Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » Erledigt: Heute Heute Facharbeit über den Wandel der Sprache

15.11.2011, 19:15:30
Beitrag #1
Facharbeit über den Wandel der Sprache
Hey Leute,

Ich würde sehr gern meine Facharbeit zum Thema Sprachwandel machen, allerdings wäre es viel zu Umfangreich das Thema komplett zu behandeln.

Mein Lehrer schlug mir einiges vor, wobei ich mir in allem unsicher bin.

Hat jemand von euch eine Idee, was interessant wäre ?


Lg

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
15.11.2011, 19:40:38
Beitrag #2
RE: Facharbeit über den Wandel der Sprache
Was hat dir dein Lehrer denn vorgeschlagen?

Für welche Sprache(n) interessierst du dich denn? Es gibt nämlich wirklich viel, was man machen kann und interessant ist alles. Zwinker Interessierst du dich also eher z.B. für Lautwandel, Wandel in der Schriftsprache, für (morpho-)syntaktischen Wandel oder für Bedeutungswandel? Oder vielleicht eher etwas übereinzelsprachliches wie Sprachfamilien oder Sprachbünde?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
15.11.2011, 22:53:45
Beitrag #3
RE: Facharbeit über den Wandel der Sprache
Oder dann doch ganz generell über Sprachwandel an sich bzw. dessen Prinzipien?

Oder Jugendsprache oder die immer aktuelle Debatte um Anglizismen als Aufhänger, um Prinzipien und Beispiele der 'Entlehnung' zu diskutieren?

Wie eng soll es denn gefasst sein? So gesehen hast du natürlich schon recht, dass man das Thema nicht "komplett" behandeln kann - das kann man sowieso nie. Aber da können wir dir bestimmt helfen, wenn du uns noch ein paar Informationen lieferst, was dich interessiert und wohin du gehen möchtest.

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
16.11.2011, 13:41:30
Beitrag #4
RE: Facharbeit über den Wandel der Sprache
Inzwischen habe ich ja gelernt, dass "Facharbeit" in verschiedenen Bundesländern verschiedenes heißt. Kannst du vielleicht kurz sagen, wieviel Zeit du hast und wie umfangreich das werden soll? Es macht ja schon einen Unterschied, ob du quasi ein Jahr Zeit hast, wie glaube ich etwa in Bayern, oder das einfach nur eine Klausur im zweiten Halbjahr der 12 ersetzt.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
16.11.2011, 18:11:26
Beitrag #5
RE: Facharbeit über den Wandel der Sprache
Hey, schon mal vielen Dank für die Antworten,

für meine Facharbeit habe ich bis mitte Februar zeit, jedoch muss ich schon in ein paar Tagen mein Thema abgegeben haben,deshalb bin ich ein bisschen im Zeitdruck, da unsere Lehrer uns erst Montag von dem Termin erzählt haben...
Diese Facharbeit ersetzt dann die erste Klausur im 2. halbjahr der 12.. also meien Deutsch Lk klausur.

Sebastian, danke für deine Aufzählungen, so hab ich schon ein paar Bereiche mehr Lächel
Interessieren würde mich der Lautwandel, aber auch der Bedeutungswandel, wobei auch da mein Lehrer dann sicher wieder etwas spezifischeres haben will.

Er schlug mir vor die Sprache und den Wandel dieser in einer bestimmten Epoche zu behandeln, oder aber den Satzbau (zB woher kommt der Nebensatz, warum gibt es ihn?) oder ein bestimmtes Wort und seine Veränderung im Laufe der Zeit.

Lg


Hallo, ich bin Fay und seit 15.11.2011 17:09 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
16.11.2011, 18:30:17
Beitrag #6
RE: Facharbeit über den Wandel der Sprache
Was für einen Umfang soll die Arbeit ungefähr haben?
Ein einzelnes Wort zu behandeln kann da mitunter schon etwas zu eng gesteckt sein, auch wenn so Kleinode wie geil ja eine durchaus spannende und wechselhafte Geschichte hinter sich haben.

Ich weiß nicht, ob es Dir und dem Lehrer ins Konzept passt. Aber die Einstellung der Sprecher zum Sprachwandel ist auch eine interessante Sache. Man denke nur an den weit verbreiteten Topos, unsere Sprache würde immer mehr verkommen...


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
16.11.2011, 23:32:09
Beitrag #7
RE: Facharbeit über den Wandel der Sprache
Hallo Fay!

Vielleicht liest du dich mal durch die Inhaltsverzeichnisse von verschiedenen Einführungsbüchern zur Sprachgeschichte- da findest du sicher ganz gute Anregungen für deine Facharbeit.

Empfehlen kann ich dir in diesem Fall Peter von Polenz (von ihm gibt es verschiedene gut verständliche Einführungen) oder Damaris Nübling (Historische Sprachwissenschaft des Deutschen. Narr 2008.).

Zitat:Er schlug mir vor die Sprache und den Wandel dieser in einer bestimmten Epoche zu behandeln
Welchen Umfang soll denn die Facharbeit haben und muss ein Eigenanteil von dir enthalten sein?

Je nachdem könntest du ja zum Beispiel beim Syntaktischen Wandel die fürs Deutsche typische Satzklammer behandeln und anhand einiger Originaltexte nachweisen. (Nur als Anregung- du musst dich natürlich mit deinem Thema wohlfühlen!)

Viele Grüße,
Linguini


Tippt Interpunktion und Orthographie dieses Posts sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.11.2011, 18:31:55
Beitrag #8
RE: Facharbeit über den Wandel der Sprache
also meine Facharbeit muss, soweit ich weis, mindestens 10 Seiten lang sein.

von Peter von Polenz hab ich schon einige Texte zugeschickt bekommen, bin jedoch noch nicht zum lesen gekommen....

Ein einzelnes Wort stelle ich mir auch eher etwas wenig vor, 10 seiten kann man da sicher nicht drüber schreiben, die überlegung ergibt sich, dass ich dann eher 2 oder 3 zusammenhängende Worte nehme, aber da bin ich mir eher unsicher, weil das ein sehr kleiner Bereich ist, und vorallem schwer viel darüber zu finden.

Wieviel Eigenanteil dabei sein muss weis ich nicht, dass muss ich dann mit meinem Lehrer noch besprechen.

danke Linguini Lächel , dass wäre auch interessant, aber eher weniger das was mich total interessieren würde.


Hallo, ich bin Fay und seit 15.11.2011 17:09 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.11.2011, 21:19:08
Beitrag #9
RE: Facharbeit über den Wandel der Sprache
Zitat:Interessieren würde mich der Lautwandel, aber auch der Bedeutungswandel, wobei auch da mein Lehrer dann sicher wieder etwas spezifischeres haben will.

Zu beiden Themen gibt es auf jeden Fall massig Literatur (sowohl zu Deutsche, als auch Englisch, die romanischen Sprachen und alle anderen möglichen auch). Beim Lautwandel könntest du dich zum Beispiel mit der Zweiten Lautverschiebung beschäftigen, die hat die deutschen Dialekte in Ober- und Niederdeutsch geteilt. Da gibt es auch ganz niedliche Karten dazu (z.B. im dtv-Atlas Deutsche Sprache zu Apfel vs. Appel u.ä.). Oder du beschäftigst dich mit dem Great Vowel Shift im Englischen.

Beim Bedeutungswandel gibt es auch viel, über das man schreiben kann. Schau dir doch mal die entsprechenden Kapitel in McMahon (1994): Understanding Language Change und in Campbell (2004): Historical Linguistics an. Da werden die verschiedenen Phänomene – wie Bedeutungsverbesserung oder -verschlechterung – gut erklärt.

Wenn du dich dann für ein enger umrissenes Thema entschieden hast, werden dir bestimmt viele hier im Forum Literaturtipps geben können.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Hist] Wie lange dauert grammatischer Wandel? (Postposition zu Kasusmarker) fluid-s 0 120 03.12.2016 13:48:04
Letzter Beitrag: fluid-s
  Kennt jemand einen pragmatischen Aufsatz über die Unmöglichkeit des Neins der Frau? Spracherkennung 6 2.566 19.02.2016 19:35:59
Letzter Beitrag: lingucat
  Team Beschwerde über Anredeformen - was tun? Administrator 4 24 04.02.2016 19:08:37
Letzter Beitrag: lingucat
  Fun Landläufige Vorurteile über Linguisten janwo 33 17.451 06.12.2015 09:29:26
Letzter Beitrag: Forum
  [Typo] Was sind die Gründe für einen typologischen Wandel? Annag 3 2.126 19.09.2015 21:03:51
Letzter Beitrag: Forum
  [Theor] Chomsky über endlich viele Grammatiken und unendlich viele Sprachen 0711master 12 2.409 13.08.2015 03:36:42
Letzter Beitrag: robert
  [Phon] Brauche dringend Hilfe bei zwei Sätzen über Nigerian Pidgin English. dennis 5 3.814 06.07.2014 22:11:39
Letzter Beitrag: kpl
  Einige Fragen zu Hausarbeit über Reduplikation im Germanischen Kevin 15 6.593 04.04.2013 23:22:56
Letzter Beitrag: Kevin
  [Morph] Ich suche verständliche Literatur über Wortbildung -petite- 4 3.391 14.01.2013 16:42:05
Letzter Beitrag: versus

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste