Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Kombinationsmöglichkeiten Masterstudien

18.07.2013, 19:28:39
Beitrag #1
Kombinationsmöglichkeiten Masterstudien
Hallo liebe Leute,

auch wenn es das gefühlt 723. Thema zum Thema Ohmeingottwassollichstudieren ist, hoffe ich dass Ihr mir weiterhelfen könnt... ich weiß nämlich gerade nicht vor und zurück in der Planung meines Masterplans, und Semesterbeginn rückt unweigerlich näher...

Ich habe einen philologischen B.A. und möchte mich im Master auf Angewandte Sprachwissenschaft und Soziolinguistik spezialisieren. Ich habe zwei Masterprogramme im Ausland gefunden, die mich sehr ansprechen: 1. Angewandte Sprachwissenschaft / Mehrsprachigkeits- und Sprachwerbsforschung und 2. nennt sich Sprache und Identität, konzentriert sich auf meine Lieblingssprache und ist weniger handfest linguistisch sondern eher so ein bissl in die Sprachenpolitik- / Cultural Studies Richtung. Ich würde die gerne kombinieren und bin jetzt am Hadern, ob das überhaupt geht. Die beiden Studien sind an zwei unterschiedlichen Unis, und keiner der Studienpläne sieht sowas wie Wahlfächer vor, also muss ich das fast getrennt voneinander angehen.

Vor allen Dingen stellt sich für mich die Frage, wie das mit der Masterarbeit bzw. eigentlich eher den Masterarbeiten ist. Vor der Vorstellung, quasi zeitgleich zwei völlig unterschiedliche Masterarbeiten zu schreiben, graut mir. Stellt sich nun die Frage, ob es möglich, üblich, legal ist, trotz zwei Studien nur eine, eventuell transdisziplinäre, Arbeit zu schreiben. Ich hätte schon eine grundsätzliche Idee, was ich gerne machen würde; leider kenne ich an den Departments wo ich hin will noch niemanden außer dem Bewerbungs-Sekretariats-Koordinations-Dings, also auch kein potentieller Betreuer am Horizont, mit dem ich das mal besprechen könnte.

Ich häng also ziemlich in der Luft, und würd mich über Euren Rat und guten Zuspruch freuen! Und ganz besonders auch über Erfahrungsberichte von vergleichbar Wahnsinnigen, die einen Doppelmaster hinter sich gebracht haben! Vielen Dank!

Lächel


Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt.
(Wittgenstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
19.07.2013, 07:41:17
Beitrag #2
RE: Kombinationsmöglichkeiten Masterstudien
Ein paar Klärungsfragen:
  1. Sind die beiden Departments an derselben Uni? Im selben Staat oder derselben Stadt?
  2. Hast Du Dir schon mal Gedanken über die Logistik gemacht? 2 Wohnsitze? Pendeln? Ein "Fernstudium"?


ich kann mir nicht vorstellen, dass man für zwei Studiengänge eine integrierte Abschlussarbeit abfassen kann. Das geht vermutlich nur da, wo es die Studienordnungen ausdrücklich erlauben, z.B. bei Kooperationen/Unipartnerschafen oder internationalen Studiengängen.

Du solltest auf jeden Fall abwägen, ob das auch logistisch und zeitlich machbar ist, zwei Master gleichzeitig zu absolvieren. Der Aufwand ist wirklich nicht zu unterschätzen. Eventuell wäre ein Wechselmodell praktikabel: eine Phase das eine, eine Phase das andere, die Arbeiten am Ende nacheinander.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
19.07.2013, 11:16:41
Beitrag #3
RE: Kombinationsmöglichkeiten Masterstudien
Danke für Deine Antwort, janwo! Lächel

Die beiden Departments sind nicht an derselben Uni, aber sehrwohl im selben Staat.

1. ist ein "traditioneller" Studiengang mit physischer Anwesenheit in einem richtigen Hörsaal
2. ist ein Fernstudium mit Onlinekursen und eLearning, und wenigen geblockten Präsenzphasen (und die sind dann in derselben Stadt wie die "richtige" Uni)

Ich weiß, dass die Fern-Uni mit allen anderen Unis in diesem Staat kooperiert und ihr Angebot quasi als "Ergänzung" zu den althergebrachten Studiengängen sieht. Inwieweit das reicht, weiß ich nicht, muss mal suchen ob ich die Studienordnungen online oder sonstwo finde.

Bin grad am Überlegen, ob es logistisch nicht einfacher wäre, einen Vollzeit und einen Teilzeit zu machen, und wenn das mit der integrierten Arbeit nicht passt, trotzdem ähnliche Themen zu wählen - hoffentlich geht das, ich möchte wenn möglich empirisch arbeiten und das Material dann für beides verwenden können. Dass es ein großer Aufwand ist, dessen bin ich mir bewusst ... aber ich mag Herausforderungen Zwinker


Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt.
(Wittgenstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste