Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Sem]: Semantik, Etymologie, Semiotik  » nicht erledigt Typenlogische Formel
▶ Kann mir jmd. bei einer typenlogischen Formel helfen?

28.06.2012, 09:37:53
Beitrag #1
Typenlogische Formel
Aufgabe ist es, eine Übersetzung von

zwei-Num / d.h. genau zwei

in der typenlogischen Schreibweise anzugeben.
Orientieren sollen wir uns dabei an der Übersetzung von ein-Num / genau eins.

Hat jmd. ne Idee?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.06.2012, 17:08:01
Beitrag #2
RE: Typenlogische Formel
Hm. Ich nicht.
Kannst Du die Frage vielleicht etwas ausführlicher stellen?


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
03.07.2012, 14:55:10
Beitrag #3
RE: Typenlogische Formel
(28.06.2012 09:37:53)hazde schrieb:  Orientieren sollen wir uns dabei an der Übersetzung von ein-Num / genau eins.

Es würde helfen, wenn du die Übersetzung davon mal posten könntest. Es liest sich so, als ob ihr die gegeben bekommen habt.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
13.12.2012, 22:20:06
Beitrag #4
RE: Typenlogische Formel
(03.07.2012 14:55:10)Sebastian schrieb:  
(28.06.2012 09:37:53)hazde schrieb:  Orientieren sollen wir uns dabei an der Übersetzung von ein-Num / genau eins.

Es würde helfen, wenn du die Übersetzung davon mal posten könntest. Es liest sich so, als ob ihr die gegeben bekommen habt.

Vielleicht:
ʎQ∃xy∀z {Qx ∧ Qy ∧ ¬ (x=y) ∧ [Qz ⊃ (z = x) ∨ (z = y)]} ,
wobei "Q" vom Typ (e,t) ist und die Variablen "x", "y" und "z" vom Typ e sind.
Der gesamte Ausdruck ist vom Typ ((e,t),t), ergibt also mit einem Ausdruck des Typs (e,t) einen Ausdruck des Typs t. Beispiel:
"Genau zwei Hunde hecheln." Ein Relator des Typs (e,t), der "ist Hund und hechelt" entspricht, etwa "H", könnte "Q" ersetzen. Dann:
∃xy∀z {Hx ∧ Hy ∧ ¬ (x=y) ∧ [Hz ⊃ (z = x) ∨ (z = y)]} Das hätte die Wahrheitsbedingung, dass genau zwei Hunde hecheln.
Guckstu auch Carnap zur Bedeutung von "Es liegen genau zwei Bücher auf diesem Tisch":
https://www.youtube.com/watch?v=27wrZpGZcBg

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste