Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login-Daten zu speichern (sofern du registriert bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und eingeloggt). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinem Rechner gespeichert werden. Die von diesem Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob du Cookies zulassen willst oder nicht.

Ungeachtet deiner Entscheidung wird ein anonymer Cookie gespeichert, um zu vermeiden, dass du bei jedem Besuch erneut entscheiden musst. Du kannst deine Entscheidung jederzeit ändern.

Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!


Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



 » nicht erledigtFragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind

28.11.2012, 13:07:55,
Beitrag #76
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Nee, die Idee ist nicht neu. Zumal es vor allem in der Slawisch/Germanischen Namenkunde ja mit dem Onomastik-Lehrstuhl in Leipzig sehr rührige Forschung gibt gab.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenZum Seitenanfang
10.01.2013, 21:04:36,   Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.01.2013, 21:07:24 von thf
Beitrag #77
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Gibt es eigentlich einen gängigen deutschen Begriff für "Inferentials"? Inferenzen klingt nicht gut, finde ich.
(Gemeint ist damit Evidentialität/(epistemisch)Modalität, die Schlussfolgerungen markiert)

ZitierenZum Seitenanfang
11.01.2013, 11:17:13,
Beitrag #78
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Was spricht gegen Folgerung oder Gefolgertes?


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenZum Seitenanfang
11.01.2013, 15:28:01,
Beitrag #79
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Das liegt natürlich nahe, danke Big Grin
Das klingt halt nicht so fachsprachlich - aber das ist ja vielleicht auch nicht immer nötig.

ZitierenZum Seitenanfang
04.02.2013, 21:16:50,
Beitrag #80
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Ich weiß nicht, ob ich gerade auf dem Holzpfad bin, aber kann mir einer den Hintergrund dazu nennen, wieso es "ein Angestellter" und "der Angestellte" heißt?
Vielen Dank


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
ZitierenZum Seitenanfang
04.02.2013, 21:18:09,
Beitrag #81
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Starke und schwache Adjektivflexion. Die greift auch dann noch, wenn es substantivisch gebraucht wird. Teach


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenZum Seitenanfang
19.03.2013, 23:31:03,
Beitrag #82
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
(24.01.2012, 15:10:47)thf schrieb: [...]
Etwa Kenneth Pike, der eng mit SIL verknüpft ist und u.a. die Tagmemik hervorgebracht hat
[...]

Nachdem ich erst heute wieder eine Grammatik in der Hand hatte, die darauf basierte, stellte sich mir die Frage, ob die Tagmemik eine Art "Haustheorie" von SIL ist, oder ob das auch anderweitig verwendet wird/wurde. Weiß da jemand was?

ZitierenZum Seitenanfang
20.03.2013, 00:15:22,
Beitrag #83
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Hm, "Haustheorie" wäre wohl etwas zu eng gegriffen, wenn man nicht Pike als alleinigen Schöpfer und Anwender hinstellen möchte. Aber aus dem ursprünglich strukturalistisch(er)en Dunstrkreis der SIL kommen die Theorie und ihre meisten Anwender auf jeden Fall.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenZum Seitenanfang
20.03.2013, 14:23:26,   Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.03.2013, 18:28:53 von thf
Beitrag #84
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
(20.03.2013, 00:15:22)janwo schrieb: Hm, "Haustheorie" wäre wohl etwas zu eng gegriffen, wenn man nicht Pike als alleinigen Schöpfer und Anwender hinstellen möchte. Aber aus dem ursprünglich strukturalistisch(er)en Dunstrkreis der SIL kommen die Theorie und ihre meisten Anwender auf jeden Fall.

Danke für deine Einschätzung. Tatsächlich bezog sich die Autorin auch gar nicht (primär) auf Pike, sondern auf Longacre. Die Verbindung zu Pike kam von mir, weil das halt der Name war, den ich (bisher) damit verband. Allerdings könnte ich nicht sagen, dass diese Theorie in meinem Studium bisher irgendeine nennenswerte Rolle gespielt hätte; das wurde nur mal nebenbei erwähnt. Zum gängigen Kanon, mit dem man (heute) so konfrontiert wird, scheint das wohl eher nicht (mehr?) zu gehören. Daher meine Frage, um das ein wenig einordnen zu können Zwinker

ZitierenZum Seitenanfang
21.03.2013, 22:34:27,
Beitrag #85
[geteilt] Diverse Fragen zur Linguistik
Hallo, ich hoffe dass jemand mir helfen kann. Die Frage dreht sich um die englische Sprache.

Ich führe eine Corpus Analyse durch und stieß dabei auf das Wort "Yow" was synonym für "You" verwendet wird. Leider finde ich keine Angabebn zu diesem Wort. Weiß jemand wo es herkommt uund hat weiterführende Literatur?

ZitierenZum Seitenanfang
21.03.2013, 23:37:35,   Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.03.2013, 23:40:28 von janwo
Beitrag #86
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
(21.03.2013, 22:34:27)brabbelbabbel schrieb: Ich führe eine Corpus Analyse durch und stieß dabei auf das Wort "Yow" was synonym für "You" verwendet wird. Leider finde ich keine Angabebn zu diesem Wort. Weiß jemand wo es herkommt uund hat weiterführende Literatur?

Die Form yow ist die Objektivkasusform von ye, dem höflicheren Anredepronomen der 2. Person Plural in späten Mittelenglischen bis frühen modernen Englischen. Wenn das in einem Korpus auftaucht, dann vermutlich nur in älteren und formellen Texten, oder liege ich da falsch?

Quellenangabe: Sweet, Henry: A short historical English grammar. Oxford: Clarendon Press, 1892. S. 100-103, insbes. §369.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenZum Seitenanfang
26.03.2013, 17:18:17,
Beitrag #87
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Eine witzige Petition zu dem Thema von einem irischen Kumpel:
https://www.change.org/petitions/the-oxf...ral-of-you


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
ZitierenZum Seitenanfang
26.03.2013, 17:23:30,
Beitrag #88
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Ich werde verrückt. Ich bin die ganze Zeit am suchen, wann vermutlich die Skeireins geschrieben wurde. Ich kann keine Jahresangabe finden. Es muss doch aber sicherlich eine Vermutung geben, wann die Skeireins geschrieben wurde. Kann mir vielleicht jemand helfen?


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
ZitierenZum Seitenanfang
26.03.2013, 18:00:41,   Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.03.2013, 18:01:55 von janwo
Beitrag #89
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Ich habe auf die Schmnelle nur bei Streitberg: Die gotische Bibel (1919) gefunden, dass das Alter dieses Fragments nicht klar bestimmbar sei:
Streitberg (1919:xxx) schrieb:Die Zeit der Abfassung ist nicht mit einiger Sicherheit zu bestimmen.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenZum Seitenanfang
26.03.2013, 19:34:14,
Beitrag #90
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Hmmm, danke! Wie ich solche Aussagen ja immer liebe. Man kann immer eine ungefähre Angabe machen und selbst wenn sie eben nur ganz grob und ungefähr ist. Es wäre doch interessant inwieweit sich das Gotische verändert hat in den Jahrhunderten zwischen der Bibel und der Skeireins. Es hat sich nicht stark verändert, aber in welchen Punkten Unterschiede bestehen.


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
ZitierenZum Seitenanfang


Bookmarks

Möglicherweise verwandte Themen...
ThemaVerfasserAntwortenAnsichtenLetzter Beitrag
  was sind "absolute Konstruktionen" platonva 3 803 27.11.2016, 18:42:25
Letzter Beitrag: Willi Wamser
98_exclamation Hilfe!! Was sind agentive und was sind nicht-agentive Verben?? gleuckskaefer 2 3.998 20.05.2015, 16:22:48
Letzter Beitrag: gleuckskaefer
  [Term] Fragen zu Dialektologie und Dialekten crisimi93 6 2.568 03.04.2015, 20:45:21
Letzter Beitrag: janwo
  Was sind kanonische Formen? Daeumler01 2 4.089 11.07.2013, 14:10:59
Letzter Beitrag: Team
  Diverse Fragen zur Linguistik FlorianAir 11 3.689 13.02.2013, 23:57:07
Letzter Beitrag: FlorianAir
87_smile [Theor] Fragen zum Genus fares87 4 2.753 04.11.2012, 15:33:13
Letzter Beitrag: LeaRebecca
  Was sind "topologische" Präpositionen boanjerkes 5 3.822 21.09.2012, 21:53:16
Letzter Beitrag: boanjerkes
  [geteilt] was ist "das fragen" in der linguistik? hamtitam 11 2.105 04.05.2012, 13:04:31
Letzter Beitrag: hamtitam

Gehe zu:

This forum uses Lukasz Tkacz MyBB addons.
Forum use Krzysztof "Supryk" Supryczynski addons.