Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Gedichtinterpretation, formale Frage
▶ Kursiv oder in Anführungszeichen??

16.01.2014, 19:30:35
Beitrag #1
Gedichtinterpretation, formale Frage
Im Rahmen meines Studiums (Literaturwissenschaften) muss ich eine Gedichtinterpretation schreiben bzw. vergleiche unterschiedliche Gedichte miteinander, sowweit so gut, die Interpretation ist soweit eigentlich auch fertig, allerdings habe ich ein formales Problem, das mich beschäftigt. Ich nehme jetzt mal ein Beispiel, damit es verständlicher wird...

Le Chat

Viens, mon beau chat, sur mon coeur amoureux;
Retiens les griffes de ta patte,
Et laisse-moi plonger dans tes beaux yeux,
Mêlés de métal et d'agate.


So, das ist dem Gedicht Le Chat von Baudelaire entnommen (nein, das ist nicht das Gedicht für meine Interpretation Zwinker ) die weiteren Strophen sind für meine Frage erstmal unwichtig, das ist nur zur Veranschaulichung.
Wenn ich jetzt in meinem Text (also meine Interpr.) schreibe: im Gedicht "Le Chat" ist das so und so und wird durch "Retiens les griffes" in der zweiten Zeile verdeutlicht und im Gedicht "B" ist das so und so und wird durch folgenden Satz "..." unterstrichen. Wie Schreibe ich dann die Titel und die aus dem Gedicht entnommenen Zeilen bzw. Wörter (manchmal will ich ja auch nur ein einzelnes Wort hervorheben), etwa. Das "Viens" in Zeile eins ist ein Indiz für...
Wie macht man das? Kursiv, in Anführungszeichen? Eingerückt?Huh Wäre für Tipps dankbar. Lächel

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
16.01.2014, 21:27:28
Beitrag #2
RE: Gedichtinterpretation, formale Frage
Na, ob hier so viele Ahnung von literat. urwissemschaftlichen Arbeitsweisen haben? Grade die Zitierweise unterscheidet sich ja schon deutlich von der Sprachwissenschaft. Wie sowas geht solltest du aber in beliebigem Buch dazu finden, z.B. in http://books.google.de/books/about/Arbei...53RB2-KCwC - wenn du dir dann noch nicht sicher bist, hilft dir sicher auch dein Dozent/deine Dozentin weiter.


Math puns are the first sine of madness.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
24.02.2015, 19:50:38
Beitrag #3
RE: Gedichtinterpretation, formale Frage
Ich rücke so etwas, wenn es nun nicht im Fließtext steht, immer ein. Gleichsam ist dein Text ja auch nicht auf deutsch. Daher würde er bei mir sowieso immer kursiv stehen. Außer natürlich, deine ganze Arbeit ist in der entsprechenden Sprache abgefasst.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
24.02.2015, 20:10:30
Beitrag #4
RE: Gedichtinterpretation, formale Frage
(06.12.2014 12:17:06)janwo schrieb:  Siehe auch:


Do you know where your towel is?
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Syn] Frage zu NP und AP no-name21 3 1.263 07.01.2016 14:18:02
Letzter Beitrag: Anna K.
  [Syn] IP/CP Frage hausy007 1 1.301 28.12.2014 13:16:45
Letzter Beitrag: Anna K.
  formale, funktionale und inhaltliche Aspekte ?? Aengby 1 3.602 29.11.2008 21:30:54
Letzter Beitrag: Rofu

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste