Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » Erledigt: Heute Heute Dozenten bewerten

18.02.2006, 22:11:49
Beitrag #1
Dozenten bewerten
Da hier doch auch eine Menge Studenten mitlesen, möchte ich auch hier mal den Link weitergeben:
Auf http://www.meinprof.de lassen sich Veranstaltungen diverser Dozenten an den Hochschulen Deutschlands abgeben. Die Sprachwissenschaften scheinen mir jedoch noch stark unterrepräsentiert, deswegen gilt es, Werbung zu machen und andere zu mobilisieren, auch Bewertungen abzugeben. Vielleicht kommen ja irgendwann einmal okaye Empfehlungen zustande.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
12.04.2011, 21:19:00
Beitrag #2
RE: Dozenten bewerten
Hm. Also ich bin da jetzt seit 5 Jahren angemeldet und habe kaum Feedback bekommen, außer von einem anonymen Studi, der völlig ungerechtfertigte Vorwürfe erhebt.
hat da sonstwer Erfahrungen mit gemacht?


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
19.06.2011, 12:31:16
Beitrag #3
RE: Dozenten bewerten
Ich lehne dieses ständige Fragen nach Meinungen ab. Wenn Studierende - etwa durch Mehrheitsentscheidungen - die Inhalte und die Lehrenden bestimmen könnten, dann: bitte gleich die Unis schließen. Natürlich gibt es immer didaktische Langweiler. Die muss und kann man in Kauf nehmen. Allzu viele Studis lehnen aber einfach ab, was erst einmal anstrengend ist. Noch nerviger an dieser Meinungsfragerei finde ich allerdings, dass Ansprüche an Studiengänge gerade in letzter Zeit sehr von wirtschaftlichen Anforderungen abhängen (das hat nun die Politisiererei der 70er angelöst). Beispielsweise ist oft die Rede von 'Praxisbezug', zum Beispiel in der Lehrerausbildung. Doch ist eine Menge Theorie nötig, um sich auf Lernziele zu einigen - dies nur ein Beispiel.
Und was soll gegenwärtig jeder Dozent selbstverständlich sein?
EXZELLENT RolleyesTraurigBig GrinMotzrotShyTraurigRolleyes


„Wenn ich mir ansehe, wer im Fernsehen oder in den Zeitungen die Helden sind, so sehe ich nur Fassaden ohne etwas dahinter. Das Gleiche läßt sich an den Universitäten beobachten, die zur Zeit durch die Perspektive der Unternehmensberatung kaputtgemacht werden. Wir bekommen ständig Fragebögen: Wie viele Gastprofessuren haben Sie wahrgenommen? Wie viele Drittmittel haben Sie eingeworben? Eine Diktatur der Geschäftigkeit. All diese Dinge haben mit der authentischen Motivation eines Wissenschaftlers gar nichts zu tun.“ (Peter Bieri)

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
21.06.2011, 12:10:40
Beitrag #4
RE: Dozenten bewerten
Schade, dass sich die anderen mitlesenden Dozenten hier noch nicht geäußert haben.

Die Evaluation dient ja nicht bloß der "Öknonomisierung" des Wissenschaftsbetriebs und irgendwelchen dubiosen Qualitätsrankings. Es ist ja auch eine wichtige Informationsquelle für den evaluierten Dozenten selbst. Ich finde Bewertungen und Feedback deshalb wichtig und richtig, so lange es sachlich und angebracht bleibt. Wer sich in Evaluationsbögen darüber beschwert, dass die Aussicht aus dem Seminarraumfenster suboptimal war (reales Beispiel), sollte vielleicht mit seiner und meiner Zeit etwas besseres anfangen.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste