Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
▶ Was Sie schon immer wissen wollten, aber nie zu fragen wagten

05.12.2015, 13:17:58
Beitrag #196
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Bei Touratier (2013:31) habe ich folgenden Satz gelesen:

"So besteht etwa der drei Wörter umfassende Satz Er ha-t Kopf-weh aus vier Morphemen, dem diskontinuierlichen Morphem Er … t und den drei Morphemen ha-, Kopf- und -weh."

Ich kann zwar nachvollziehen, wie das zustande kommt, aber die Auffassung von Er … t als diskontinuerliches Morphem erstaunt mich jetzt doch. Wundere ich mich gerade über eine (für das Deutsche) gängige Analyse, oder ist das doch eher idiosynkratisch? (In dem Absatz bezieht er [oder sie, also die Übersetzerin?] sich übrigens auf Martinet 1967). Zumindest nach Nida (1949:84f.) setzte diese Analyse voraus, dass eine gegenseitige Bedingtheit gegeben wäre, die ich nicht sehe.

[1] Touratier, Christian 2008. Lateinische Grammatik. Eine linguistische Einführung in die lateinische Sprache. WBG:Darmstadt. (dt. Übersetzung von Bianca Liebermann)

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
05.12.2015, 17:34:15
Beitrag #197
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Ich halte das für idiosynkratisch und dubios.

Bei Nida wird unter "H. Wechselseitige Bedingtheit" nur davon geredet, dass zwei Morpheme in allen Kontexten obligatorisch zusammen vorkommen müssen. Er sagt aber auch "zwei" und betont, dass es in allen Vorkommen sei, also eines nicht ohne das andere vorkommen kann, ohne dass wir hier von einem anderen Morphem reden müssen. Das ist bei {re} + {-t} aber aus zwei Gründen unzutreffend: erstens kommt {-t} auch mit {sie} und {es} vor (ok, da mag man sich noch mit Allomorphie herausreden), zweitens gibt es auch Verbformen der 3SG, die ohne {-t} gebildet wertden, beispielsweise im Präteritum (lief-∅, sag-te-∅) oder im Konjunktiv.

Bei Martinet ("Grundzüge der allg. Sprachwissenschaft" 1963, Abschnitt 4-22) ist hingegen nur von der "Verschlingung" oder "Verschmelzung" die Rede, die bei Kongruenz auftreten kann, wobei erst das gemeinsame Auftreten zweier Elemente zusammen für die Eindeutigkeit sorgt. Hier könnte man das obige Gegenbeispiel mit dem deutschen Verb in der 3SG.PST als Beispiel nehmen, wo erst durch das Pronomen Eindeutigkeit hergestellt wird, weil die Verbform selbst identisch ist mit der der 1SG.PST und insofern die Bedeutung 3SG.PST diskontinuierlich ausgedrückt wird am Pronomen und der Null. Die Beispiele, die Martinet selbst gibt, kommen allesamt aus dem Lateinischen und haben den großen Unterschied, dass hier ausdrücklich nicht wechselseitige Bedingtheit gefordert ist, sondern es Formen bzw. Kontexte geben kann, in denen diese Verschlingung nicht auftritt.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
06.12.2015, 11:50:04
Beitrag #198
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
(05.12.2015 17:34:15)janwo schrieb:  Ich halte das für idiosynkratisch und dubios.

Danke für deine Einschätzung, Jan Lächel Gerade mit Martinet kenne ich mich leider gar nicht aus und dachte vielleicht, dass das auf irgendeiner mir unbekannten Annahme seinerseits beruhen könnte. Aber das hat sich nach deiner Antwort erledigt. Mal sehen, ob es bei dieser einen Ungereimtheit in dem Buch bleibt.

(Der Bezug zu Nida war übrigens von mir und zielte auf die Argumentation ab, die du auch genannnt hast; hatte das evtl. nicht gut genug kenntlich gemacht. )

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
14.05.2016, 14:47:36
Beitrag #199
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Hallo,
hat jemand vielleicht eine Ahnung, wie ich in einem beliebigen Text (in meinem Falle in langer niederdeutscher) die Buchstaben nach Häufigkeit anordnen kann? Ich will wissen, wie die Häufigkeitsverteilung ungefähr im Niederdeutschen ist. (Nur für mich, nicht wissenschaftlich.) Geht das irgendwie mit Word oder gibt es Online-Tools? Vielen Dank und viele Grüße,
Kevin


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
14.05.2016, 19:39:04
Beitrag #200
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Dafür gibt es in der Tat Online-Tools, wie z.B. diesen Frequency Counter. Ich hab's nochmal eben mit einer Ladung Lorem ipsum überprüft und es funktioniert einwandfrei.


Math puns are the first sine of madness.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
14.05.2016, 22:30:05
Beitrag #201
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
(14.05.2016 14:47:36)Kevin schrieb:  Hallo,
hat jemand vielleicht eine Ahnung, wie ich in einem beliebigen Text (in meinem Falle in langer niederdeutscher) die Buchstaben nach Häufigkeit anordnen kann? Ich will wissen, wie die Häufigkeitsverteilung ungefähr im Niederdeutschen ist. (Nur für mich, nicht wissenschaftlich.) Geht das irgendwie mit Word oder gibt es Online-Tools? Vielen Dank und viele Grüße,
Kevin

Solche Aufgaben kann man ansonsten auch ganz gut in einer der modernen Skriptsprachen lösen;
in Python (du erwähntest glaube ich mal, dass ihr damit gearbeitet habt) z.B. so:

Code:
In [1]: from collections import Counter

In [2]: %paste
text = '''Artikel 1

All de Minschen sünd frie un gliek an Wüürd un Rechten baren. Se hebbt Vernunft un een Geweten un se schüllt sik Bröder sien.
Artikel 2

Dat, wat in düsse Verklaren över de Rechten un Frieheiten steiht, gellt för elk un een. Daar gifft dat keen Ünnerscheed vunwegen de Raas, de Farv vun de Huut, dat Geslecht, de Spraak, den Gloven, de Menen vunwegen de Politik orrer annereen Övertügen, dat natschonaal orrer soziaal Herkamen, den Riek doom, Geburt orrer sünst een Stand.

Ok dröff daar keen Ünnerscheed maakt warrn vun wegen de politsch, rechtlich orrer inter natschonaal Stand vun dat Land orrer Flach, wo een Minsch tohören deit. Dat dröff keen Ünner scheed geven, wat dit Land orrer dat Flach ünner Vullmacht steiht, keen Sülfstregeern hett orrer anners in sien Egenrecht inschränkt is.'''

## -- End pasted text --

In [3]: frequencies = Counter(character for character in text)

In [4]: frequencies.most_common()
Out[4]:
[(' ', 130),
('e', 108),
('n', 76),
('r', 58),
('t', 47),
('a', 42),
('d', 33),
('s', 27),
('i', 27),
('h', 25),
('l', 24),
('c', 19),
('k', 17),
('o', 17),
('u', 16),
(',', 14),
('g', 10),
('f', 10),
('v', 10),
('ü', 9),
('w', 8),
('\n', 7),
('.', 6),
('ö', 6),
('S', 5),
('F', 4),
('G', 4),
('m', 4),
('b', 4),
('R', 4),
('Ü', 3),
('V', 3),
('M', 3),
('A', 3),
('D', 3),
('L', 2),
('p', 2),
('H', 2),
('P', 1),
('W', 1),
('Ö', 1),
('2', 1),
('B', 1),
('ä', 1),
('1', 1),
('E', 1),
('O', 1),
('z', 1)]

In [5]: with open('declaration_faroese.txt', 'r') as fh:
....: frequencies = Counter(character for character in fh.read())
....:

In [6]: frequencies.most_common(10)
Out[6]:
[(' ', 1621),
('a', 830),
('i', 701),
('r', 675),
('n', 555),
('t', 540),
('l', 508),
('s', 388),
('g', 377),
('e', 376)]
(im IPython Interpreter)

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
15.05.2016, 03:10:28
Beitrag #202
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Hey, danke für die Antwort. Wo hast du das mit Python ausgegraben? Lächel Wir hatten das im Studium mal, bzw. sollten es haben, aber keiner hat es verstanden, weil es nicht erklärt wurde und der Kurs war eine Katastrophe, ich weiß also nicht wirklich etwas über Programmiersprachen. Ich bin auch nicht wirklich damit klar gekommen, das mit IPython zu machen. Hab da nun Anaconda und zig andere Sachen und keine Ahnung, was ich wo machen muss. Aber egal, es ist spät. Vielleicht verstehe ich morgen mehr. Vielen Dank aber!


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
13.07.2016, 16:42:35
Beitrag #203
99_information Phrase Structure / Word Order
Hey Leute. Ich bin neu hier und brauche eure Rat. Ich habe bald eine Prüfung in meinem Principles&Parameter Kurs. Thema ist dabei eben auch cross linguistic variation.
Da ich noch nicht so ganz fit in dem Thema bin, hier eine Frage von einem Arbeitsblatt, die ich bislang noch nicht beantworten konnte.


In what respects does the word order found in the bracketed subordinate clause in the German
sentence below not conform to the principles of X'-theory?

(10) Sie sagte [ dass sie die Bücher auf den Tisch gestellt hätte ].


Wäre echt dankbar für jede Hilfe! Lächel

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
13.07.2016, 21:05:36
Beitrag #204
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Hast du denn mal versucht, den Baum zu zeichnen? Welche Stelle ist problematisch?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
14.07.2016, 13:54:47
Beitrag #205
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil...497281.jpg

   

Ich habe den Baum jetzt mal so aufgestellt...was denkt ihr könnte das so stimmen?

Klar ist ja, dass in Subordinate clauses der Head im Deutschen final und nicht wie sonst initial sein muss.

Aber inwieweit würde die Xbar Theorie dadurch in ihren Principles erschüttert?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
13.11.2016, 10:34:46
Beitrag #206
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
(01.06.2014 11:55:13)janwo schrieb:  Ich weiß nur aus einem Fakebook-Beitrag von Dan Everett letztes Jahr, dass er diese Diagramme seit Schulzeiten nicht mehr verwendet hat und ihnen auch wohl nicht in Fachpublikationen begegnet ist. Vielleicht kann @Tobias A. Kroll etwas zur amerikanischen Perspektive beitragen?

Nachtrag dazu (nach 1½) Jahren:
Ich hatte mich letztens mit jemandem aus den USA darüber unterhalten, und die Person meinte, dass diese Diagramme heute in Schulen eher selten gelehrt werden, aber es im Bereich des Homeschoolings wohl einige Programme(/Lehrmaterial) gibt, dass das verwendet. Da findet man tatsächlich einiges an Material.

Außerdem habe ich von Richard Hudson einen Blog-Post und eine Übersicht, die solche "Lehrtheorien" sammelt gefunden. Spannend fand ich, dass scheinbar eine Adaption dieses Systems für das Tschechische verwendet wird.

Zur Rezeption in der (anglistischen) Sprachwissenschaft konnte ich leider nichts finden. Über Hinweise zu dem Thema würde ich mich freuen.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  was sind "absolute Konstruktionen" platonva 3 163 27.11.2016 18:42:25
Letzter Beitrag: Willi Wamser
  Der Wert des Doktorgrads janwo 11 8.505 10.10.2016 17:14:32
Letzter Beitrag: janwo
  Vorstellungs-Thread janwo 237 75.043 21.09.2016 21:47:44
Letzter Beitrag: kpl
  Metricalizer [geteilt aus: Vorstellungs-Thread] Willi Wamser 5 825 19.03.2016 17:23:06
Letzter Beitrag: Kairos
  [Area] Der "Sagt man das bei euch?"-Thread Doriana 48 16.487 26.12.2015 14:23:34
Letzter Beitrag: Gernot Back
  [Allg] Verben, die von Tieren abgeleitet worden sind gosia1423 5 4.844 08.11.2015 16:24:14
Letzter Beitrag: Ρhantom
  [Typo] Was sind die Gründe für einen typologischen Wandel? Annag 3 2.119 19.09.2015 21:03:51
Letzter Beitrag: Forum
  [Morph] Zwei Fragen zur Nominalflexion Annag 2 1.272 19.09.2015 15:56:23
Letzter Beitrag: Annag
  [Sem] satzfinales 'really' in Fragen lacrima 4 1.980 31.08.2015 06:30:13
Letzter Beitrag: lingucat

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste