Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » Erledigt: Heute Heute Fraktur entziffern

25.01.2012, 11:43:17
Beitrag #1
Fraktur entziffern
Hallo, ich habe hier zwei Fragmente aus einem Frakturtext, die ich nicht ganz entziffern konnte.

[Bild: text1q.th.png]

Code:
Nun bekam die junge Frau großen Ap=
petit, Rapunzeln zu essen; und da sie
wohl wußte, daß es schwer XXX, welche
zu bekommen, weil niemand in den Gar=
ten durfte, so grämte sie sich darüber, und

Die ersten drei Buchstaben sehen aus wie „hie“, mehr kann ich nicht erkennen.


[Bild: text3j.th.png]

Code:
Familie etwas hungrig. Der Prinz griff
in den Korb, und glaubte Zwieback zu XXX
gen; aber ach! es war ein Stein. Er

Steht da „Zwieback zu kriegen“?


Hallo, ich bin Triptychon und seit 15.12.2011 20:04 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.01.2012, 12:14:46
Beitrag #2
RE: Fraktur entziffern
Google sagt, es ist 'hielte' und 'kriegen'; das erste hatte ich auch so gelesen,
auch wenn es mir zunächst etwas komisch vor kam.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.01.2012, 12:25:48
Beitrag #3
RE: Fraktur entziffern
Ah, danke! Ich habe auch schon an hielte gedacht, aber fand es an dieser Stelle nicht sinnvoll. Geläufiger ist doch "dass es schwer war".
Die Umschrift gibts bei Google? Dann habe ich das ja umsonst transkribiert. Traurig


Hallo, ich bin Triptychon und seit 15.12.2011 20:04 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.01.2012, 12:27:32
Beitrag #4
RE: Fraktur entziffern
(25.01.2012 12:25:48)Triptychon schrieb:  Ah, danke! Ich habe auch schon an hielte gedacht, aber fand es an dieser Stelle nicht sinnvoll. Geläufiger ist doch "dass es schwer war".
Die Umschrift gibts bei Google? Dann habe ich das ja umsonst transkribiert. Traurig
Der Treffer bezieht sich auf folgenden Artikel,
in dem wohl ein Transkript vorliegt
Lüthi, Max. 1960. "Die Herkunft des Grimmschen Rapunzelmärchens". In: Fabula 3.1.S 95-118.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.01.2012, 12:39:01
Beitrag #5
RE: Fraktur entziffern
Na gut, es war doch nicht ganz umsonst, meine Version unterscheidet sich anscheinend ein bisschen von dieser. Aber die gesuchten Wörter müssten trotzdem stimmen.

Edit: Dennoch wundert mich dieser Unterschied, da beide Versionen doch vom selben Autor stammen sollen, wenn ich mich nicht irre. Sie sind überwiegend deckungsgleich, aber an einigen Stellen gibt es Unterschiede. So heißt es in der Version von Google-Books "Rapunzel, laß deine Haare 'runter, daß ich 'rauf
kann", während im Text von Fabula stattdessen die bekanntere Phrase "Rapunzel, Rapunzel! laß dein Haar herunter" zu finden ist.


Hallo, ich bin Triptychon und seit 15.12.2011 20:04 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.01.2012, 14:43:24
Beitrag #6
RE: Fraktur entziffern
(25.01.2012 12:25:48)Triptychon schrieb:  Ah, danke! Ich habe auch schon an hielte gedacht, aber fand es an dieser Stelle nicht sinnvoll. Geläufiger ist doch "dass es schwer war".
naja, nur weil es heutzutage ungebräuchlich kist, muss das ja nicht für die En tstehungszeit dieses textes gelten.

(25.01.2012 12:25:48)Triptychon schrieb:  Die Umschrift gibts bei Google? Dann habe ich das ja umsonst transkribiert. Traurig
Nö. Derlei hat immer auch einen Lernwert. Googeln kann jeder Depp. Transkribieren nicht.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.01.2012, 18:48:06
Beitrag #7
RE: Fraktur entziffern
(25.01.2012 14:43:24)janwo schrieb:  Nö. Derlei hat immer auch einen Lernwert. Googeln kann jeder Depp. Transkribieren nicht.

Na, danke Zwinker Für die Nutzung des Google Caches beanspruche ich aber wenigstens den Titel fortgeschrittener Depp Big Grin

Generell hast du natürlich recht, dass man gerade bei solchen Sachen nur durch "machen" lernt. Ich hatte mich vor einer Weile bei den Historikern bzw. Altphilologen eingeschlichen und zwei Seminare in Paläographie besucht. Spätestens, als es so auf das Mittelalter zuging, machte sich bemerkbar, dass die Schreiber sich nicht sonderlich um das Schulbuchlatein des 21. Jahrhunderts kümmerten. Da war es schon ganz praktisch, mal nachzuschauen, was falsch war, nachdem man fertig war. Gerade auch in so Fällen, wo ein Hapax Legomenon, seltene Wörter, oder abweichende Orthographie vorkommen, kann man m.M.n. ruhig mal nachschauen; sowas war's hier mit "hielte" ja auch. Für die Zukunft weiß man's dann.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.01.2012, 21:16:19
Beitrag #8
RE: Fraktur entziffern
(25.01.2012 18:48:06)thf schrieb:  
(25.01.2012 14:43:24)janwo schrieb:  Nö. Derlei hat immer auch einen Lernwert. Googeln kann jeder Depp. Transkribieren nicht.

Na, danke Zwinker Für die Nutzung des Google Caches beanspruche ich aber wenigstens den Titel fortgeschrittener Depp Big Grin

Oder den wildesten Konsonantencluster des Monats. [Bild: 9.png]

Nee, so war das nicht gemeint. Natürlich gibt's auch fortgeschrittenes Googeln, das dem Durchschnittsuser fremd bleibt. Vielleicht hätte ich "Laie" schreiben oder nach "jeder" einen Punkt machen sollen.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste