Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt [Lesehilfe]
▶ Problem mit Frakturschrift

11.04.2015, 13:10:58
Beitrag #1
92_lightbulb [Lesehilfe]
Guten Tag,

ich habe ein kleines Problem mit einem Textauszug in Fraktur:
   
Kann mir einer den rot umrandeten Teil einmal abtippen? Eigentlich nicht schwer. An zwei drei Stellen bin ich mir jedoch nicht sicher..
Ich würde den Auszug gerne in einer Hausarbeit zur Tourismusentwicklung in Deutschland verwenden, dazu sollte ich aber nicht erraten, was da eigentlich steht...

Danke schonmal. Gruß Lächel

______________________________________
Quelle: LEY, ROBERT (1934): Rede zum Reichsparteitag 1934. Berlin: Verlag der Deutschen Arbeitsfront GmbH.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
11.04.2015, 13:33:59
Beitrag #2
RE: [Lesehilfe]
Ich lese das wie folgt (Unsicherheiten kursiv):

Zitat:Die NS-Gemeinschaft "Kraft durch Freude"

Aber nicht allein in diesen Zahlen erschöpfen sich die Zeiten der DAF. Am 27. November 1933 schuf die DAF ein Werk, für das es bisher noch kein Vorbild gab: Die NS-Gemeinschaft "Kraft durch Freude". Auf Befehl des Führers sollte erreicht werden, dass dem Volke zur Erhaltung seiner Nerven in dem Tempo dieser Zeit genügend und ausreichend Erholung gegeben würde. Die NS-Gemeinschaft "Kraft durch Freude" organisierte ihre Arbeit in elf Ämtern, von denen die hervorstechendsten folgende sieben Ämter sind:

1. Das Amt für Urlaub, Reisen und Wanden.
2. Das Amt für Schönheit und Würde der Arbeit.
3. Das Amt für körperliche Ertüchtigung und Sport.
4. Das Amt für geistige Aus- und Fortbildung.
5. Das Amt für Kultur.
6. Das Amt für Volkstum und Brauchtum.
7. Das Jugendamt.


Math puns are the first sine of madness.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
11.04.2015, 13:37:08
Beitrag #3
RE: [Lesehilfe]
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Vllt eine "Brett-vorm-Kopf-Frage", aber wofür soll »RS« stehen?

edit: Ich sehe gerade, du hast etwas angemerkt. NS würde tatsächlich Sinn ergeben. Eigentlich lese ich aber auch eher ein "R"...

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
11.04.2015, 13:37:21
Beitrag #4
RE: [Lesehilfe]
Was genau sind denn die Schwierigeiten?

Zitat:Die NS-Gemeinschaft "Kradt durch Freude"
Aber nicht allein in diesen Zahlen erschöpfen sich die Leistungen der
DAF. Am 27. September 1933 schuf die DAF ein Werk, für das es bisher
noch kein Vorbild gab: Die NS-Gemeinschaft "Kraft durch Freude".
Auf Befehl des Führers sollte erreicht werden, daß dem Volke zur Er-
haltung seiner Nerven in dem Tempo dieser Zeit genügend und aus-
reichende Erholung gegeben würde. Die NS-Gemeinschaft "Kraft durch
Freude" organisierte ihre Arbeit in elf Ämtern, von denen die hervor-
stechendsten folgende 7 Ämter sind:

Es werden ein paar frakturtypische Ligaturen (für <ch>, <st>/<ſt>) verwandt und das lange s <ſ> in Oppsition zum Schluss-s <s>, der Silbentrennstrich ist ein Doppelstrich, das ist auch nicht ungewöhnlich.


Ach ja, @lingucat war schneller.

NS ist die gängige Abkürzung jener Zeit für nationalsozialistisch, was aus ideologischen und ästhetischen Gründen auch beim Adjektiv in Großbuchstaben abgekürzt wurde.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
11.04.2015, 13:39:38
Beitrag #5
RE: [Lesehilfe]
(11.04.2015 13:37:08)Oculus schrieb:  edit: Ich sehe gerade, du hast etwas angemerkt. NS würde tatsächlich Sinn ergeben. Eigentlich lese ich aber auch eher ein "R"...

Ja, damit hatte ich meine Probleme. RS ergibt keinen Sinn, immerhin wird es bereits in der Überschrift benannt. Aber großes R und großes N sehen sich eh sehr ähnlich und damit sollte der sinnhaftigeren Variante der Vorzug gewährt werden Zunge


Math puns are the first sine of madness.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
11.04.2015, 13:42:02
Beitrag #6
RE: [Lesehilfe]
(11.04.2015 13:39:38)lingucat schrieb:  
(11.04.2015 13:37:08)Oculus schrieb:  edit: Ich sehe gerade, du hast etwas angemerkt. NS würde tatsächlich Sinn ergeben. Eigentlich lese ich aber auch eher ein "R"...

Ja, damit hatte ich meine Probleme. RS ergibt keinen Sinn, immerhin wird es bereits in der Überschrift benannt. Aber großes R und großes N sehen sich eh sehr ähnlich und damit sollte der sinnhaftigeren Variante der Vorzug gewährt werden Zunge

Nun gut. Ich danke euch beiden Big Grin
Leider gab es im Web keinen hochauflösenderen Scan. Ein vollständiger im Internet Archive ist derweilen die absolute Katastrophe.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
11.04.2015, 13:52:28
Beitrag #7
RE: [Lesehilfe]
Ich habe mal verschiedene Nachschlagewerke jener Zeit bemüht. <RS> taucht in keinem als Abkürzung auf, das kann also nicht gebräuchlich gewesen sein. Fraktur-R und Fraktur-N sehen sich in der Tat je nach Schriftart leider sehr ähnlich, wichtig bzw. distinktiv scheint(!) zu sein, dass beim N der Knick nicht bis an den senkrechten Strich heranreicht, also kein Köpfchen wie bei P, R, und B erzeugt wird und in dieser Schriftart, wie man am Wort Reisen erkennen kann, dass das R einen kleinen Kringelfuß am senkrechten Strich hat, wo das N einen Plattfuß hat. Das sieht mancher - wie ich - aber nur mit der Lupe.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
11.04.2015, 14:13:56
Beitrag #8
RE: [Lesehilfe]
(11.04.2015 13:52:28)janwo schrieb:  Ich habe mal verschiedene Nachschlagewerke jener Zeit bemüht. <RS> taucht in keinem als Abkürzung auf, das kann also nicht gebräuchlich gewesen sein. Fraktur-R und Fraktur-N sehen sich in der Tat je nach Schriftart leider sehr ähnlich, wichtig bzw. distinktiv scheint(!) zu sein, dass beim N der Knick nicht bis an den senkrechten Strich heranreicht, also kein Köpfchen wie bei P, R, und B erzeugt wird und in dieser Schriftart, wie man am Wort Reisen erkennen kann, dass das R einen kleinen Kringelfuß am senkrechten Strich hat, wo das N einen Plattfuß hat. Das sieht mancher - wie ich - aber nur mit der Lupe.

Danke für die Mühe, die du dir gemacht hast. Da ich in diesem Semester ein Seminar habe, in welchem fast ausschließlich Frakturtexte auftreten werden, ist es keine schlechte Idee, sich so langsam daran zu gewöhnen Teach

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
11.04.2015, 14:23:25
Beitrag #9
RE: [Lesehilfe]
A propos Mühe: Nächstes Mal kannste uns etwas Aufwand ersparen, wenn Du gleich sagst, wo das Problem ist. Dann hätten wir uns das Abtippen sparen können. Zwinker


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste