Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Text]: Textlinguistik, Diskursforschung  » nicht erledigt Textfunktion erkennen

29.12.2014, 22:52:43
Beitrag #1
Textfunktion erkennen
Hallo zusammen Lächel


Ich sitze gerade vor einer Übung über Textsorten und komme überhaupt nicht weiter. Undecided
Um die Textsorte zu bestimmen, müss ich unter anderem die Funktion finden und ernennen.
Für mich steht es zwar fest, dass die dominante Funktion die Kontaktfunktion ist. Ich frage mich aber, ob als weitere Funktion nicht die poetische Funktion oder sogar die informative Funktion gelten könnte ? Bin total verloren und unsicher.
Könnte mir jemanden ein kleines bisschen auf die Sprünge helfen, bitte ? Undecided
Und sorry, wenn mein Deutsch nicht perfekt ist Teach
Danke Lächel !

Für Opa
zum 80. Geburtstag
alles Gute wünschen

Deine Enkelin Sina Maria
Berlin, 22 Dezember 1998



80 Jahre jung bist Du
zum Feste
am heutigen Jubeltage.
Ich wünsche Dir nur immerzu
das Beste
und dass Dich kein Kummer plage.
Die Sonne soll stets für Dich scheinen,
Dich wärmen bis ins Herz hinein.
Der Himmel solle niemals weinen
und Gesundheit Dein Gefährte sein!


Hier könnte fabian's Signatur stehen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.12.2014, 07:14:24
Beitrag #2
RE: Textfunktion erkennen
Die Frage ist sicherlich erst einmal, nach welchem Modell Du die Textfunktion bestimmen musst. Nach Brinkers Modell? Oder nach einem anderen? In Brinkers Modell gibt es nämlich z. B. gar keine poetische Funktion. Außerdem fällt mir da gerade ein, dass sich die ganzen Modelle, die ich kenne, nur auf Gebrauchstexte anwenden lassen und nicht auf literarische Texte (worunter Dein Gedicht ja sicherlich auch fiele).

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.12.2014, 13:41:34
Beitrag #3
RE: Textfunktion erkennen
Hallo,

Ich kenne nur das Modell von Brinker und sein Buch wurde uns empfohlen. Für die anderen Texte habe ich Schritt für Schritt die Anweisungen gefolgt und es ging ganz gut. Allerdings handelte es sich um Rezepte ....

Wenn ich kein Blödsinn erzählt, ist diese Gedicht eine Textmustermischung.


Hier könnte fabian's Signatur stehen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.12.2014, 19:05:49
Beitrag #4
RE: Textfunktion erkennen
Hallo,

genau, auf Rezepte lässt sich dieser Ansatz auch sehr gut anwenden. Allerdings geht Brinker - wie gesagt - nur auf Gebrauchstexte ein und nicht auf literarische Texte, zu denen eben auch Gedichte zählen.

Ich habe eben nochmals bei Brinker et al. (2014) reingeschaut. Brinker et al. legen ihrer Einteilung der Textfunktionen ja die sich in einem Text manifestierende „Art des kommunikativen Kontakts“ des Emittenten zum Rezipienten (2014: 105; Herv. im Orig.) zugrunde. Dieser Art wäre bei Deinem Gedicht doch bestimmt, wie Du bereits geschrieben hast, der Versuch, in Kontakt mit dem Rezipienten des Gedichtes zu treten.

Für die Informationsfunktion würde ich nicht plädieren; man kann ja nur über etwas informieren, von dem der/die Rezipient/in noch nichts weiß bzw. das neu ist. Der Opa, der das Gedicht erhält, weiß aber ja z. B., dass er 80 Jahre alt ist etc. Zwinker
Einen Appell nähme ich auch nicht an; zwar finden sich Modalverben in dem Text, die eine solche indizieren könnten, allerdings ist es unwahrscheinlich, dass der Emittent z. B. an die Sonne appelliert, für den Opa zu scheinen Big Grin
Eine Obligationsfunktion liegt sicherlich auch nicht vor, eine Deklarationsfunktion auch nicht. Insofern würde ich eindeutig für die Kontaktfunktion plädieren.

Ansonsten hattest Du ja noch geschrieben, dass Du glaubst, dass es sich bei dem Gedicht um eine "Textmustermischung" handelt. Ich würde hier jedoch nicht den Terminus Textmuster einbringen, da diesem doch andere theoretische Implikationen zugrunde liegen als dem Terminus Textsorte. Außerdem solltest Du doch nur die Textfunktion des Gedichtes bestimmen, oder?

Ich habe jetzt einfach mal niedergeschrieben, was mir zu Deiner Frage einfiel und hoffe, dass ich Dir etwas helfen konnte Zwinker

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.12.2014, 20:59:40
Beitrag #5
RE: Textfunktion erkennen
Also nur Kontaktfunktion. Super Zwinker

Vielen vielen Danke !! Lächel Jetzt ist es viel klarer !!! Lächel

Eigentlich ist die Frage der Funktion nur die erste Etape.

Sehr kurz zusammengefasst wurde die Textsortbestimmung so aussehen :

1) Textfunktion : kontaktfunktion
2) Kommunikationsform und Handlungsbereichs : schriftlich - monologisch- zeitliche Trennung - privat Bereich
+ thema fixiert = Glückwünschen
3) Themenentfaltung : deskriptiv ( Lokale und temporale Bestimmung, Gliederung in Themen)
4) Textsortenspezifischer Mittel = müss ich noch suchen Zwinker


Hier könnte fabian's Signatur stehen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.12.2014, 21:18:48
Beitrag #6
RE: Textfunktion erkennen
Ah okay, ich dachte, Du musst nur die Textfunktion bestimmen. Wenn Du noch weitere Fragen hast - ich versuche mich gerne an Antworten Zwinker

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.12.2014, 21:29:08
Beitrag #7
RE: Textfunktion erkennen
Wäre zu schön gewesen Zwinker

Danke !! Lächel


Hier könnte fabian's Signatur stehen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [CoLi] Erkennen von Emotionen auf Basis von Texten Adrian1980 0 1.736 22.09.2014 16:31:57
Letzter Beitrag: Adrian1980

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste