Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
Fun - nicht ganz ernst gemeint  » Wörter, die es geben sollte

26.01.2012, 15:53:30
Beitrag #1
Wörter, die es geben sollte
Der deutsche Wortschatz ist alles andere als allumfassend, erschöpfend (im anderen Wortsinne, nicht ermüdend'), vollständig. Immer wieder fallen einem Lücken auf, die gefüllt werden möchten. Glücklicherweise gibt unsere Wortbildung uns da ein wundervolles SpielWerkzeug an die Hand, um dem Problem abzuhelfen.

In diesem Thread möchte ich Vorschläge machen und sammeln, wie der Wortschatz um lustige, nützliche oder dringend notwendige Begriffe ergänzt werden kann.


Den Anfang mache ich mal mit zwei Wörtern, die mr seit ein üpaar Tagen durch den Kopf geistern:

Netzbeschmutzer - jemand, der das Internet verschmutzt, also z.B. Spammer, aber auch Leute, die es in dieses Horrorkabinett geschafft haben.

Kartoffelbraille, Grießbraille - die ausgehärteten kleinkrümeligen Reste diverser pürierter Speisen, welche man nur mit viel Aufwand wieder aus dem Geschirr entfernt bekommt.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
26.01.2012, 16:52:46
Beitrag #2
RE: Wörter, die es geben sollte
zu dem thema fällt mir spontan das buch "Wortschatz: 698 neue Worte für alle Lebenslagen" ein.
schöne neue wörter für viele lücken. die man z.t. noch gar nicht bemerkt hatte, bis man den vorschlg zur lücken-füllung liest. Lächel


gruß,
viola

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
27.01.2012, 07:03:25
Beitrag #3
RE: Wörter, die es geben sollte
auf der neon-homepage -- das o.g. buch entstand aus einer rubrik in der neon -- wird jeden monat ein wort für einen bestimmten sachverhalt versucht.
für februar z.b.: "ein Wort für den Geistesblitz im Halbschlaf, der sich morgens als Blödsinn erweist."

gruß,
viola

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
28.01.2012, 14:45:52
Beitrag #4
RE: Wörter, die es geben sollte
Dass wir im Deutschen keine Wörter für die mittleren drei Zehen haben, ist mir schon lange ein Dorn im Auge. Diese Lücke ist um so tragischer, da nicht mal ein geschickt gewählter Anglizmus sie zu füllen vermag. Genau genommen fällt mir von den Sprachen, mit deren Körperteilterminologie ich mich befasst habe, nicht eine ein, die hier als wohlwollender Spender auftreten könnte.

Begründungen für diesen Umstand fallen mir einige ein. Nicht aber, wie man hier Abhilfe schaffen könnte.
'Zeigezeh', 'Mittelzeh' und 'Ringzeh' sind nicht so richtig cool. Körperteile werden mittels verschiedener Strategien gelabelt. Aber welche kulturelle Rolle nehmen die Zehen ein? Welche Funktion üben sie aus? Was ist in irgendeiner Weise spezifisch für sie?

Habt ihr Vorschläge?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.01.2012, 12:19:49
Beitrag #5
RE: Wörter, die es geben sollte
(28.01.2012 14:45:52)thf schrieb:  da nicht mal ein geschickt gewählter Anglizmus sie zu füllen vermag.
(...)
'Zeigezeh', 'Mittelzeh' und 'Ringzeh' sind nicht so richtig cool. Körperteile werden mittels verschiedener Strategien gelabelt. Aber welche kulturelle Rolle nehmen die Zehen ein? Welche Funktion üben sie aus? Was ist in irgendeiner Weise spezifisch für sie?

Für die Füße ist wohl am charakteristischsten, dass sie oft vernachlässigt werden, kosmetisch wie linguistisch. Aber warum sollten wir bei den namenlosen Zehen nicht dem englischen Modell folgen und sie mit Ordinalzahlen benennen; also zweiter, dritter und vierter Zeh, wobei mit der Zählung beim großen Zeh zu beginnen ist?
http://en.wikipedia.org/wiki/Toe

Wir könnten dann auch zum Orthopäden gehen und z. B. sagen:

Herr Doktor, ich habe seit einer Woche solche Schmerzen, ausgerechnet in meinen geraden Zehen. Haben Sie vielleicht ein Mittel dagegen? Zwinker

Vielleicht hätte man im Deutschen aber auch noch etwas in/an der Hinterhand?

Wilhelm Busch schrieb:Er zeigt sich wirklich recht gewandt,
Selbst mit der linken Hinterhand.
http://www.koelnklavier.de/kuriosa/busch_fipps01.html


Ich bin ein Star Cool; holt mich hier raus!
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.01.2012, 15:43:12
Beitrag #6
RE: Wörter, die es geben sollte
(29.01.2012 12:19:49)Gernot Back schrieb:  Wir könnten dann auch zum Orthopäden gehen und z. B. sagen:

Herr Doktor, ich habe seit einer Woche solche Schmerzen, ausgerechnet in meinen geraden Zehen. Haben Sie vielleicht ein Mittel dagegen? Zwinker

Oder: Ich kann meine geraden Zehen nicht mehr krumm machen. Snif


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.01.2012, 17:11:28
Beitrag #7
RE: Wörter, die es geben sollte
(29.01.2012 12:19:49)Gernot Back schrieb:  Für die Füße ist wohl am charakteristischsten, dass sie oft vernachlässigt werden, kosmetisch wie linguistisch. Aber warum sollten wir bei den namenlosen Zehen nicht dem englischen Modell folgen und sie mit Ordinalzahlen benennen; also zweiter, dritter und vierter Zeh, wobei mit der Zählung beim großen Zeh zu beginnen ist?
Vielleicht könnte man dieser Vernachlässigung entsprechend Rechnung tragen, indem man nach dem finnischen Beispiel 'nimetön' 'Ringfinger' wörtlich: 'Namenloser', verfährt und einen der drei so, oder beispielsweise blinder oder toter Zeh nennt.
Einfaches Durchnummerieren finde ich halbherzig; das macht man ja nicht mal mit Haustieren und zu den eignen Gliedmaßen sollte dann doch eine engere Bindung bestehen (wobei ich da auch Gegenbeispiele kenne...aber ich schweife ab).

'Gerade' finde ich cool. Da müsste man überlegen, ob man von innen oder von außen vorgeht.

Alles in allem schlage ich folgende Nomenklatur vor: dicker Zeh, gerade Zeh, Mittelzeh, oder mittlerer Zeh, blinder Zeh und kleiner Zeh.
Gibt es Einwände? Evtl. müsste man noch einen Abgleich von Komposita und periphrastischen Konstruktionen vornehmen. Kandidaten wären dann Dickzeh, Mittelzeh, Blindzeh und Kleinzeh.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.01.2012, 21:25:15
Beitrag #8
RE: Wörter, die es geben sollte
(29.01.2012 17:11:28)thf schrieb:  'Gerade' finde ich cool. Da müsste man überlegen, ob man von innen oder von außen vorgeht.

Hä? Wieso das denn? Es sind fünf Stück auf jeder Seite. Da sind immer die beiden äußeren und der in der Mitte die ungeraden (1,3,5), egal ob man beim Kleinen oder Dicken anfängt.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.01.2012, 22:32:04
Beitrag #9
RE: Wörter, die es geben sollte
Selbst im Lateinischen werden die ja gezählt. Gegen eine Nummerierung spräche ja per se nichts, ist halt weniger galant. Die Analogiebildung zur Hand ist ja schon eeetwas eleganter, aber immer noch unbefriedigend. Die Nichtbenennung resultiert ja daraus, dass diese Zehen keine offenbare und herausragende Bedeutung haben. Und die Analogie zur Hand wäre halt auch irgendwie falsch.
Nach meinem komplett subjektiven Empfinden hat der Zeh nebst dem Großen Zeh mehr Bedeutung für mich als die beiden restlichen der drei mittleren. Ich würde ihn daher Nebenzeh nennen. Die anderen beiden Schwesterzehen. Also komplett subjektiv... Zwinker


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.01.2012, 23:41:11
Beitrag #10
RE: Wörter, die es geben sollte
(29.01.2012 21:25:15)janwo schrieb:  Hä? Wieso das denn? Es sind fünf Stück auf jeder Seite. Da sind immer die beiden äußeren und der in der Mitte die ungeraden (1,3,5), egal ob man beim Kleinen oder Dicken anfängt.
Ach, ich finde eben, dass es (wenn man so will synchron) nur einen geraden Zeh (noch) geben sollte; also entweder den rechten, oder den linken. Den anderen würde ich gerne anders benennen, um die Ambiguität aufzulösen.

(29.01.2012 22:32:04)Kevin schrieb:  Die Analogiebildung zur Hand ist ja schon eeetwas eleganter, aber immer noch unbefriedigend. [...] Und die Analogie zur Hand wäre halt auch irgendwie falsch.
Mag sein, dass dir das falsch erscheint Zwinker Aber es gibt Sprachen, die das so machen.
(Bei Interesse empfehle ich http://www.sciencedirect.com/science/jou...001/28/2-3 wollte eigentlich nicht schon wieder einen Thread kapern...)

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.01.2012, 02:21:44
Beitrag #11
RE: Wörter, die es geben sollte
Ich meine das mit dem falsch nicht wissenschaftlich sondern amüsant. Dass das einige Sprache machen, ist mir schon irgendwie klar gewesen. Nur wäre die Übertragung halt eben der Namen und die damit verbundenen Funktionen (Ring tragen, auf etwas zeigen) auf die Füße ziemlich merkwürdig. Bei einer Google-Recherche stellte sich aber heraus, das sehr viele eben aufgrund dieser Lücke dazu neigen, die Handnamen wirklich auf die Füße zu übertragen. Das sagt mir, dass die Etymologie der Fingernamen immer mehr verschwimmt und immer weniger bewusst erkannt und analysiert wird.


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.01.2012, 10:57:58
Beitrag #12
RE: Wörter, die es geben sollte
(30.01.2012 02:21:44)Kevin schrieb:  Nur wäre die Übertragung halt eben der Namen und die damit verbundenen Funktionen (Ring tragen, auf etwas zeigen) auf die Füße ziemlich merkwürdig.

Nicht, dass es nicht auch entsprechenden Schmuck gäbe, den man an den Füßen trägt: Zehenring. Aber OK, das mit dem Zeigen wäre in vielen Kulturkreisen eine arge Grobheit.

Wie wäre es denn mit sowas hier: Großer Zeh, Großmittelzeh, Mittelzeh, Kleinmittelzeh, Kleiner Zeh


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.01.2012, 13:14:34
Beitrag #13
RE: Wörter, die es geben sollte
(30.01.2012 10:57:58)janwo schrieb:  Wie wäre es denn mit sowas hier: Großer Zeh, Großmittelzeh, Mittelzeh, Kleinmittelzeh, Kleiner Zeh
Herrlich, gekauft. Lächel Vom Stil erinnert mich das leicht an Körperteilbezeichnungen im Coeur d'Alene, die z.T. mit räumlichen Angaben, relativ zu "Ankerpunkten" operieren. Jetzt müssen die neuen Wörter "nur noch" in Umlauf gebracht werden.

(30.01.2012 02:21:44)Kevin schrieb:  Ich meine das mit dem falsch nicht wissenschaftlich sondern amüsant. Dass das einige Sprache machen, ist mir schon irgendwie klar gewesen.
My fault, hast recht. Ich habe mich da etwas hinreißen lassen...

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
06.02.2012, 00:59:10
Beitrag #14
RE: Wörter, die es geben sollte
Noch ein Wortvorschlag: Aggroganz, aggrogant - spricht eigentlich für sich (und gegen den Referenten seines Bezugsnomens); für die herzhafte Paarung aus Aggresivität und Arroganz, die manche unserer Mitmenschen auszeichnet.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
06.02.2012, 12:44:53
Beitrag #15
RE: Wörter, die es geben sollte
Ich benutze gerne das Wort "Nupsi" für all diese kleinen Gegenstände, deren eigentlichen Namen man wohl nur im Katalog für Schneiderbedarf oder auf staubigen Kartons in Schreibwarenlädenlagern finden kann. Z.B. diese kleinen Nupsis, die man an die Gardinen oben dran fädelt.


Starfleet Yeah
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Allg] Nachhilfe geben Coubled 5 3.494 19.06.2015 11:04:30
Letzter Beitrag: Coubled
88_shy [CONTRIB] 15-minütige Onlinestudie „Wann werden Wörter erlernt?“ Amazon-Gutscheine zu gewinnen JaniChi 0 504 11.07.2014 19:10:04
Letzter Beitrag: JaniChi
  Wörter mit unterschiedlichen Bedeutungen in verschiedenen Sprachen! gauxin 17 8.818 01.09.2013 17:18:39
Letzter Beitrag: janwo
  Wortstellung - Wörter Anordnung Zeiterleben 1 1.346 03.05.2013 07:50:16
Letzter Beitrag: janwo
  [Phon] Metrische Füße - Mehrere Fragen bezüglich Wörter/Wortfolgen swumfsl 5 4.172 03.04.2013 23:19:08
Letzter Beitrag: swumfsl
  [Morph] Morphologische Analyse einiger Wörter Lonas 5 5.573 13.03.2013 09:28:53
Letzter Beitrag: janwo
  [Morph] Bestimmen Sie die Wortart der unterstrichenen Wörter?! HILFE Marie99 5 4.893 28.11.2011 11:36:50
Letzter Beitrag: Gernot Back
  Einbuchstabige Wörter Kevin 15 6.808 14.06.2011 17:38:42
Letzter Beitrag: Kevin
  Hilfe !!! 2 syntaktische Wörter hinsichtlich ihrer Struktur Anonymous 1 3.602 01.09.2005 12:43:48
Letzter Beitrag: Corinna

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste