Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » Erledigt: Heute Heute Quadral und Quintral in der DGS

05.11.2011, 20:38:02
Beitrag #1
Quadral und Quintral in der DGS
Hallo,
ich habe mich gerade gefragt, ob die deutsche Gebärdensprache (sicherlich auch viele andere Gebärdensprachen) nicht zu solchen gehören würde, die den Dual, Trial, Quadral und Quintral kennen? Denn die verschiedenen Pluralangaben sind bei allen Personen bis zur Zahl fünf erweiterbar und eben durch die Anzahl der Finger begrenzt. Der Einsatz ist auch produktiv, kommt also vor.
So gibt es die Formen: WIR-2, WIR-3, WIR-4, WIR-5; IHR-2, IHR-3, IHR-4, IHR-5; SIE-2, SIE-3, SIE-4, SIE-5. Darüber hinaus gibt es natürlich die Form des unbestimmten Plurals für eine höhere Menge als 5.
Was denkt ihr darüber?
LG
Kevin


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
05.11.2011, 21:53:57
Beitrag #2
RE: Quadral und Quintral in der DGS
Uha. ich kenne mich nun mit DGS nicht gut genug aus, will aber eine allgemeine Bemerkung beisteuern: Wenn man Ausprägungen einer Numeruskategorie als im System einer Sprache vorhanden ansetzt, dann sollten sie sich auch überall dort finden, wo die Kategorie zu finden ist. Also: Wenn es Trial etc. gibt, sollte der auch überall vorkommen (können), wo Numerus vorkommt. Ich hatte das andernorts schon mal diskutiert. Wenn es derartige Markierungen nur bei den Personalpronomina gibt, würde ich sie eher als Kardinalitätsmarkierungen (also der Anzahl, nicht der grammatischen Zahl) deuten.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
06.11.2011, 02:39:26
Beitrag #3
RE: Quadral und Quintral in der DGS
Es gibt zwei mögliche Fälle: Einmal werden bei bestimmten Wortarten Zahlen inkorporiert (das heißt die Zahl VIER würde in die Gebärde für Woche inkorporiert werden und gleichzeitig ausgeführt) und dann gibt es den Plural, bei dem einerseits der allgemeine Plural durch Verdoppelung oder Verdreifachung der Gebärde oder anderer Mittel bezeichnet wird und dass eine Gebärde in dem Maße vervielfältigt werden kann, dass sie die reelle Zahl abbildet. Ob das in der Performanz dann auch wirklich so gemacht wird, kann ich nicht sagen.
Das heißt, dass eine Zahleninkorporation, auch wenn sie bei den Pronomen stattfindet, etwas anderes ist als ein Plural?


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
06.11.2011, 20:58:41
Beitrag #4
RE: Quadral und Quintral in der DGS
Es gibt mitunter gute Gründe, zwischen der Kardinalität und dem Numerus zu unterscheiden. Die beiden widersprechen sich ja nicht so weit, dass man nur eines ausdrücken kann. In dem Zusammenhang interessieren Dich vielleicht einige Vertreter der Sprachemn Australiens und Neuguineas, in denen es nur beschränkte Zahlensysteme gibt ('eins', 'zwei', ('drei'), 'viele') aber teilweise genau so weit reichende Numeri (Trial und vielleicht Tetral).


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
07.11.2011, 17:36:20
Beitrag #5
RE: Quadral und Quintral in der DGS
Ich dachte, Pirahã sei bisher die einzige Sprache, in der sich zeigte, dass ein komplettes Zahlensystem fehlt?
Ich kann dir zwar folgen, dennoch zeigt sich mir das alles noch nicht so genau.
Wie kann man Zahleninkorporation und Numerus genau unterscheiden? Ist Zahleninkorporation nur dann, wenn die Endung, oder was es auch immer ist, etymologisch etwas mit dem Zahlwort zu tun hat?
Kannst du ein Beispiel nennen, wo sich die beiden Systeme nicht ausschließen? In den von dir genannten Sprachen, wird da im Numerussystem weiter gezählt als im Zahlensystem? Oder wie meinst du das?


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
07.11.2011, 21:28:40
Beitrag #6
RE: Quadral und Quintral in der DGS
Es gibt Sprachen, die nur eines von beidem haben. Das alleine ist schon Argument genug, sprachübergreifend zwei separate Dinge anzusetzen.

(Produktive) Zahlinkorporation oder -klitisierung funktioniert zumindest potentiell mit jedem Zahlwort. Dadurch entsteht nicht gleich ein neuer Numerus. Im Tok Pisin könnte man mitenpela 'wir_Zehn.EXCL' bilden. Einen Dekal wird deswegen hoffentlich niemand ernsthaft postulieren. Zwinker


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
12.11.2011, 18:53:25
Beitrag #7
RE: Quadral und Quintral in der DGS
Ob Inkorporation oder nicht - ich finde es schon merkwürdig, wenn es die "Exoten-Numeri" nur bei den Personalpronomina gibt, andere Wortklassen aber z.B. nur Singular und Plural unterscheiden. Da würde ich immer zuerst vermuten, dass etwas faul ist an der Analyse.

janwo bearbeitete 12.11.2011 19:00:46 diesen Beitrag. Grund:

Message Die Nebenlinie zu Numeralsystemen wurde in einen extra Thread ausgegliedert, da sie hier off-topic wurde: http://www.linguisten.de/Thread-Numerals...und-Zahlen



Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste