Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Morph]: Morphologie  » Erledigt: Heute Heute Uni- Frage morphologische Markierung ?
▶ Uni- Frage morphologische Markierung ?

17.11.2011, 00:30:04
Beitrag #1
Uni- Frage morphologische Markierung ?
Hallo, ich bin in meinem Buch gerade über eine Aufgabe bzw. Frage gestoßen an der ich nun schon lange grübel und ich komm einfach nicht weiter. Könntem ir jemand bitte erklären was dieser Satz von mir will xD bzw. was die Soziolinguistik damit zu tun hat. Ich kann die antworten i-wie nicht kombinieren vllt denke ich auch einfach zu kompliziert Traurig Motzjump

`Welche morphologischen Markierungen für Geschlecht sind in der sprache ungewöhnlich? Wie kann man sie soziolinguistisch erklären?``




Bin für jede Hilfe dankbar Lächel Lächel


Hallo, ich bin Marie99 und seit 10.11.2011 13:34 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.11.2011, 09:51:47
Beitrag #2
RE: Uni- Frage morphologische Markierung ?
Du solltest uns vielleicht erstmal kurz sagen, um welche Sprache es geht. Zwinker

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.11.2011, 10:11:51
Beitrag #3
RE: Uni- Frage morphologische Markierung ?
(17.11.2011 09:51:47)Sebastian schrieb:  Du solltest uns vielleicht erstmal kurz sagen, um welche Sprache es geht. Zwinker

Oh tut mir leid es geht um die deutsche Sprache.
Ich dachte, dass es hier vllt um Genus und das natürliche Geschlecht geht und um die
Ausnahmen, in denen, dass natürliche Geschlecht und das grammatische Genus nicht überein stimmen.

Liege ich da total verkehrt? ich weiß nur nicht wie ich das soziolinguistisch erklären soll Motzjump


Hallo, ich bin Marie99 und seit 10.11.2011 13:34 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.11.2011, 11:08:19
Beitrag #4
RE: Uni- Frage morphologische Markierung ?
Ist damit evtl. sowas wie das Binnen-I in Pluralen wie LinguistInnen gemeint?


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.11.2011, 11:17:16
Beitrag #5
RE: Uni- Frage morphologische Markierung ?
(17.11.2011 11:08:19)janwo schrieb:  Ist damit evtl. sowas wie das Binnen-I in Pluralen wie LinguistInnen gemeint?

und wie würde man sowas soziolinguistisch erklären?


Hallo, ich bin Marie99 und seit 10.11.2011 13:34 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.11.2011, 13:09:10
Beitrag #6
RE: Uni- Frage morphologische Markierung ?
Kannst du mal noch ein bisschen Kontext geben? Ist das die gesamte Aufgabenstellung? Aus welchem Buch stammt das? In welchem fachlichen Zusammenhang wurde die Frage gestellt?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.11.2011, 13:21:02
Beitrag #7
RE: Uni- Frage morphologische Markierung ?
Das ist die gesamte Aufgabenstellung japs, die Aufgabenstellung wurde von meiner LEhrerin zu übungszwecken aufgegeben und wir behandeln generell das Buch "Sociolinguistics" von Peter Trudgill.
Wir haben uns momentan speziell mit dem Theme Sprache und Geschlecht auseinander gesetzte als Genus und dem natürlichen Geschlecht sowie dem Begriff generische MAskulinum daher wird die Frage in diese Rubrik fallen.


Hallo, ich bin Marie99 und seit 10.11.2011 13:34 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.11.2011, 14:29:23
Beitrag #8
RE: Uni- Frage morphologische Markierung ?
Dann würde ich sagen, dass das generische Femininum oder eine der vielen Oberflächenrepräsentationen des Binnen-I (I, _, *, etc.) damit gemeint sind. Aber da kann ich keine Garantie dafür geben, weil ich a) keine soziolinguistische Experise habe und b) noch unsicher bin, ob richtig verstanden habe, was genau mit der Frage elizitiert werden soll.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.11.2011, 15:07:15
Beitrag #9
RE: Uni- Frage morphologische Markierung ?
Na ja, also bei sog. "geschlechtergerechter Sprache" geht es im Prinzip halt darum, dass man versucht, Sexismus, Diskriminierung und Vergleichbares, die sich sprachlich manifestieren, durch neutrale Ausdrucksweisen entgegen zu wirken (so hatte ich das jedenfalls verstanden). Der Hintergedanke ist, dass Sprache hier Einstellungen und Denkmuster reflektiert resp. beeinflusst oder gar zementiert (in Rückgriff auf Überlegungen zur Sapir-Whorf-Hypothese); derartiges soll "sichtbar gemacht" und im besten Fall überwunden werden. Es gibt verschiedene Strategien, mit denen dies geschehen kann, eine davon ist das schon angesprochene "Splitting".

Die Frage scheint mir darauf hinaus zu laufen, wie die verschiedenen (morphologischen) Strategien zur Umgehung des generischen Maskulinums in ihrer Verwendung zu bewerten sind, und ob diese mit soziolinguistischen Erkenntnissen erklärbar ist. Sagt der Autor des Buches was dazu? Wenn man die verschiedenen Strategien als abhängige Variablen betrachtet, könnte man sich überlegen, welche unabhängigen dies steuern könnten, wäre so meine Idee. Leider kenne ich das Buch nicht, sodass ich keine konkreten Hinweise geben kann. Alter, Geschlecht, soziale Schicht oder Bildung wären so Klassiker

(Dabei beziehe ich mich vorallem auf Mills, Sara 2008. Language and sexism. Cambridge et al.: Cambridge University Press.)

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.11.2011, 17:00:17
Beitrag #10
RE: Uni- Frage morphologische Markierung ?
Da ich gerade passend dazu als Hausaufgabe einen Text über feministische Linguistik lese, kann ich vielleicht ein paar Worte dazu sagen:
Die feministische Linguistik geht davon aus, dass durch Sprache die Frau diskriminiert würde, weil sich mehr männliche Formen besonders beim Genus der Wörter und eben der Grundform als Maskulin.
Der Text geht sehr kritisch damit um und stellt die zugrundeliegenden Thesen als Irrtümer dar:
1. Die feministische Linguistik stellt im Großen und Ganzen Genus mit Sexus gleich. Das ist allerdings falsch. Genus bedeutet eigentlich "Art, Sorte" und eben nicht Geschlecht. Der Zusammenhang zwischen Genus und Sexus ist nicht regelhaft und nur in einzelnen Formen gegeben. (Siehe natürliches vs. grammatisches Geschlecht. Dass dies nicht unbedingt regelmäßig ist, sieht man an den Formen wie "das Weib")
2. Darauf aufbauend wird angenommen, dass der Artikel die Aufgabe hat, Genus und Sexus widerzuspiegeln. Auch das ist so nicht richtig. Die Hauptaufgabe des Artikels liegt darin, die Definitheit bzw. Indefinitheit wiederzugeben. Diese tragen als zusätzliche Information den Genus, Numerus und Kasus.
3. Der Zusammenfall von Formen ist motiviert. Auch dies stimmt eigentlich nicht. Dass zum Beispiel alle Wörter im Plural den weiblichen Artikel tragen, hängt nicht damit zusammen, dass alle feminin werden, sondern dass die Kategorie Genus im Plural nicht markiert wird am Artikel und der Pluralartikel Homonymie zum weiblichen Artikel aufweist. (Gleiches gilt für ihr Sg - Pl, sie Sg - Pl)

Vielleicht hilft dir diese Thematik ja etwas in der Beantwortung der Frage.


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
89_rainbow [Morph] Morphologische IC-Analyse Piratentochter 6 905 30.05.2016 10:23:12
Letzter Beitrag: Piratentochter
  [Syn] Frage zu NP und AP no-name21 3 1.267 07.01.2016 14:18:02
Letzter Beitrag: Anna K.
  Morphologische Analyse von "besser" Glottisschläger 15 3.406 18.02.2015 00:12:52
Letzter Beitrag: janwo
  [Morph] Morphologische Modelle / Unterspezifikation poppi1990 6 2.119 06.01.2015 18:33:22
Letzter Beitrag: JulianeH.
  [Syn] IP/CP Frage hausy007 1 1.302 28.12.2014 13:16:45
Letzter Beitrag: Anna K.
  [Morph] Morphologische Analyse anna9292 1 1.447 05.06.2013 22:58:39
Letzter Beitrag: janwo
  [Morph] Morphologische Analyse einiger Wörter Lonas 5 5.602 13.03.2013 09:28:53
Letzter Beitrag: janwo
  [Morph] morphologische (Wort)Strukturen Schnitte862 4 2.571 12.11.2012 01:00:44
Letzter Beitrag: suz
  Morphologische Antonyme, die keine sind Kevin 1 1.454 02.10.2012 13:39:13
Letzter Beitrag: janwo

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste