Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Ordinärität in der Phonologie

14.11.2015, 12:57:18
Beitrag #1
Ordinärität in der Phonologie
Hallo, ich stelle mich wahrscheinlich wieder recherchetechnisch dumm an, aber ich konnte nicht wirklich etwas zu dem Thema finden, das ich mir auch als Bachelorarbeit vorstellen könnte.
Es geht darum, dass deutsche Wörter des ordinären Registers wie Schimpfwörter meiner Meinung nach gewisse phonologische Auffälligkeiten haben. Ich würde das gerne untersuchen, kann aber keinerlei Literatur dazu finden, an die ich anknüpfen könnte. Wisst ihr ad hoc von welcher?
Würde ein intersprachlicher Vergleich den Rahmen einer Bachelorarbeit übersteigen? Zum Beispiel Englisch vs. Deutsch oder Französisch vs. Deutsch.
Ich würde dann erstmal durch Realwörter eben diese phonologischen Auffälligkeiten herausarbeiten und dann Kunstwörter durch Deutschsprachige nach Ordinärität hin beurteilen lassen, Wörter mit markierten Phonemen und Wörter mit unmarkierten Phonemen gegenüberstellen und entscheiden lassen, welches ordinärer wahrgenommen wird.

Könnte so etwas ein okayes Thema sein? Gibt es da schon Untersuchungen in der Richtung?

Vielen Dank und viele Grüße,
Kevin


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
14.11.2015, 16:00:04
Beitrag #2
RE: Ordinärität in der Phonologie
Ich muss bei dem Thema zunächst an Aman und die Malediktologie denken. Dann gibt es da ja noch die Sache mit den Taboo-Sprachen/Registern/Wörtern.
Ich weiß nicht, ob es da was zu Phonologie bzw. Psycholinguistik gibt und ich glaube, dass das nicht genau ist, was du suchst aber vielleicht hilft dir das ja schon mal, um dem Thema näher zu kommen.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
14.11.2015, 19:35:47
Beitrag #3
RE: Ordinärität in der Phonologie
Hey, vielen Dank. Malediktologie ist doch schonmal ein super Begriff, um weiter zu recherchieren. Lächel Vielleicht blättere ich mich mal durch die Zeitschrift Maledicta und schaue, ob es da schon etwas zu gab.


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  Wird in der Phonologie zwischen Geminaten und doppelten Lauten unterschieden? Kevin 7 2.437 06.01.2016 11:08:22
Letzter Beitrag: Testaccount
  Phonologie im Erstspracherwerb der Gebärdensprache - Literatur Kevin 0 1.869 10.12.2014 00:12:14
Letzter Beitrag: Kevin
  Generative Phonologie Culturist 1 3.242 21.04.2010 15:57:33
Letzter Beitrag: Bine
  generative Phonologie-Hilfe!!! Anonymous 1 4.379 16.02.2005 22:28:32
Letzter Beitrag: Corinna

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste