Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Frage zur Übersetzung von "Ë ; ë"
▶ Ë ë Übersetzung

23.02.2016, 12:14:43
Beitrag #1
Frage zur Übersetzung von "Ë ; ë"
Hallo,

Gibt es eine einheitliche Buchstabenübersetzung von "Ë ; ë" ("e" mit Trema)?

Vom Albanischen ins Deutsche scheint es oft ein "a" zu werden (Beispielsweise in Städtenamen). Aber das "Ëë" gibt es ja auch in anderen Sprachen. Gibt es wohl möglich verschiedene Interpretationen in verschiedenen Sprachen?

Über einen Antwort zur Buchstabenübersetzung (nicht zur Aussprache) wäre ich sehr dankbar!


Schönen Gruß

Ondrik

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
23.02.2016, 20:57:27
Beitrag #2
RE: Frage zur Übersetzung von "Ë ; ë"
Eine Antwort via Blog / Disqus: http://linguistikforum.tumblr.com/post/1...2530450787


ǝlıɥʍ ɐ uı ǝɔuo ǝʌıʇɔǝdsɹǝd ɟo ǝƃuɐɥɔ ɐ spǝǝu ǝuoʎɹǝʌǝ
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
23.02.2016, 21:03:04
Beitrag #3
RE: Frage zur Übersetzung von "Ë ; ë"
Was genau meinst du denn mit "Übersetzung", wenn nicht die Aussprache?
So oder so werden viele Buchstaben je nach Sprache ganz unterschiedlich ausgesprochen. Eine Einheitlichkeit gibt es da so gut wie nicht. Das trifft auch für das E mit Trema zu. In vielen Rechtschreibungen (nicht der Albanischen!) dient das Trema dazu, bei einer Abfolge von Vokalbuchstaben deutlich zu machen, dass die Vokale getrennt zu sprechen sind, weswegen man z.B. manchmal auch im Deutschen etwas findet wie <naïv> (das wird ja nicht so gesprochen, dass es sich auf reif reimt).

Meinst du die Umsetzung des mit <Ë> geschriebenen Lauts in anderen Sprachen, wenn sie Wörter z.B. aus dem Albanischen übernehmen?


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
23.02.2016, 21:41:06
Beitrag #4
RE: Frage zur Übersetzung von "Ë ; ë"
Ich vermute mit "Buchstabenübersetzung" meinst du die Entsprechung von Buchstaben in Wörtern gleicher Herkunft (und verwandter Sprachen)?

Linguistisch ist deine Frage etwas schwierig, weil, wie die beiden anderen Antwortenden ja auch schon meinten, verschiedene Dinge durcheinander gehen. "Buchstaben"[1] können, finde ich, im eigentlichen Sinne des Worts nicht übersetzt werden, da sie keine Bedeutung haben. (Zu dem Unterschied zwischen Transliteration und Transkription sowie dem Umstand, dass Grapheme Sprachsystem-spezifisch sind, haben die anderen ja schon etwas gesagt).

Tendenziell ist es so, dass das Graphem <ë> ganz grob für zwei verschiedene Zwecke in den lateinisch-basierten Orthographien der Welt beliebt zu sein scheint: Kennzeichnung von getrennter Aussprache, statt Diphthong und Repräsentation von Lauten, die innerhalb der Sprache irgendwie mit dem <e> in Verbindung gebracht werden (z.B. für [ə], [ɜ] oder [ẽ]).

Der Sache mit den Entsprechungen von Buchstaben in Kognaten könnte man prinzipiell nachgehen. Dabei muss man aber einerseits beachten, dass man sich eben nur die graphische Repräsentation anschaut, die wenig linguistische Beschreibungskraft hat. Weiterhin sind Eigennamen wie z.B. Städte für derartige Vergleiche problematisch, unter anderem weilsie gerne entlehnt werden und öfter von der Standardorthographie abweichen.

Ich kann kein Albanisch, aber sowie ich das sehe, sind beispielsweise Tirana und Tiranë verschiedene morphologische Formen desselben Stamms (die sich in ihrer Definitheit unterscheiden). Die im Deutschen gängige Form Tirana hat daher ihren Unmittelbaren Ursprung in der definiten (?) Form.

[1] Der Begriff "Buchstabe" ist in seiner alltagssprachlichen Verwendung für linguistische Zwecke nicht so gut geeignet, da er verschiedene Dinge zusammenfasst, die man für Analysen meist trennt.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.02.2016, 14:39:17
Beitrag #5
RE: Frage zur Übersetzung von "Ë ; ë"
(23.02.2016 21:41:06)thf schrieb:  Ich kann kein Albanisch, aber sowie ich das sehe, sind beispielsweise Tirana und Tiranë verschiedene morphologische Formen desselben Stamms (die sich in ihrer Definitheit unterscheiden). Die im Deutschen gängige Form Tirana hat daher ihren Unmittelbaren Ursprung in der definiten (?) Form.
Korrekt. Alb. <ë> bezeichnet /ə/ (typisch balkanisch auch betont) und ist Ausgang vieler Feminina (< *ā-Stämmen) in der indefiniten Flexion, die definite Endung ist /-a/. Besonders im nördlicheren Sprachraum, dem gegischen Dialekt, tendiert die Aussprache dieser Endung gegen Null (evtl. mit Ersatzdehnung). Eine verbreitete, in der deutschsprachigen Wissenschaft gängige aber sonst nicht einheitliche Wiedergabe albanischer Wörter (naheliegenderweise vor allem Eigennamen) folgt der Regel:
Feminina: definite Form (Tirana statt Tiranë)
Maskulina: indefinite Form (Durrës statt Durrësi).
Das hat zwei Vorteile: Der Ausländer wird in vielen Fällen an dem, wie wir hier sehen, kompliziertem Grafem <ë> vorbeigeführt und lautliche Veränderungen wie Shkodër f., definit Shkodra, werden umgangen.

Gleich dem Albanischen steht <ë> für Schwa im Kaschubischen, Luxemburgischen (betont), Tagalog und einigen Mayasprachen.

Im Russischen, das eine stark historische Orthografie verwendet, wodurch die Vokalaussprache für Nichtmuttersprachler verkompliziert wird, steht <ë> - falls überhaupt verwendet, meist wird auf die beiden Punkte verzichtet! - ganz anders für betontes [jɔ ~ jɔ ~ ɔ], ein historisches /e/ mit soweit möglicher Bewahrung der Palatalisierung vorausgehender Konsonanten nach dem Vokalqualitätswandel unter Akzent vor folgendem nicht-palatalem Konsonanten. Die Transkription ist hier allerdings <(j)o>, engl. <(y)o> oder transliteriert <e>: Gorbatschow, Potjomkin/Potemkin.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Syn] Frage zu NP und AP no-name21 3 1.264 07.01.2016 14:18:02
Letzter Beitrag: Anna K.
  Adäquate englische Übersetzung gesucht herbstwind 4 2.182 29.08.2015 16:46:04
Letzter Beitrag: lingucat
  [Syn] IP/CP Frage hausy007 1 1.301 28.12.2014 13:16:45
Letzter Beitrag: Anna K.
  Übersetzung nach IPA Florian 7 10.848 14.10.2010 10:46:12
Letzter Beitrag: janwo

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste