Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Sem]: Semantik, Etymologie, Semiotik  » Erledigt: Heute Heute Kritik und Nachteile des Organon-Modells

17.09.2014, 01:40:44
Beitrag #1
Kritik und Nachteile des Organon-Modells
Hallo ihr lieben Linguisten!

Ich hab eine dringende Frage und ich hoffe sehr, dass mir jemand von euch Genies helfen kann.
Nächste Woche habe ich meine mündliche B.A.-Prüfung.
Dafür lerne ich das Organon-Modell. Ich habe eigentlich alles zusammen und auch einigermaßen verstanden. Nur eines bereitet mir Kopfzerbrechen. Die Nachteile bzw. Kritik am Organon-Modell. Gefunden habe ich in ein paar Büchern das hier:

-Das Modell ist zu statisch
-Es fehlt die Botschaft
-Darstellung ist schon ein Gedanke
-Vernachlässigung des Einflusses der Redekonstellation auf die sprachliche Äußerung

Aber es gibt leider nirgendwo eine genaue Erklärung dazu. Von selbst komme ich einfach nicht drauf oder kann es beim letzten erahnen. Es wäre wirklich, wirklich sehr nett, wenn mir jemand jeden Kritikpunkt kurz erklärt. Ich möchte es wirklich gern verstehen!
Vielen lieben Dank schon einmal im voraus!


Mauseline
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.09.2014, 03:14:00
Beitrag #2
RE: Kritik und Nachteile des Organon-Modells
Hi Mauseline,

da sich bislang kein Genie gemeldet hat, kann ichs ja stattdessen mal versuchen. Bin jetzt auch kein Experte, aber ich kann mir so halbwegs zusammenreimen, was es mit den Kritiken auf sich haben könnte. Ich rolle es mal von hinten auf:

"Vernachlässigung des Einflusses...": Zeichenbedeutung ist zu einem gewissen Maße situationsgebunden. Stell dir vor, du hasst einen deiner Profs. Das erzählst du a) einer Mitstudentin in der Kneipe, b) einem Kollegen des Prof in der Sprechstunde, und du benutzt beide Male das Wort "Idiot". Dasselbe sprachliche Zeichen hat in der Sprechstunde mit seinem Kollegen einen ganz anderen Stellenwert als in der Kneipe mit der Freundin. Das Organon-Modell bezieht solche situationsgebundenen Zeichenwirkungen nicht ein.

"Darstellung ist schon ein Gedanke": Die "Darstellungsfunktion" im Organonmodell sieht so aus, als gäbe es eine real existierende Beziehung zwischen Zeichen und Gegenständen/Sachverhalten. Die Kritik ist hier, dass diese symbolhafte "Darstellung" nur in den mentalen Prozessen von Sprecher und Zuhörer stattfindet. Anders ausgedrückt, die Beziehung zwischen dem Wort "Tisch" und der Holzplatte mit den vier Beinen existiert nicht in der wirklichen Welt, sondern nur im Wissensstand eines Sprachnutzers.

"Es fehlt die Botschaft": Ich vermute, dass bezieht sich auf die Erkenntnis, dass wir Sprache nicht nur im Wortsinne nutzen. Manchmal ist die eigentliche Botschaft in der Situation oder Intention verborgen. In der Sprechakttheorie reden wir von indirekten Sprechakten, z.B. wenn einer sagt "Mann, ist das kalt hier" und meint, "Mensch, dreh doch mal die Heizung auf". Ein anderes Beispiel wäre Sarkasmus/Ironie.

"Zu statisch": diese Kritik fasst die anderen zusammen. Das Organonmodell beschäftigt sich mit einer sehr speziellen Funktion von Sprache - Benennung/Referenz - und tut sich schwer mit all den anderen Dingen, die wir in Sprache so treiben.

Hoffe das hilft dir weiter.

Tobias

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.09.2014, 20:03:59
Beitrag #3
RE: Kritik und Nachteile des Organon-Modells
Lieber Tobias!

Klasse, vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort!
Du hast mir auf jeden Fall sehr geholfen!
Ich fühle mich jetzt etwas mehr gewappnet für die Prüfung! LesenYeah


Mauseline
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
18.09.2014, 11:23:44
Beitrag #4
RE: Kritik und Nachteile des Organon-Modells
Zu “Darstellung ist schon Gedanke”: in der Originalabbildung ist die Darstellungsfunktion absichtlich mit anderen (gestrichelten/gepunkteten) Linien gezeichnet, um die besondere Natur der Beziehung zwischen Zeichen und Gegenständen & Sachverhalten auszudrücken.
Man darf nicht vergessen, dass das Organonmodell ein Zeichenverwendungsmodell eines Psychologen ist, der sich mit eben dieser Darstellungs- und Bezeichnungsfunktion auseinander setzt. Es ist von Bühlers Intention her weder ein vollumfasendes Zeichen- noch ein Kommunikationsmodell. Das lässt mancher außer Acht bei der Diskussion.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
08.06.2015, 14:41:25
Beitrag #5
RE: Kritik und Nachteile des Organon-Modells
Über Disqus kommt eine Nachfrage herein:

Neghah Baghbanian schrieb:hey,
ich muss meine hausarbeit über das organonmodell schreiben, könntest du mir sagen in welchen Büchern du die kritik gefunden hast?

Quelle: http://linguistikforum.tumblr.com/post/9...2067819384

@Mauseline - kannst Du uns die Literaturangabe noch nennen?


ǝlıɥʍ ɐ uı ǝɔuo ǝʌıʇɔǝdsɹǝd ɟo ǝƃuɐɥɔ ɐ spǝǝu ǝuoʎɹǝʌǝ
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Sem] Kritik an Lyons LeaRebecca 3 1.800 25.11.2012 17:20:31
Letzter Beitrag: suz
  [Sem] Äußerungsakte i.S. der Spechaktheorie; Organon & Vier-Seiten Modell Schlotlicht 2 3.930 11.07.2012 20:58:12
Letzter Beitrag: Schlotlicht
  [Syn] Kritik an HPSG salvadora 3 4.608 24.05.2011 10:26:39
Letzter Beitrag: eat_natural
  chomsky - kritik gesucht! kpl 2 5.486 04.06.2009 20:41:01
Letzter Beitrag: Don Dunkel

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste