Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » Erledigt: Heute Heute Silbenlängen Latein
▶ Wie kommt es zu bestimmten Silbenlängen?

27.05.2012, 14:25:21
Beitrag #1
Silbenlängen Latein
Hallo liebe Forumler,

mir ist beim Vokabelschreiben folgendes Aufgefallen und ich würde mich freuen, wenn sich jemand mit Ahnung meines Problems annimmt. =)

1) Entgegen anderen Fällen ist das -o- der Vorsilbe con- teilweise lang, was mir bisher nur bei Wörtern aufgefallen ist, bei denen nach dem con- ein s steht: consulere, consuescere...

2) Entgegen anderen Fällen ist das -i- im Partizip von cupere lang. WIESO??


3) Das -o- im Genitiv arboris ist kurz, sonst (meistens oder immer?) lang. WIESO??

Zum letzten Punkt habe ich mir mal Gedanken gemacht:

amor, amōris vs. arbor, arboris

Zu konstatieren ist:

1)Vor langem ō steht Einfach- vor kurzem o Doppelkonsonanz
2) Auch die Nomina agentis auf -tor enden im Gen. auf -tōris.

Die Einfachkonsonanz könnte also Grund sein. Dass m ein Nasal ist, welche ja gerne mal an Irregularitäten Schuld haben, scheint keine Rolle zu spielen (vgl. -tōris).

Die erste Silbe in amor ist aber dennoch (trotz Doppel- / Einfachkonsonanz) beide Male kurz, die in arbor beide Male lang. Spielt also die Silbenlänge eine Rolle?

Dazu: auctor - auctōris. Auch hier ist Doppelkonsonanz vorhanden und die erste Silbe ist lang, wie in arbor, der Gen. hat jedoch ein langes -ō-.

Somit bleibt nur noch übrig:
a) Die Kombination aus r+b ist der Grund.
b) Das r ist der Grund.
c) Das b ist der Grund.

Da Liquide wie Nasale oft Grund für "unerwartete" Entwicklungen sind, ziehe ich c) nicht in betracht, sondern höchstens a) oder b).

Somit wäre zu überprüfen, ob auch ein r alleine denselben Effekt hat:

Das Beispiel furor - furōris zeigt: Das r ist nicht die Ursache.

4) Es heißt āctor - āctōris

Hier hat eine (über?)lange erste Silbe keine Verkürzung des Genitiv-ō zur Folge.

Welche Eigenschaft macht also das rb so besonders?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
27.05.2012, 17:35:22
Beitrag #2
RE: Silbenlängen Latein
(27.05.2012 14:25:21)Leo schrieb:  1) Entgegen anderen Fällen ist das -o- der Vorsilbe con- teilweise lang, was mir bisher nur bei Wörtern aufgefallen ist, bei denen nach dem con- ein s steht: consulere, consuescere...

con- mit kurzem o ist die Grundform, alle Vokale vor n + Spirant (s, f, h) werden gedehnt:
cōnsul, īnferī, quīntus (über quīnhtus aus *quinqutus).


Zitat:2) Entgegen anderen Fällen ist das -i- im Partizip von cupere lang. WIESO??

Gute Frage. Da cupere das einzige gemischtklassige Verb (neben sapere, aber das bildet kein PPP) ist, das ein v-Perfekt bildet, könnte die Länge nach dem Muster der 4. Konj. sein.
Lautgesetzlich kann es m. W. nicht entstanden sein.

(27.05.2012 14:25:21)Leo schrieb:  3) Das -o- im Genitiv arboris ist kurz, sonst (meistens oder immer?) lang. WIESO??
Zum letzten Punkt habe ich mir mal Gedanken gemacht:
amor, amōris vs. arbor, arboris

Der Gen. Sg. (und die anderen obliquen Kasus) zeigt die ursprüngliche Quantität, vor auslautendem r (und allen anderen Konsonanten außer s) wird immer gekürzt.

In den Nomina agentis auf -tōr- ist es ursprünglich, das zeigen auch die griechischen Formen auf -τωρ.

Die alat. Formen von arbor sind arbōs, arbōsis, also ein alter s-Stamm wie honōs, honōris zu honor, aber anders als flōs, flōris.
Die Kürzung ist also erst in (vor)klassischer Zeit eingetreten. Sie entspricht keiner der üblichen lateinischen Kürzungsregeln.

Ich glaube nicht, dass es lautlich motiviert ist, kann dem aber mit den Mitteln, die ich hier zu Hause zur Verfügung habe, nicht weiter nachgehen.


Die lateinischen Kürzungsregeln:
1) Dybo'sche Regel: Langvokal wird gekürzt vor Resonant, wenn die Folgesilbe im Voritalischen den Akzent trug:
lat. vir aus *vīrós, vgl. aind. vīrá-.

2.) Osthoff'sche Regel: Langvokal wird gekürzt vor Resonant und Konsonant (= Kürzung von Langdiphthongen):
lat. ventus aus *vēntus.

3) vocalis ante vocalem corripitur.
lat. deus aus *dēos.

4) Iambenkürzung:
In zweisilbigen Wörter von iambischer Struktur (kurz - lang) kann die lange Silbe gekürzt werden
modo < modō, bene aus benē.

In fast allen Fällen sind die folgenden, nicht die vorausgehenden Elemente ausschlaggebend


Hallo, ich bin Mindaugas und seit 14.11.2011 19:21 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
27.05.2012, 18:30:55
Beitrag #3
RE: Silbenlängen Latein
Ich sehe hier gerade in einer alten Lateingrammatik:

- alle Maskulina auf -or haben -ōris außer memor und arbor.
- alle Neutra haben kurzes -oris.

Da arbor auch feminin sein kann, kann es sein, dass die Regel also "alle nicht-Maskulina haben kurzes o" lauten müsste.

Überhaupt sollten Formen mit ursprünglich kurzem o im Nom. eigentlich us aus *os oder ur aus *or haben.


Hallo, ich bin Mindaugas und seit 14.11.2011 19:21 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.05.2012, 13:23:57
Beitrag #4
RE: Silbenlängen Latein
Ich habe gelesen, dass das 'n' zwischen Vokal und 'f' oder 's' den Vokal gedehnt und nasalisiert hat und selbst verschwunden sei. Später haben aber manche aus der Schrift und aus Formen, die das 'n' noch hatten wiederhergestellt.

Ich beschäftige mich sehr gerne mit lateinischer Aussprache.


Hallo, ich bin Privileg und seit 01.07.2011 14:50:17 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
05.06.2012, 15:34:05
Beitrag #5
RE: Silbenlängen Latein
Dankesehr!!! =)

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
06.06.2012, 19:38:38
Beitrag #6
RE: Silbenlängen Latein
Bitte sehr. Ich freue mich auch, wenn du mehr zu dem Thema schreibst.


Hallo, ich bin Privileg und seit 01.07.2011 14:50:17 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.06.2012, 12:16:44
Beitrag #7
RE: Silbenlängen Latein
Wegen der lateinischen Aussprache empfehle ich sehr die Nachrichtensendungen von Scorpio Martianus, von denen einpaar auf YouTube zu sehen sind. Der Sprecher redet sehr genau und achtet auf die Längen.


Hallo, ich bin Privileg und seit 01.07.2011 14:50:17 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  Welche themenbezogenen Wortlisten gibt es für Latein? Privileg 2 3.067 12.09.2014 21:22:38
Letzter Beitrag: Privileg
90_game Latein und Gotisch als untote Sprachen janwo 19 12.080 19.04.2013 22:27:05
Letzter Beitrag: janwo

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste