Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Gehe direkt zum Beitrag, der die Frage am besten beantwortet hat.
Antwort schreiben 
 » Erledigt: Heute Heute Hyponyme in Farben
▶ Farbdifferenzierung, Prototypensemantik, Basic Color Terms

12.08.2011, 17:19:03
Beitrag #1
Hyponyme in Farben
Ich brüte über einer Hausarbeit zum Thema Farbdifferenzierung in der Sprache. Zur Einordnung hab ich erst mal WIkipedia konsultiert und zum Thema Prototypensemantik, beim Unterpunkt Basic Color Terms kommt folgendes Merkmal von Grundbezeichnungen von Farben vor: "Basic color terms sind weder Hyponyme eines Farbwortes (wie beispielsweise türkis) [...]."

Was ein Hyponym an sich ist, weiß ich auch. Aber ich verstehe nicht, weshalb Türkis ein Hyponym ist...ein Hyponym wovon? Kann mir das wer erklären? Danke im Voraus.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
12.08.2011, 17:56:10
Beitrag #2
RE: Hyponyme in Farben
Bei Farbwörtern kann man die Hyponym-Hyperonym-Beziehung normalerweise dadurch feststellen, dass man ein Kompositum bildet. Das Grundwort kann (eigentlich) nur ein Hyperonym sein (jedoch nicht notwendigerweise auch basic), das durch das bestimende Hyponym semantisch eingeengt wird.

Konkret: türkis kann man ohne Bedeutungsverlust/-veränderung zu türkisgrün komponieren. 'Türkis' ist eben 'eine Unterart von grün'. (OK, darüber kann man sich auch zanken, für manche gehört es zu blau...)
Umgekehrt würde Unsinn daraus oder höchstens noch so ewas wie die Beschreibung eines Musters aus grün und türkis, aber nicht ein Farbton.
Deutlicher wird es vielleicht bei kirschrot, korallenrot, bordeauxrot, karmesinrot, zinnoberrot usw.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
12.08.2011, 17:59:36
Beitrag #3
RE: Hyponyme in Farben
Hallo Frieda!

Ich denke mal Türkis ist Hyponym von Stein, weil der Farbterm von dem Stein: Türkis abgeleitet ist? Angabe ohne Gewähr.

Für dieses Thema empfehle ich :Berlin, Brent & Kay, Paul 1969, Basic color terms. Their universality and evolution.

dann kannst du auch auf die Sapir/Whorf These eingehen und sozusagen belegen warum die Blödsinn ist...bietet sich an,..

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
12.08.2011, 18:06:28
Beitrag #4
RE: Hyponyme in Farben
Warum ist die Sapir-Whorf-Hypothese Blödsinn?

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
12.08.2011, 19:11:54
Beitrag #5
RE: Hyponyme in Farben
(12.08.2011 18:06:28)suz schrieb:  Warum ist die Sapir-Whorf-Hypothese Blödsinn?

Oha. das wäre fast einen eigenen Thread wert. Zunge


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
12.08.2011, 20:05:13
Beitrag #6
RE: Hyponyme in Farben
Immerhin hat es in einem Beitrag zu Colour Terms bis zum dritten Post gedauert, bis jemand die SWH in die Runde warf.

Schlage vor: Das Sapir-Whorf-Hypothesen-Gesetz (SWHG) - "Mit zunehmender Diskussionsdauer geht die Wahrscheinlichkeit, sich irgendwann über die Linguistische Relativität in die Haare zu kriegen, gegen 1." (Auch hier hätten wir's mit Kontinua zu tun, bei Colour Terms geht's halt n büschen schneller!)

Vielleicht bin ich momentan bei Farben (naja, äh, vor allem bei weiß!) etwas übersensibilisiert. Gelobe Besserung. Und werde mehr zum Thema beitragen.

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
13.08.2011, 22:34:53
Beitrag #7
RE: Hyponyme in Farben
Zitat:Oha. das wäre fast einen eigenen Thread wert. Zunge

Ich denke nicht nur einen Thread. Zwinker

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
13.08.2011, 22:40:06
Beitrag #8
RE: Hyponyme in Farben
Um mal noch was zum Thema beizutragen. Teach

Um einen Überblick über die Basic-Color-Term-Geschichte und eine ethnolinguistische Einordnung zu bekommen kann ich Kapitel 7 in folgendem Buch wärmstens empfehlen (kann man bei Google Books komplett einsehen):

Foley, W. A. (1997). Anthropological Linguistics: An Introduction. Blackwell, Malden, MA / Oxford.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
14.08.2011, 01:44:08
Beitrag #9
RE: Hyponyme in Farben
Vielen lieben Dank Lächel habt mir geholfen und ich hab's verstanden.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
03.10.2013, 18:51:36
Beitrag #10
RE: Hyponyme in Farben
Eine nette Visualisierung über Farbtermini und Geschlecht (der Sprecher):

http://www.datapointed.net/visualization...-names-d3/
http://blog.expectlabs.com/post/44717243...out-colors


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Gehe direkt zum Beitrag, der die Frage am besten beantwortet hat.
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Sem] Bedeutungen von "grün" und anderen Farben Hutschi 8 2.627 02.06.2012 16:01:43
Letzter Beitrag: suz

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste