Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login-Daten zu speichern (sofern du registriert bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und eingeloggt). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinem Rechner gespeichert werden. Die von diesem Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob du Cookies zulassen willst oder nicht.

Ungeachtet deiner Entscheidung wird ein anonymer Cookie gespeichert, um zu vermeiden, dass du bei jedem Besuch erneut entscheiden musst. Du kannst deine Entscheidung jederzeit ändern.

Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

-- [CONTRIB] Petition zum niedersorbischen Sprachunterricht in Brandenburg --

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



 » nicht erledigtVon England nach Deutschland: Aber wohin genau?
09.03.2015, 13:01:41,
Beitrag #1
56_car Von England nach Deutschland: Aber wohin genau?
Also ich bin fast fertig mit meinem Bachelor - Germanistik und Linguistik an der Universität Oxford. Für meinen Master würde ich gerne eine deutsche Uni besuchen (in England zu studieren ist zu teuer, wer kann sich das leisten?!), weiß aber nicht wo ich anfangen muss. Wie entscheide ich mich, an welcher Uni ich studieren soll?

Ich interessiere mich hauptsächlich für:
-- Soziolinguistik (Mehrsprachigkeit, Jugendsprache, Sprachkontakt, -planung, -tod, -purismus, -wandel usw.)
-- Skandinavische sprachen, insbesondere Norwegisch und Isländisch (d.h. es wäre gut, wenn die Universität auch eine Skandinavistikfakultät hätte)
-- und auch ein bisschen für Syntax.

Ich war ein Jahr lang an der HU in Berlin als Austauschstudentin, bin mir aber nicht unbedingt sicher, dass ich da wieder studieren will. Es sieht so aus, als ob es kaum etwas für Soziolinguisten gibt?

Bis jetzt habe ich mir folgende Hochschulen überlegt und wäre sehr dankbar für weitere Hinweise und Ratschläge!
-- Hamburg,
-- Frankfurt
-- HU oder FU Berlin
-- Köln[/b]
-- LMU München
-- Tübingen
-- Münster
-- Kiel
-- Bonn.

Vielen dank!! Tut mir leid, wenn ich ein paar Fehler gemacht habe, ich wohne seit 17 Jahren nicht mehr in Deutschland. Lächel

Fiona


Hier könnte fionapotter's Signatur stehen...
ZitierenReturn to top
09.03.2015, 13:16:10,
Beitrag #2
RE: Von England nach Deutschland: Aber wohin genau?
Hallo,

möglicherweise hilft auch der Hinweis, dass zumindest in Berlin uniübergreifende Module möglich sind, d.h. z.B. dass man erfragen könnte, ob ein Modul in Skandinavistik an der HU für den Master Europäische Sprachen an der FU anerkannt werden würde (oder umgekehrt); oder dass die Sprachanforderungen an einer anderen Uni abgeleistet werden. An der Universität Potsdam befindet sich außerdem ein großes soziolinguistisches Forschungszentrum (z.B. Mehrsprachigkeit im urbanen Raum, Kiezdeutsch, Variation etc.).

Ob es inhaltlich sinnvoll/machbar ist, alle deine Schwerpunkte gleichermaßen zu vereinen, müsste man sehen, aber zumindest im Großraum Berlin hast du dazu die Möglichkeit. Außerdem sind die großen Syntaxtheorien in Berlin (HU/FU) wirklich alle vertreten.

Gruß von suz

ZitierenReturn to top
09.03.2015, 15:37:41,
Beitrag #3
RE: Von England nach Deutschland: Aber wohin genau?
Hey,

ich studiere in Hamburg.Soziolinguistik kannst du bei Herrn Androutsopoulos machen, der auch zu Jugendsprache geforscht hat, allerdings dazu in letzter Zeit keine Seminare angeboten hat. Momentan bietet er (glaube ich, bin selbst gerade im Auslandsjahr) vor allem Seminare zu Diskurslinguistik und Medienlinguistik an.
Skandinavistik ist leider schlecht in HH, die wurde vor ca. zwei Jahren dicht gemacht.

Liebe Grüße!


Hallo, ich bin Eleo und seit 03.10.2013 09:32 hier angemeldet.
ZitierenReturn to top
09.03.2015, 15:59:15,
Beitrag #4
RE: Von England nach Deutschland: Aber wohin genau?
Münster hat leider einen Problemkomplex: keinen besetzten Lehrstuhl, ein paar nette Intrigen und einen Immatrikulationsstopp für Allgemeine Asprachwissenschaft.

Kiel wäre auf jeden Fall eine gute Wahl bei Deinen Interessen.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenReturn to top
09.03.2015, 16:44:05,   Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.03.2015, 17:08:37 von thf
Beitrag #5
RE: Von England nach Deutschland: Aber wohin genau?
Einige Anmerkungen von mir:

Hast du dir mal den Linguistik Master in Mainz angesehen? Dort gibt es den Schwerpunkt "Sprachen Nordeuropas und des Baltikums" (SNEB), der stark soziolinguistisch ausgerichtet ist. Isländisch wird dort nicht angeboten, allerdings gibt es wohl die Möglichkeit, da extern Kurse zu besuchen.
http://www.sneb.uni-mainz.de/

In deiner Liste fehlt auch die Universität Greifswald. Dort gibt es einen, der soweit ich weiß sehr wenigen, Lehrstühle für skandinavistische Linguistik in Deutschland. Isländisch ist dort vorhanden, aber wohl nicht schwerpunktmäßig wählbar.
http://www.phil.uni-greifswald.de/philol...dphil.html

Zur Uni-Köln: Dort kann man, im Gegensatz zu den meisten anderen Skandinavistik Instituten sogar schwerpunktmäßig Isländisch studieren. Allerdings liegt der Fokus deutlich auf neuerer Literatur- und Kulturwissenschaft; außerdem zu etwas geringerem Anteil Mediävistik. Sprachwissenschaft ist nur in Form von zwei Pflichtveranstaltungen, die von der linguistisch ausgerichteten Fennistik "notversorgt" werden vorhanden. In der allgemeinen Sprachwissenschaft gibt es einige Leute, die sich für Soziolinguistik interessieren und es gibt auch ein paar Lehrveranstaltungen dazu. Die Hauptschwerpunkte liegen allerdings wohl in der Typologie, Sprachdokumentation und theoretischen Lingustik. (In jedem Fall noch mal schauen, ob das noch stimmt.)

Zur Uni Bonn: Da kann ich primär berichten, was ich so mitbekommen habe. Nnach meinem Eindruck ist die allgemeine Linguistik dort nicht mehr existent und die Skandinavistik vor allem für ihre mediävistische Ausrichtung bekannt.

ZitierenReturn to top
13.03.2015, 16:40:37,
Beitrag #6
RE: Von England nach Deutschland: Aber wohin genau?
Wow! Vielen Dank allerseits! Solche Anekdoten helfen viel mehr, als die ganze Literatur auf den Webseiten zu lesen (obwohl ich das auch gemacht habe, und jetzt vielleicht wieder mal machen werde).

(09.03.2015, 13:16:10)suz schrieb: ...

Dass man in Berlin so ein bisschen sein eigenes Studium gestalten kann, hatte ich nicht gewusst. Auch nicht, dass es in Potsdam dieses Forschuszentrum gibt! Berlin hört sich also wirklich sehr gut an, und ich werde die drei Unis dort mal wieder richtig ins Auge nehmen. Berlin hat mir als Stadt sehr gut gefallen, und die FU auch. Und es hört sich an, als ob du dich da wirklich gut auskennst, ich danke dir für die Tipps!

(09.03.2015, 15:37:41)Eleo schrieb: ...

Ich hatte schon vieles Gutes über Hamburg gehört, also freut es mich, dass es da jemanden gibt, von dem ich sehr gerne was lernen würde! Zwar etwas blöd wegen der Skandinavistik, dafür wird es ja aber vielleicht möglich sein, einen Semester lang in Norwegen zu studieren und so meine Sprachkenntnisse erweitern. Wo machst du gerade dein Auslandsjahr?

(09.03.2015, 15:59:15)janwo schrieb: ...

Auwei, das ist gut zu wissen! Münster kommt also nicht in Frage, Kiel werde ich mir zumindest ein zweites Mal (und diesmal in mehr Detail) anschauen. Danke.

(09.03.2015, 16:44:05)thf schrieb: ...

Nee, an Mainz und Greifswald hatte ich noch nicht gedacht... jetzt aber! Isländisch ist ziemlich wichtig für mich, Schwerpunkt muss aber nicht sein. Bei Köln werde ich noch mal kucken, aber eigentlich reizt mich das, was du beschrieben ist, nicht besonders. Und Bonn kann ich ausstreichen.


Hier könnte fionapotter's Signatur stehen...
ZitierenReturn to top


Möglicherweise verwandte Themen...
ThemaVerfasserAntwortenAnsichtenLetzter Beitrag
  [Pragma] Duzen/Siezen an Universitäten in Deutschland kpl 26 17.979 13.10.2014, 01:08:14
Letzter Beitrag: kpl

Gehe zu:

This forum uses Lukasz Tkacz PHP Developer addons.
Forum use Krzysztof "Supryk" Supryczynski addons.