Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[HowTo]: Anleitungen, Tutorials, Techniken  » nicht erledigt Transkription
▶ GAT / GAT2 ?

27.05.2013, 17:34:29
Beitrag #1
Transkription
Hallo,

wie transkribiert ihr?
Nur nach GAT/GAT2?
Oder auch nach sozialwiss. Regelsystemen? Kombiniert mit GAT?
Teiltranskripte? Per Ohr vorselektiert?

Bei einem Interview von über einer Stunde, aus dem ihr nur kurze Sequenzen benötigt - wie würdet ihr vorgehen?

Grobtranskript des ganzen Interviews und dann die relevanten Sequenzen mit GAT? Alles mit GAT (Minimaltranskript) und die relevanten Sequenzen eben so fein wie nötig?

Viele Grüße,
KPL


Lächel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
27.05.2013, 22:15:05
Beitrag #2
RE: Transkription
Ich finde die Frage schwer zu beantworten, weil Transkriptionen ja meist nicht einfach so, sondern zu einem (wenn vielleicht zu Anfang auch noch nicht immer ganz eindeutigen) Zweck erstellt werden, würde ich sagen. Und dieser Zweck bestimmt ja dann auch, wie resp. was man genau transkribiert.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
08.06.2013, 09:28:00
Beitrag #3
RE: Transkription
Hallo,

können wir uns da einfach nach dem Zweck richten?

„Letztlich ist eine Transkription allerdings immer von den konkreten und sich gegebenenfalls verändernden Analyse- und Darstellungsinteressen abhängig. Es ging und geht deshalb bei GAT um die Festlegung von Mindeststandards für linguistische Publikationen (Basistranskript), die je nach Untersuchungsinteresse mit den Notationskonventionen für das Feintranskript angereichert werden können“ [Selting et al.; 2009:356].

Also erstellen wir Linguisten für eine Publikation mindestens ein Basistranskript?
Oder richten wir uns rein nach dem Zweck (z.B. bei einem Interview von einer guten Stunde, von dem nur einzelne Bereiche wirklich interessant sind): Vorselektion per Ohr, Transkript ohne jegliche Metainformationen und für die interessanten Bereiche springen wir schnell zu GAT(2)?

Viele Grüße,
Kristina


Lächel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Phon] Übungen zur Transkription Spaddel2710 4 5.164 26.11.2014 20:42:12
Letzter Beitrag: FlorianAir
  auslautverhärtung in phonetischer/phonemischer transkription 42. 26 12.747 12.01.2012 17:49:26
Letzter Beitrag: Mindaugas
  Transkription des vokalischen rs Kevin 6 3.039 13.11.2011 19:59:08
Letzter Beitrag: Kevin

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste