Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Synästhesie

07.10.2013, 15:43:17
Beitrag #1
Synästhesie
Hi Leute,

ich bin letztens auf einen Bericht über das Thema Synästhesie gestoßen und dabei kam mir die Frage auf, ob das Phänomen auch unter die Linguistik fällt. Bis jetzt konnte ich mich nicht entscheiden. Vielleicht wisst Ihr ja mehr darüber.

Warum mich die Beantwortung der Frage interessiert? Ich überlege nämlich über dieses Thema in meiner Bachelorarbeit zu schreiben (Linguistik, Hauptfach).

Ich bin gespannt auf Eure Antworten. Lächel
Nadine



PS: ein netter WIKI Artikel dazu:

http://de.wikipedia.org/wiki/Syn%C3%A4sthesie

sowie einen SPIEGEL-Online Artikel:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...70045.html


Hallo, ich bin SherlockHolmes und seit 07.01.2013 16:46 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
07.10.2013, 16:08:02
Beitrag #2
RE: Synästhesie
Hi Nadine!

Ich würde sagen, dass das Thema ganz klar in den Bereich der Psycho-/Neurolinguistik fällt. Hast du vielleicht schon das ein oder andere Seminar dazu besucht? Oder habt ihr die Möglichkeit, euren Schwerpunkt auf Psycho-/Neurolinguistik zu legen?

Ich würde an deiner Stelle mal mit einem Prof darüber sprechen, der in dem Bereich lehrt/forscht.

Viel Erfolg und Kraft bei deiner Arbeit!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
07.10.2013, 16:19:42
Beitrag #3
RE: Synästhesie
Aus dem o.g. Bereich könnte folgender Artikel von Interesse für dich sein:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3425383/

Wenn du einen Ansprechpartner für Neurolinguistik suchst, empfehle ich Prof. Pulvermüller, der seit kurzem an der FU Berlin ist u. dort die Neurolinguistik zur Zeit recht groß macht (wird u. a. auch o. zitiert).

Ansonsten ist mir Synästhesie auch in der kognitiven Linguistik über den Weg gelaufen, z.B. in der Conceptual Metaphor Theory, wenn eine Sinnes-Domäne (domain) mithilfe einer anderen konzeptualisiert/verstanden wird, z.B. in laute Farben. In dem Bereich kann man sicher ein spannendes Thema für eine BA finden. Also schau vllt. mal in die Metaphern-Literatur (das Bsp. ist aus Taylor 1995. Linguistic Categorization).

Viel Erfolg


Hallo, ich bin Whaleville und seit 23.05.2012 15:52 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
07.10.2013, 17:51:47
Beitrag #4
RE: Synästhesie
Hallo,
ich selbst würde das Thema eher als ziemlich randständig innerhalb der Linguistik betrachten. Weißt du denn schon, worüber genau du gerne schreiben möchtest? Viel Linguistisches gibt das Thema ja nicht unbedingt her.


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
07.10.2013, 21:10:02
Beitrag #5
RE: Synästhesie
Ich denke, man *kann* es psycholinguistisch analysieren, und das wurde schon z.T. gemacht. Ich bin selbst Synästhesist (Farb-Graphem-Synästhesie) und habe auch bei einer Untersuchung als Proband mitgemacht, von einer chinesischen Linguistin aus Edinburgh (wenn du möchtest, kann ich versuchen, ihren Namen noch mal wiederzufinden). Ich weiß aber nicht, ob sie irgendwas veröffentlicht haben.

Ich selbst hab mich nur wenig damit beschäftigt, kann mir aber gut vorstellen, dass solche Assoziationen beim Merken von Vokabeln helfen (habe ich bei mir den Eindruck), vllt. bei der Mustererkennung, evtl. gibt es noch andere Effekte.

Ich habe mal einen Blogeintrag über meine Synästhesie geschrieben und dort "laut" überlegt, wie sich das bei mir mit fremden Alphabeten und Schriftsystemen verhält, da ich mir die besonders gut merken kann und diese für mich auch Farben haben. Hier ist der Eintrag, vielleicht hilft er ja bei der Ideenfindung:

http://n-true.livejournal.com/441385.html

Grüße,
- André


Hallo, ich bin Vortarulo und seit 21.02.2009 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
09.10.2013, 12:37:56
Beitrag #6
RE: Synästhesie
Also ich würde Synästhesie genau wie Kevin eher als randständiges Phänomen der Allgemeinen Linguistik sehen. Im Bereich der Angewandten Linguistik im allgemeinen bzw. der Neurolinguistik im speziellen scheint mir das ein angemessenes Thema zu sein. Ich würde das auf jeden Fall mit dem entsprechenden Prof. besprechen. Dein Prüfer muss ja auch Ahnung von deinem Prüfungsthema haben, ansonsten wird der das sicher ablehnen. Du brauchst also mindestens einen Experten dafür bei dir an der Uni. Wenn der das annimmt, dann ist das aber sicher ein spannendes und innovatives Feld für eine Abschlussarbeit. Viel Erfolg schonmal damit!


Hallo, ich bin Sirius und seit 09.10.2013 10:32 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste