Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Notation von Lexemen
▶ Kapitälchen, einfache Großbuchstaben,...?

04.12.2014, 17:18:50
Beitrag #1
Notation von Lexemen
Hallo zusammen,

da ich zum Thema, wie Lexeme zu notieren sind, ganz unterschiedliche Angaben finde, wollte ich mich ans Forum wenden. Hier der konkrete Fall:
"Die Lexeme Anregung, Besserungsanregungen und Fingerzeige signalisieren hier [...]".
Zuvor hatte ich ein Zitat aus dem von mir zu analysierenden Text und verweise jetzt hier nochmals auf die Lexeme, auf die es mir ankommt. Setze ich diese nun in Anführungszeichen (da ich mich ja theoretisch immer noch auf den zitierten Text beziehe), in Kapitälchen, in einfache Großbuchstaben oder kursiv?

Vielen Dank!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
04.12.2014, 19:42:14
Beitrag #2
RE: Notation von Lexemen
Hallo herbstwind,

gängig wäre es wohl, dass man Objektsprache kursiv setzt. Das setzt natürlich voraus, dass du dieses Hervorhebungsmerkmal noch nicht für etwas anderes belegt hast. Wenn du die erneute Nennung der Begriffe lieber als direktes Zitat aus dem Zitat darüber markieren möchtest, tun es natürlich auch Anführungszeichen.


Math puns are the first sine of madness.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
04.12.2014, 21:03:12
Beitrag #3
RE: Notation von Lexemen
(04.12.2014 19:42:14)lingucat schrieb:  Hallo herbstwind,

gängig wäre es wohl, dass man Objektsprache kursiv setzt. Das setzt natürlich voraus, dass du dieses Hervorhebungsmerkmal noch nicht für etwas anderes belegt hast. Wenn du die erneute Nennung der Begriffe lieber als direktes Zitat aus dem Zitat darüber markieren möchtest, tun es natürlich auch Anführungszeichen.


Ich danke Dir! In welchen Fällen gilt denn, dass man Lexeme in Kapitälchen setzt? Und warum würde das bei mir nicht gelten?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
06.12.2014, 12:17:06
Beitrag #4
RE: Notation von Lexemen
(04.12.2014 21:03:12)herbstwind schrieb:  Ich danke Dir! In welchen Fällen gilt denn, dass man Lexeme in Kapitälchen setzt? Und warum würde das bei mir nicht gelten?

Kapitälchen nimmt man oft für Autorennamen. In sprachwissenschaftlichen Notationen tauchen sie auch auf dür Bedeutungen bzw. Konzepte oder sog. semantische Primitive (nicht weiter analysierbare Grundbedeutungen).

Siehe auch:


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Sem] Seme von Lexemen finden? Hilfe gesucht! Kvothe 1 1.130 07.06.2013 15:39:34
Letzter Beitrag: janwo
  [Sem] Nachschlagewerk Bedeutung von Lexemen Special.Guest 3 2.377 28.06.2011 14:21:11
Letzter Beitrag: janwo
  Notation für phonologische Regel gesucht mia 4 5.849 16.11.2009 14:50:18
Letzter Beitrag: Ratman

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste