Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Graph]: Graphematik, Orthographie, Schriftforschung  » nicht erledigt Graphem
▶ Graphem

10.02.2013, 14:54:25
Beitrag #1
Graphem
Ich soll für eine Aufgabe im Rahmen meines Sprawi-Seminars die Frage beantworten, inwiefern man Grapheme nicht nur als kleinste bedeutungstragende Einheit verstehen kann, sondern auch als kleinste bedeutungstragende Einheit. Hat da jemand ne Idee? Desweiteren soll ich auch erklären, welche Gründe gegen solch eine Auffassung sprechen.

Danke Lächel


Hallo, ich bin Lauga und seit 12.11.2012 15:15 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
10.02.2013, 14:57:06
Beitrag #2
RE: Graphem
(10.02.2013 14:54:25)Lauga schrieb:  inwiefern man Grapheme nicht nur als kleinste bedeutungstragende Einheit verstehen kann, sondern auch als kleinste bedeutungstragende Einheit.
Sorry, aber das gibt m. E. keinen Sinn. Tippfehler? (Unterstreichung von mir.)

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
10.02.2013, 17:40:31
Beitrag #3
RE: Graphem
(10.02.2013 14:57:06)carbeck schrieb:  
(10.02.2013 14:54:25)Lauga schrieb:  inwiefern man Grapheme nicht nur als kleinste bedeutungstragende Einheit verstehen kann, sondern auch als kleinste bedeutungstragende Einheit.
Sorry, aber das gibt m. E. keinen Sinn. Tippfehler? (Unterstreichung von mir.)

Ich meinte natürlich Graphem nicht nur als kleinste bedeutungsunterscheidende, sondern auch als bedeutungstragende Einheit.


Hallo, ich bin Lauga und seit 12.11.2012 15:15 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
11.02.2013, 13:06:33
Beitrag #4
RE: Graphem
Das ist Interpreationssache. Meiner Meinung nach sind Grapheme nur Repräsentationen lautlicher EInheiten und insofern sekundär und daher für die Klassifikation mach bedeutungstragend und -unterscheidend nicht relevant.

Wenn man diese Klassifikation aber unbedingt darauf anwenden will, muss man feststellen, dass Grapheme, wie die Laute, die sie repräsentieren, eine bedeutungsunterscheidende Funktion haben. Mehr, nämlich bedeutungstragende Funktion, wird eigentlich immer nur dann daraus, wenn Phonem/Graphem und Morphem deckungsgleich sind, z.B.
<Ei> : /ei/ : {Ei} : 'Ei'.
Zählt man z.B. noch Interpunktion dazu, kann man u.U. argumentieren, dass sie auch Bedeutungen wie
<?> : 'dies ist ein Fragesatz'
transportieren.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  Aufsatzsuche Graphem <h> Aussprache Plural herbstwind 2 1.867 01.07.2014 20:18:20
Letzter Beitrag: herbstwind

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste