Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login-Daten zu speichern (sofern du registriert bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und eingeloggt). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinem Rechner gespeichert werden. Die von diesem Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob du Cookies zulassen willst oder nicht.

Ungeachtet deiner Entscheidung wird ein anonymer Cookie gespeichert, um zu vermeiden, dass du bei jedem Besuch erneut entscheiden musst. Du kannst deine Entscheidung jederzeit ändern.

Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

-- [CONTRIB] Petition zum niedersorbischen Sprachunterricht in Brandenburg --

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



 » nicht erledigtFragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
06.09.2012, 14:28:10,
Beitrag #61
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Ach übrigens:
(06.09.2012, 12:42:02)Kevin schrieb: "verkrampfstschmerzend".

Was soll das {-st} da? 2.SG? Eine finite Form in einem Kompositum ist mit meinem Sprachgefühl nicht vereinbar.

Und was Konsonantengraphemungetüme angeht sag ich nur: mrmryrwrk' — derlei gibt es im Deutschen nicht.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenReturn to top
06.09.2012, 14:46:41,   Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.09.2012, 14:52:16 von Kevin
Beitrag #62
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Nein, ich meinte damit den Superlativ. Oh, ich sehe gerade. Es sollte "verkrampftstschmerzend" heißen, ich habe ein "-t-" vergessen. Damit wären es dann 10 Konsonanten aneinander.


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
ZitierenReturn to top
08.09.2012, 11:34:37,
Beitrag #63
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Gibt es eigentlich Übersetzungen für "accomplishment" und "achievement", die den semantischen Unterschied (insb. bei Verben) auch im Deutschen gut abbilden?

ZitierenReturn to top
11.09.2012, 09:13:13,
Beitrag #64
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
(08.09.2012, 11:34:37)thf schrieb: Gibt es eigentlich Übersetzungen für "accomplishment" und "achievement", die den semantischen Unterschied (insb. bei Verben) auch im Deutschen gut abbilden?

Mir sind keine bekannt. Ich habe extra nochmal meinen Doktorvater befragt, und der meinte auch, dass fachsprachlich die beiden englischen Termini als Lehn-termini verwendet werden.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenReturn to top
11.09.2012, 09:33:37,
Beitrag #65
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Ich danke dir für deine Bemühungen =)

ZitierenReturn to top
11.09.2012, 17:02:06,
Beitrag #66
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
In einer mittagsschlafinduzierten Inspiration könnte ich bestenfalls "Erreichtes" und "Vollendetes" vorschlagen. Beides ist aber nicht Kanon.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenReturn to top
12.09.2012, 18:22:03,
Beitrag #67
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
(11.09.2012, 17:02:06)janwo schrieb: In einer mittagsschlafinduzierten Inspiration könnte ich bestenfalls "Erreichtes" und "Vollendetes" vorschlagen. Beides ist aber nicht Kanon.

Das sind doch ganz gute Vorschläge Lächel Zum Teil verband sich mit meiner Frage auch die Hoffnung, dass ich mir durch deutschsprachige Begriffe irgendwie eine Eselbrücke zusammenschustern könnte; spätestens wenn ich das ein paar Monate nicht gebraucht habe, muss ich erst mal wieder nachschauen, was jetzt was war Zwinker

ZitierenReturn to top
21.09.2012, 18:23:08,
Beitrag #68
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Ich bin gerade über den folgenden Satz gestolpert: "Wales has been served by her own university since 1872."
Dieses "her" bezieht sich doch auf Wales, oder? Heißt das, dass Wales weiblich ist? oO


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
ZitierenReturn to top
22.09.2012, 00:45:19,
Beitrag #69
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
(21.09.2012, 18:23:08)Kevin schrieb: Heißt das, dass Wales weiblich ist? oO

Why not? Wenn Schiffe und auch sonstige Namensträger weiblich sind, können offenbar auch
britische Lande feminin sein:
England: her people, polity, and pursuits
England : her present condition and future prospects ...
'Its' scheint aber etwas häufiger zu sein.


Tower: "Have you got enough fuel or not?". Pilot: "Yes". Tower: "Yes what?". Pilot: "Yes SIR!"
ZitierenReturn to top
22.09.2012, 09:42:02,   Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.09.2012, 09:51:20 von Gernot Back
Beitrag #70
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
(22.09.2012, 00:45:19)Denglishman schrieb: Why not? Wenn Schiffe und auch sonstige Namensträger weiblich sind, können offenbar auch britische Lande feminin sein:
England: her people, polity, and pursuits
England : her present condition and future prospects ...
'Its' scheint aber etwas häufiger zu sein.
Interessant wäre mal zu untersuchen, seit wann United States of America im Englischen als Singular verstanden wird. Bestimmt gibt es da auch schon Arbeiten* drüber, denn ursprünglich waren die USA ja, so wie auf Deutsch immer noch, mal ein Plural. Darüber hinaus wäre interessant, ob die USA mit einem femininen Pronomen referenziert werden können und ob das ggf. etwas mit besonderer Heimatliebe oder patriotischer Verbundenheit des Sprechers oder Schreibers zu diesem Land zu tun hat.

*In der Tat, die gibt es: https://dev.mises.org/daily/5679/



Ich bin ein Star Cool; holt mich hier raus!
ZitierenReturn to top
15.11.2012, 21:42:53,
Beitrag #71
88_shy Satz
Zwinker
Die in den klassischen Dramen vorherrschenden Themen sind.....


janwo bearbeitete 15.11.2012 22:29:25 diesen Beitrag. Grund:

Aus einem eigenen Thread hierhin eingegliedert. Für solche kurzen Fragen & Antworten gibt's ja diesen Sammelthread.



Hallo, ich bin fares87 und seit 03.11.2012 22:36 hier angemeldet.
ZitierenReturn to top
15.11.2012, 22:27:26,
Beitrag #72
RE: Satz
Ja. Warum denn nicht? Cool


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenReturn to top
26.11.2012, 16:47:24,
Beitrag #73
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Wie kommt man eigentlich (im Russischen) von derm Vornamen 'Alexander' auf die Kurzform 'Sascha'? Mutmaßlich steckt da wohl wieder ein Diminutiv drin, aber welche phonologischen Prozesse führen zu dieser Form?

ZitierenReturn to top
26.11.2012, 19:19:51,
Beitrag #74
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
(26.11.2012, 16:47:24)thf schrieb: Wie kommt man eigentlich (im Russischen) von derm Vornamen 'Alexander' auf die Kurzform 'Sascha'? Mutmaßlich steckt da wohl wieder ein Diminutiv drin, aber welche phonologischen Prozesse führen zu dieser Form?

Mit Umwegen, z.B. via Sander > Sanja etc., letztlich ist vom Alexander in Sasche nur noch das /sa/ "original".


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenReturn to top
28.11.2012, 12:51:15,   Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.11.2012, 12:52:48 von thf
Beitrag #75
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Danke für deine Antwort, Jan Lächel
An Sander hatte ich auch gedacht, Sanja kannte ich nicht.
Mir kam dann die Idee, dass man eigentlich mal typologisch schauen müsste, wie das mit der Bildung von Kurzformen (resp. 'Hypokoristika', wie ich frisch gelernt habe Cool ) phonologisch und morphologisch funktioniert, bzw. welche Quellen in verschiedenen Kulturen als Namesspender so herhalten und wie hoch die Bedeutungstransparenz ist. Aber bestimmt ist auch in diesem Fall die Idee mal wieder nicht neu Zwinker

ZitierenReturn to top


Möglicherweise verwandte Themen...
ThemaVerfasserAntwortenAnsichtenLetzter Beitrag
  was sind "absolute Konstruktionen" platonva 3 797 27.11.2016, 18:42:25
Letzter Beitrag: Willi Wamser
98_exclamation Hilfe!! Was sind agentive und was sind nicht-agentive Verben?? gleuckskaefer 2 3.984 20.05.2015, 16:22:48
Letzter Beitrag: gleuckskaefer
  [Term] Fragen zu Dialektologie und Dialekten crisimi93 6 2.564 03.04.2015, 20:45:21
Letzter Beitrag: janwo
  Was sind kanonische Formen? Daeumler01 2 4.080 11.07.2013, 14:10:59
Letzter Beitrag: Team
  Diverse Fragen zur Linguistik FlorianAir 11 3.682 13.02.2013, 23:57:07
Letzter Beitrag: FlorianAir
87_smile [Theor] Fragen zum Genus fares87 4 2.750 04.11.2012, 15:33:13
Letzter Beitrag: LeaRebecca
  Was sind "topologische" Präpositionen boanjerkes 5 3.817 21.09.2012, 21:53:16
Letzter Beitrag: boanjerkes
  [geteilt] was ist "das fragen" in der linguistik? hamtitam 11 2.101 04.05.2012, 13:04:31
Letzter Beitrag: hamtitam

Gehe zu:

This forum uses Lukasz Tkacz PHP Developer addons.
Forum use Krzysztof "Supryk" Supryczynski addons.