Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Lex]: Lexikologie, Wortschatzforschung, Lexikographie  » nicht erledigt Lexikologie Frage
▶ Lexikologie

25.11.2013, 18:38:35
Beitrag #1
Lexikologie Frage
Ist die Lexikologie Teil der Wortbildungslehre, weil sie neue Wörter hervorbringt (Hund+Steuer = Hundesteuer) oder weil sie auf bereits existierende Lexeme zurückgreift? Oder beides?


Hallo, ich bin Lisbethscowy und seit 19.11.2013 23:42 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.11.2013, 19:33:45
Beitrag #2
RE: Lexikologie Frage
Die Lexikologie bringt gar keine neuen Wörter hervor, das tut die Wortbildung, neue Wortformen werden mittels Flexion geschaffen. In der Lexikologie wird der Wortschatz einer Sprache beschrieben, auch im Hinblick auf semantische und morphologische Zusammenhänge einer Sprache. In historischer Hinsicht sind hier z.B. Etymologie und Namenkunde angesiedelt.


Math puns are the first sine of madness.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.11.2013, 19:52:00
Beitrag #3
RE: Lexikologie Frage
@lingucat: Etymologie und Namenkunde gehören zur Semantik und nicht zur historischen Lexikologie. Zwinker

@Lisbethscowy: Was mich interessieren würde, wie kamst Du auf die Frage?


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.11.2013, 19:56:16
Beitrag #4
RE: Lexikologie Frage
(25.11.2013 19:52:00)janwo schrieb:  @lingucat: Etymologie und Namenkunde gehören zur Semantik und nicht zur historischen Lexikologie. Zwinker

Sorry, da habe ich mich falsch ausgedrückt: ich wollte sagen, dass Etymologie und Namenkunde zu den semantischen Zusammenhängen einer Sprache gehören.
(Frei nach Metzler übrigens: "die Lexikologie betreibt v.a. Wortsemantik, d.h. sie untersucht die Bedeutung von Lexemen und die semantischen und morphologischen Zusammenhänge zwischen verschiedenen Wörtern. Historische Zusammenhänge dieser Art sind Gegenstand der Etymologie und Namenkunde".)


Math puns are the first sine of madness.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.11.2013, 20:16:34
Beitrag #5
RE: Lexikologie Frage
Ich meinte, warum die Lexikologie Teil der Wortbildung ist.
Also weil die Wortbildung Wörter wie Hundesteuer hervorbringt oder weil auf bereits bestehende Lexeme zurückgegriffen wird.
Ist die Wortbildung also ein Teilbereich der Lexikologie weil neue Lexeme hervorgebracht werden oder weil auf bestehende Lexeme (Morpheme) zurückgegriffen wird. Ersteres, oder?


Hallo, ich bin Lisbethscowy und seit 19.11.2013 23:42 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.11.2013, 20:22:15
Beitrag #6
RE: Lexikologie Frage
Die Wortbildung ist genau wie die Flexion Teil der Morphologie, nicht der Lexikologie.


Math puns are the first sine of madness.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.11.2013, 20:23:24
Beitrag #7
RE: Lexikologie Frage
Ja, aber indem sie neue Wörter hervorbringt, ist sie doch ein Teilbereich der Lexikologie. Sie erweitert den Wortschatz doch.


Hallo, ich bin Lisbethscowy und seit 19.11.2013 23:42 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.11.2013, 21:10:22
Beitrag #8
RE: Lexikologie Frage
Nein, die Wortbildung verwendet Elemente des (von der Lexikologie behandeten) Lexikons in morphologischen Prozessen. Die Resultate der Wortbildung stehen dann als neue lexikoneinheiten zur Verfügung.

Aus gegebenem Anlass ein kleines Gleichnis: Wenn ich mit meinem Kind einen Turm aus Bauklötzen baue, kann ich diesen Vorgang "Tumbau" nennen, aber nicht "Bauklötze".

Die Lexikologie untersucht die Strukturen des Wortschatzes. (Um im Gleichnis zu bleben: sie sortiert die Bauklötze nach Form, Farbe, Gewicht, Material, Häufigkeit.... etc.)
Die Morphologie untersucht die Struktur und Kombinierbarkeit der Wörter. (Im Gleichnis: Warum passt die Rolle nicht auf die Pyramide, auch wenn sie beide rot sind? Wie muss ich welche Klötze schichten, damit der Turm wohlgeformt ist?)


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.11.2013, 21:26:54
Beitrag #9
RE: Lexikologie Frage
"Nein, die Wortbildung verwendet Elemente des (von der Lexikologie behandeten) Lexikons in morphologischen Prozessen. Die Resultate der Wortbildung stehen dann als neue lexikoneinheiten zur Verfügung."

Ok, aber wenn ich aus einem Lexem und einem Affix ein neues Wort bilde, dann steht das Affix doch nicht im Lexikon.


Hallo, ich bin Lisbethscowy und seit 19.11.2013 23:42 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.11.2013, 21:43:26
Beitrag #10
RE: Lexikologie Frage
(25.11.2013 21:26:54)Lisbethscowy schrieb:  Ok, aber wenn ich aus einem Lexem und einem Affix ein neues Wort bilde, dann steht das Affix doch nicht im Lexikon.

Sagst du, in einer Listengrammatik würde das so gesehen. Aber davon ist man ja auch wieder ab. Man könnte auch argumentieren, dass ein Derivationsaffix wie -lich oder -ung so prototypisch für bestimmte Wortbildungsmuster mit einem spezifischen 'Endprodukt' ist, dass sie durchaus als Teile des Lexikons abgespeichert sind. Immerhin kann man auch bei Spontanbildungen drauf zurückgreifen. Affixe sind aber auch keine Lexeme, sondern Morpheme.


Math puns are the first sine of madness.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
25.11.2013, 21:48:38
Beitrag #11
RE: Lexikologie Frage
(25.11.2013 21:26:54)Lisbethscowy schrieb:  Ok, aber wenn ich aus einem Lexem und einem Affix ein neues Wort bilde, dann steht das Affix doch nicht im Lexikon.

Je nach Grammatiktheorie, die man jetzt anwenden möchte, ist das Lexikon unterschiedlich umfangreich und umfasst das Inventar der gebundenen Morpheme mit oder nicht. Im wirklichen Leben™ jedoch findet man diese Affixe auch im Wörterbuch (z.B. im Duden).


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
26.11.2013, 02:01:12
Beitrag #12
RE: Lexikologie Frage
Ok, die Lexikologie beschäftigt sich also mit der Untersuchung des Wortschatzes auf synchroner oder diachronier Ebene. <sie untersucht also u.a. Wortbildungsprodukte. Und die Wortbildungslehre untersucht die Zusammenhänge von Wörtern in Morphemen sowie die fertigen Wortbildungsprodukte. Aber dabei spielt die Semantik doch auch eine Rolle, ich muss ja wissen, für was die einzelnen Morpheme stehen.


Hallo, ich bin Lisbethscowy und seit 19.11.2013 23:42 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
26.11.2013, 07:47:16
Beitrag #13
RE: Lexikologie Frage
Ja, das stimmt, dass die Semantik da auch eine Rolle spielt. Darauf hatte ich z.B. in meiner ersten Antwort direkt hingewiesen. Vielleicht liest du dir mal verschiedene Definitionen zur Lexikologie durch, die du so in linguistischen Wörterbüchern oder den Weiten des Netzes finden kannst - meist kann man so viele Aspekte eines Begriffs gut abdecken.

Zitat:Und die Wortbildungslehre untersucht die Zusammenhänge von Wörtern in Morphemen sowie die fertigen Wortbildungsprodukte.

Nicht ganz. Die Wortbildung untersucht nicht die Zusammenhänge zwischen Wörtern und Morphemen sondern Prozesse und Regeln bei der Bildung neuer komplexer Wörter/Lexeme. Aber vielleicht meintest du da jetzt genau das Lächel


Math puns are the first sine of madness.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Syn] Frage zu NP und AP no-name21 3 1.257 07.01.2016 14:18:02
Letzter Beitrag: Anna K.
  [Syn] IP/CP Frage hausy007 1 1.297 28.12.2014 13:16:45
Letzter Beitrag: Anna K.
  [Lex] Lexikologie D-Kee 10 2.929 31.01.2013 10:18:58
Letzter Beitrag: janwo

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste