Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login-Daten zu speichern (sofern du registriert bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und eingeloggt). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinem Rechner gespeichert werden. Die von diesem Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob du Cookies zulassen willst oder nicht.

Ungeachtet deiner Entscheidung wird ein anonymer Cookie gespeichert, um zu vermeiden, dass du bei jedem Besuch erneut entscheiden musst. Du kannst deine Entscheidung jederzeit ändern.

Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



[Phon]: Phonetik & Phonologie  » nicht erledigtMetrische Füße - Mehrere Fragen bezüglich Wörter/Wortfolgen
01.04.2013, 14:43:19,   Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.04.2013, 15:06:56 von swumfsl
Beitrag #1
Metrische Füße - Mehrere Fragen bezüglich Wörter/Wortfolgen
Hallo ihr alle,

habe mich hier registriert, weil ein mir vorliegendes Skript gepaart mit meinem offensichtlich ungenügenden Wissen zu etwas Verwirrung führte.

Im Skript wird ausgesagt, dass zweisilbige Wörter im Allgemeinen die folgende trochäische Struktur aufweisen:

(x....... )
(x...... .)
σ...... σ
Pau ken

Für dreisilbige Wörter gilt Folgendes:

(. ..........x..... )
(.)........ (x.... .)
σ.......... σ.... σ
Trom.. pe.. ten

In einem koordinativen Binomial kombiniert ergibt sich folgendes Bild:

(................... ................... x )
(x....... .)..... (x....... .)....... (x.... .)
σ........ σ...... σ....... σ....... σ.... σ
Pau.. ken.. und.. Trom.. pe.. ten

Auch für Nachtigall ist demnach eine analoge Struktur gegeben:

(........... x...... )
(.)....... (x..... .)
σ......... σ.... σ
Nach.. ti.. gall

Was geschieht allerdings, wenn gewisse einsilbige Wörter mit Nachtigall zu einem "neuen" Binomial verbunden werden, beispielsweise mit Pfau, welches für sich allein genommen nur einen "degenerierten", minimalen Fuß bildet? Im Skript wird ein solcher Fall nicht erläutert. In meinem Kopf klingt das Ergebnis wie folgend abgebildet. Die zwei Fragen sind nun: (1) Ist diese Überlegung richtig? Kann eine solche Wortkombination die Metrik derart beeinflussen? (2) An welcher Stelle liegt die Hauptbetonung des Binomials?

(?.................... ?............. ?)
(x.......... .)...... (x..... .).... (x)
σ ..........σ .......σ .....σ ....σ
Pfau.. und.. Nach.. ti.. gall

Auch scheint es mir, als gäbe es dreisilbige Wörter, die obiger Struktur nicht entsprechen. Pinguin scheint beispielsweise eine andere Struktur zu haben (Wobei ich mir bezüglich der Hauptbetonung wieder einmal nicht ganz sicher bin, was also als Frage (3) erachtet werden kann):

(?............. ?)
(x...... .)... (x)
σ...... σ.... σ
Pin.. gu.. in

(4) Auch scheint mir das "neue" Binomial des Wortpaares Pinguin-Eisbär als Pinguin und Eisbär sinnvoller als *Eisbär und Pinguin, betrachtet man die metrische Struktur, die ich wie hier sehe:

(?.............. ?............. ?..... )
(x...... .).... (x.... .).... (x..... .)
σ....... σ.... σ.... σ..... σ..... σ
Pin.. gu.. in.. und.. Eis.. bär

Entschuldigt bitte sowohl die langen Ausführungen und vielen Fragen als auch meine Unfähigkeit, die Hauptbetonung gewisser Beispiele festzulegen. Über eine aufschlussreiche Antwort würde ich mich sehr freuen und würde mir in meinem Studium sehr weiterhelfen.

Vielen Dank schon einmal im Voraus!

Beste Grüße

swumfsl


Hallo, ich bin swumfsl und seit 31.03.2013 20:12 hier angemeldet.
ZitierenReturn to top
02.04.2013, 08:58:27,
Beitrag #2
RE: Metrische Füße - Mehrere Fragen bezüglich Wörter/Wortfolgen
Hallo,
vielleicht helfen Dir, bis einer der sich damit auskennt geantwortet hat, erst einmal das hier weiter:


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenReturn to top
02.04.2013, 12:34:14,
Beitrag #3
RE: Metrische Füße - Mehrere Fragen bezüglich Wörter/Wortfolgen
Danke für die schnelle Antwort!

Allerdings ist meines Wissens der Fall, dass die Akzentzuweisung in Binomialen nicht mit der von Komposita vereinbar ist. Ist das auch tatsächlich der Fall, so scheint der erste der beiden Links leider nicht weiter helfen zu können.

Den zweiten Link kann ich nicht öffnen bzw. den Thread durch Öffnen des Links nicht einfach betreten. Es heißt immer lediglich: "Dir fehlt die Berechtigung, diese Seite zu betreten."

Trotzdem vielen Dank für Zeit und Mühen Lächel

Ich hoffe weiter auf Klärung meiner Fragen!


Hallo, ich bin swumfsl und seit 31.03.2013 20:12 hier angemeldet.
ZitierenReturn to top
03.04.2013, 10:35:56,
Beitrag #4
RE: Metrische Füße - Mehrere Fragen bezüglich Wörter/Wortfolgen
Hast Du schon mal in das Buch Phonologie von Utz Maas geschaut?


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenReturn to top
03.04.2013, 21:08:07,   Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.04.2013, 21:14:08 von Gernot Back
Beitrag #5
RE: Metrische Füße - Mehrere Fragen bezüglich Wörter/Wortfolgen
(01.04.2013, 14:43:19)swumfsl schrieb: color] ten

Auch für Nachtigall ist demnach eine analoge Struktur gegeben:

(........... x...... )
(.)....... (x..... .)
σ......... σ.... σ
Nach.. ti.. gall
Nachtigall würde ich immer auf der ersten Silbe betonen!

(01.04.2013, 14:43:19)swumfsl schrieb: Auch scheint es mir, als gäbe es dreisilbige Wörter, die obiger Struktur nicht entsprechen. Pinguin scheint beispielsweise eine andere Struktur zu haben (Wobei ich mir bezüglich der Hauptbetonung wieder einmal nicht ganz sicher bin, was also als Frage (3) erachtet werden kann):
Auch andere Vögel, wie Pelikan und Kormoran verhalten sich nicht anders als Pinguin: Die werden alle auf der ersten Silbe betont!
Redest du eigentlich nur über das Deutsche? Im Spanischen ist das Akzentmuster noch interessanter: Da unterscheidet man zwischen agudo, llano und esdrújulo:

Da gibt es z.B.
  • público - öffentlich (esdrújulo)
  • publico - ich veröffentliche (llano)
  • publicó - er/sie/es veröffentlichte (agudo)


Ich bin ein Star Cool; holt mich hier raus!
ZitierenReturn to top
03.04.2013, 23:19:08,
Beitrag #6
RE: Metrische Füße - Mehrere Fragen bezüglich Wörter/Wortfolgen
(03.04.2013, 21:08:07)Gernot Back schrieb: Nachtigall würde ich immer auf der ersten Silbe betonen!

Jetzt, wo das so ausgesprochen wurde, stimme ich da auch zu. Habe mich dabei wohl zu sehr an der Autorität meines Skriptes orientiert.

(03.04.2013, 21:08:07)Gernot Back schrieb: Auch andere Vögel, wie Pelikan und Kormoran verhalten sich nicht anders als Pinguin: Die werden alle auf der ersten Silbe betont!

Interessante Bemerkung. Werde ich mir für die Zukunft merken.

Und ja, mich persönlich interessiert hier in erster Linie einmal das Deutsche.

Noch zu janwo:
(03.04.2013, 10:35:56)janwo schrieb: Hast Du schon mal in das Buch Phonologie von Utz Maas geschaut?

Danke auch für diese zweite Antwort! Ich werde einmal reinschauen. Daneben habe ich mir noch andere Lektüren herausgesucht. Ist vielleicht auch besser für mich, wenn ich selbst noch ein wenig nachforsche.


Hallo, ich bin swumfsl und seit 31.03.2013 20:12 hier angemeldet.
ZitierenReturn to top


Gehe zu:

This forum uses Lukasz Tkacz PHP Developer addons.
Forum use Krzysztof "Supryk" Supryczynski addons.