Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



2 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 2 Besucher). 2 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Was ist die älteste Sprache der Welt?

19.11.2014, 17:54:01
Beitrag #1
Was ist die älteste Sprache der Welt?
Moin moin,
angestoßen durch diesen Artikel habe ich mich gefragt: 1. wie aussagekräftig und wissenschaftlich evident so eine Aussage ist und 2. in welchem Rahmen man denn so eine Aussage allgemein machen kann/gibt es eine Sprache, die durch die Zeit immer als Einzelsprache gegelten haben kann und älter als andere ist?
Nur weil die Ethnien der andamanischen Sprachen lange Zeit so isoliert waren und durch ihre Hautfarbe noch die afrikanische Verwandtschaft zeigen, kann man das denn auch von ihren Sprachen behaupten? Der Wikipediaartikel zu Bo (Volksstamm) sagt auf jedenfall, dass die Bo vermutlich seit 65.000 Jahren als Ethnie gelten. (Mit dieser Quelle) Aber kann man das denn überhaupt auch über die Sprache sagen? Wie sicher ist es, dass sie immer Aka-Bo gesprochen haben? Viel eher wird es doch vor einigen Hundert/Tausend Jahren ein Proto-Andamanisch gegeben haben, zu der Zeit wäre Aka-Bo keine distinkte Sprache den anderen andamanischen Sprachen gegenüber. Wenn man danach geht, wäre auch Deutsch mehrere Tausend Jahre alt, weil es bis auf Indogermanisch zurück und davor noch weiter. Ich bezweifle, dass man von Aka-Bo als die älteste Sprache der Welt reden kann.
Aber kann man das denn überhaupt sagen? Natürlich gibt es die evidenten Fälle, wo bereits Aufzeichnungen vorhanden sind und diese Sprachen teils bis heute gesprochen werden, wenn auch in ziemlich anderer Form heute. Dazu würde ich Koptisch, Chinesisch, Aramäisch, Hebräisch etc. zählen. Aber kann man anhand von anderen Faktoren frühere Sprachen identifizieren? Baskisch könnte man genetisch vor die meisten indogermanischen Sprachen datieren. Aber gibt es Fälle, wo eine Ethnie, größtenteils allein, in einer Isolation gelebt hat? Denn dann könnte man ja davon ausgehen, dass diese Ethnie zeit ihrer Isolation auch eine (wahrscheinlich) distinkte Sprache spricht und die bis heute beibehalten hätte, wenn auch stark verändert.
Kann man allgemein Fälle von Sprachen ausmachen, die schon länger als die frühen Schriftsprachen existiert haben müssen?


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
20.11.2014, 15:11:07
Beitrag #2
RE: Was ist die älteste Sprache der Welt?
Andere Sprachen, die gerne mal als "alt" verkauft werden, sind Griechisch, Georgisch, Chinesisch (was im Grunde nicht mal eine Einzelsprache ist), Japanisch, Maya, Isländisch, aber auch Aboriginal-Sprachen.

Was heißt denn alt in diesem Kontext?
  1. lange schriftliche Überliefrungstradition
  2. große Zeittiefe seit der Abspaltung des nächstverwandten Idioms
  3. große Zeittiefe der gesamten Sprachfamilie
  4. langer Bestand ohne nennenswerten Sprachwandel (große Konservativität)
  5. vermeintliche Urtümlichkeit (Primitivität)


Und dann kommt das dazu, was Kevin schon angesprochen hat: Ab wann kann man noch sagen, es ist dieselbe Sprache? Das Aramäisch Jesu ist nicht dasselbe wie das heutige Neoaramäisch, das Chinesisch Konfuzius' ist nicht dasselbe wie das von heute usw.; sind Gemeingermanisch und Deutsch dasselbe? Wie verhält es sich dann mit anderen Abkömmlingen des Gemeingermanischen? Wo ziehen wir dann noch die Grenze zwischen Sprachen?

Unter folgendem Link gibt's dazu einen Aufsatz von Joachim Mugdan (2001): "Von Zahl und Alter der Sprachen". (PDF, 15MB)


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
20.11.2014, 18:26:30
Beitrag #3
RE: Was ist die älteste Sprache der Welt?
Ich habe mir auch mal auf Facebook eine Diskussion geleistet, wo Albanisch oder Armenisch-Sprecher, ich weiß nicht mehr, was es war, inbrünstig gemeint hätten, ihre Sprache sei die älteste indogermanische Sprache, älter als Griechisch und sowieso die älteste Sprache.
Danke für den Text, den werde ich mir mal zu Gemüte ziehen.


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
20.11.2014, 19:32:41
Beitrag #4
RE: Was ist die älteste Sprache der Welt?
(20.11.2014 18:26:30)Kevin schrieb:  Ich habe mir auch mal auf Facebook eine Diskussion geleistet, wo Albanisch oder Armenisch-Sprecher, ich weiß nicht mehr, was es war, inbrünstig gemeint hätten, ihre Sprache sei die älteste indogermanische Sprache, älter als Griechisch und sowieso die älteste Sprache.
Danke für den Text, den werde ich mir mal zu Gemüte ziehen.

Ja, das scheint mir ein nicht ganz untypisches Muster zu sein, die eigene Muttersprache als besonders alt und/oder schwierig zu erlernen darzustellen. Sprache ist offensichtlich eine besonders prominente Konstituente (macher) kultureller Identitätskonstruktionen, vielleicht gerade auch im Kontext von Minderheiten/Unterdrückung/Kolonialismus (wobei ich mir da inbezug auf Albanien und Armenien das historische Wissen fehlt).

Jan hatte allerdings ja auch Island erwähnt und tatsächlich erzählen Isländer bisweilen, dass sie die alten Texte im Original lesen können (gemeint sind meist die Lieder-Edda und die Isländersagas, die zeitlich im 10/11 Jahrhundert spielen und im 13/14 abgefasst wurden). Im Eifer des Gefechts wird allerdings schon mal vergessen, dass sie (meines Wissens nach) nicht den Originaltexten (bzw. normalisierten Editionen wie íslenzk Fornrít) ausgesetzt werden, sondern Neuisländisch überarbeiteten Lesefassungen. Tatsächlich hat sich die Sprache nämlich in den letzten Jahrhunderten sehr wohl verändert, insb. hinsichtlich der Aussprache. Diese alten Texte, zu denen die Sprache der Schlüssel ist, werden als ein großer Teil des kulturellen Erbes Island angesehen. Wie auch den Sprachpurismus würde ich das vor allem mit der Kolonialgeschichte und der Entwicklung/Erhaltung nationaler kultureller Identität erklären.

Ich könnte mir vorstellen, dass für viele andere Sprachen bzw. Kulturen, über die so etwas gesagt wird, ähnliche Erklärungsansätze greifen könnten. Das ist allerdings vielleicht eher etwas für Soziologen, Ethnologen und Kulturwissenschaftler, bzw. interdisziplinäre Arbeit mit solchen.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
20.11.2014, 20:00:38
Beitrag #5
RE: Was ist die älteste Sprache der Welt?
Der Stolz auf eine traditionsreiche (das trifft es vermutlich eher) Sprache ist eine wichtige Komponente von Identität und Selbstbesusstein einer Sprechergemeinschaft.

Armenisch hat eine sehr alte Schriftkultur, ohne Frage, die armenischen Kirchenväter waren fleißig und ihre Texte sind für Indogermanisten immer noch interessant, zumal der Armenische Zweig ja beinahe monophyletisch ist und als alte Abspaltung (Nr. 2 aus meiner Liste oben) für das Gesamtbild der Familie unerlässlich ist.
Die stolzen Skipetaren (Albaner) haben auch nicht so lange einen eigenen Nationalstaat. Deren Identität kam zuvor also auch stark über die Kultur und Sprache.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
20.11.2014, 21:32:28
Beitrag #6
RE: Was ist die älteste Sprache der Welt?
(20.11.2014 19:32:41)thf schrieb:  Jan hatte allerdings ja auch Island erwähnt und tatsächlich erzählen Isländer bisweilen, dass sie die alten Texte im Original lesen können (gemeint sind meist die Lieder-Edda und die Isländersagas, die zeitlich im 10/11 Jahrhundert spielen und im 13/14 abgefasst wurden). Im Eifer des Gefechts wird allerdings schon mal vergessen, dass sie (meines Wissens nach) nicht den Originaltexten (bzw. normalisierten Editionen wie íslenzk Fornrít) ausgesetzt werden, sondern Neuisländisch überarbeiteten Lesefassungen. Tatsächlich hat sich die Sprache nämlich in den letzten Jahrhunderten sehr wohl verändert, insb. hinsichtlich der Aussprache. Diese alten Texte, zu denen die Sprache der Schlüssel ist, werden als ein großer Teil des kulturellen Erbes Island angesehen. Wie auch den Sprachpurismus würde ich das vor allem mit der Kolonialgeschichte und der Entwicklung/Erhaltung nationaler kultureller Identität erklären.
Also, soweit ich weiß, bezieht sich diese Aussage wirklich auf die alten Texte. Das Isländische hat seit der Zeit des Altnordischen (ja auch oft Altisländisch genannt, wenn auch missverständlich) grammatikalisch fast gar nichts groß verändert. Nur die Aussprache hat sich erheblich geändert, dennoch haben die Isländer eine weitesgehend historische Schreibweise, wie das Englische. Wahrscheinlich auch einer der mehreren Gründe, weshalb ihnen altnordische Texte fast nichts ausmachen. Die genommen altnordischen Texte sind dabei keine neuisländischen Übersetzungen, sondern wirklich die älteren. Zumindest lese ich das immer so und so hat uns das unser Professor erzählt, der dort selbst mehrmals Feldforschung gemacht hat.


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
20.11.2014, 22:49:05
Beitrag #7
RE: Was ist die älteste Sprache der Welt?
Ich könnte ja mal in den Raum werfen, dass "Proto-Human" die älteste Sprache sei. Gut, das wird nicht mehr gesprochen, und wir haben keine Ahnung, wie es beschaffen war, damals vor Jahrhunderttausenden. Und dann müssen wir noch defnieren, was genau "human" und "Sprache" hier zu bedeuten haben, sonst geht es noch weiter in der Vergangenheit zurück.

Aber es ist per Definition die älteste... Aetsch


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  "hassen" in den verschiedenen Sprachen der Welt Milly 5 2.335 13.10.2015 23:50:03
Letzter Beitrag: Evanesca
  Die anscheinend schwierigste Sprache der Welt ist Ithkuil maaskantje 5 10.789 19.12.2012 22:12:08
Letzter Beitrag: janwo

Gehe zu:


2 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 2 Besucher). 2 Gast/Gäste