglossie
Kann mir jemand den Unterschied von Diglossie definiert von Ferguson und Fishman erklären?

janwo bearbeitete 13.06.2012 14:41:46 diesen Beitrag. Grund:

Dafür braucht's keinen separaten Thread.



Hallo, ich bin BillyJoe und seit 24.05.2012 19:00 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
13.06.2012, 14:26:42
Beitrag #4
RE: Diglossie
Also Fishmans Definition ist ja eine erweiterte Definition zu der von Ferguson. Fergusons Definition habe ich so verstanden, dass er unter Diglossie Dialekte und Umgangssprache versteht und diese Varietäten (High und Low) unterschiedlichen Prestige haben, weil die eine (High) hauptsächlich in formellen Sprachsituationen verwendet wird und die andere (Low) in informelleren Sprachsituationen. Das heißt in Bayern zum Beispiel wird in sozialen Gruppen (der Familie, Freundeskreis usw.) also der bayerische Dialekt gebraucht (L), aber in formelleren Situation, z.B. vor Gericht, in der Uni usw., Hochdeutsch (H) gesprochen. So habe ich Ferguson verstanden. Ist das richtig?
Fishmans Definition versteh ich aber gar nicht, weil er von Bilingualismus ohne Diglossie und Diglossie ohne Bilingualismus und so redet. Offenbar fasst er auch verschiedene Sprachen (nicht nur Sprachvarietäten) unter Diglossie zusammen, ich verstehe seine Begründung aber nicht. Und ist diese Entwicklung sinnvoll?
Ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt!!


Hallo, ich bin BillyJoe und seit 24.05.2012 19:00 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
13.06.2012, 14:49:44
Beitrag #5
RE: Unterschiedliche Definitionen zu Diglossie
(13.06.2012 13:09:04)BillyJoe schrieb:  Kann mir jemand den Unterschied von Diglossie definiert von Ferguson und Fishman erklären?

Tut mir leid, ich hab den alten erst nicht mehr gefunden. Hab versucht den zweiten danach zu löschen, weiß aber nicht wie.


Hallo, ich bin BillyJoe und seit 24.05.2012 19:00 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
21.06.2012, 12:18:55
Beitrag #6
RE: Diglossie
Hallo,

Erstmal sorry, dass es etwas gedauert hat - ich habe weder Ferguson noch Fishman parat, aber der Wikipedia-Artikel beschreibt das anhand der Sprachsituation der Schweiz doch eigentlich ganz gut, oder?

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
97_question Diglossie und Bilingualismus Katlyncat 1 7.141 12.03.2009 15:18:04
Letzter Beitrag: janwo

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste