Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » Was tun gegen Mobbing?

28.07.2011, 17:12:21
Beitrag #1
Was tun gegen Mobbing?
Bitte löscht diese Frage nicht, ich habe niergendwo eine richtige Antwort darauf erhalten. Also macht bitte hier eine Ausnahme.


Vor einem halbem Jahr war ich der Klassenclown usw. und ich habe ein Lied gesungen, ein peinliches, und unter meiner dummen Zustimmung hat mein Freund es in Youtube gestellt. Später erkannte ich den Fehler und ich habe Youtube gebitten, es zu löschen. Es war dann weg, aber seit den Tag fragen mich alle ob ich singe, bis heute!! Das halte ich echt nicht aus, es ist extrem schlimm. Noch werde ich gemobbt, weil ich früher als Klassenclown immer blöde Sachen tat. Da sagen sie, Mensch bist du dumm, usw.

Aber jetzt kommts: Heute fragten mal einige, ob ich singe, da wurde ich auf einmal fast gelähmt und sprach sehr komisch, so mit vorgestellten Lippen, fast unverständlich. So 10 Minuten später gings wieder.

Meine Fragen sind:

1.Was soll ich tun, damit alle es irgendwie vergessen?

2.Was sollte diese Lähmung?


Hallo, ich bin maaskantje und seit 23.07.2011 12:42 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
28.07.2011, 19:04:24
Beitrag #2
RE: Was tun gegen Mobbing?
Hallo, das tut mir leid, dass du gemobbt wirst. Ich kenne das auch noch aus der Schule. Ich wurde immer vor allem gemobbt, weil ich schwul bin und eher der Außenseiter.
zu 1.)
Die Lösung ist gleichzeitig auch die schwerste. Du kannst solchen Menschen nur mit gestärktem Rückgrat und Selbstbewusstsein (selbst, wenn es erstmal nur vorgespielt ist) entgegentreten. Indem du dich als Opfer verhälst, auf die Beleidigungen eingehst etc. gibst du ihnen noch viel mehr die Motivation, dich zu mobben. Daher musst du etwas machen, das ihnen den Wind aus dem Segel nimmt. Entweder du reagierst einmal aggressiv und bestimmt und pflaumst sie an, was deren Problem sei, ob sie selbst kein Selbstbewusstsein haben und es sich daraus beschaffen, andere aufzuziehen und wieso sie so unkreativ sind und in den Jahren nicht einmal einen neueren Spruch entwickelt haben.
Andererseits kannst du auch ganz selbstbewusst mit dem Problem umgehen. Gut, es war peinlich, dass das Video hochgeladen wurde, später wirst du aber auch darüber lachen. Das musst du dir sagen. Und wenn sie wieder fragen, ob du singst, sagst du einfach: Na klar, soll ich euch etwas vorsingen? Und entweder wissen sie nichts zum antworten, dann gehst du einfach ab oder sie sagen dir einen Songtitel und dann sagst du einfach: Oh das tut mir leid, den habe ich nun gerade leider nicht im Repertoir. Und dann gehst du weg, oder du sagst: Och nöö, den habe ich gerade schon für den anderen Adrenalin gesteuerten Quatschkopf vor dir gesungen. Und gehst auch dann weg. So kannst du dir noch verschiedene Szenarien ausdenken.
Sie können dich nur solange verletzen, wenn du dich verletzen lässt.

zu 2.)
So etwas ist normal. Da hat sich wahrscheinlich viel bei dir angestaut aus der Vergangenheit und sich dann da entladen, dass du einen Kurzschluss hattest und kurze Zeit gar nicht reagieren konntest. Mach dir darüber keinen Kopf.

Ein längerfristiger Schritt ist es, dass du lernst, mit dir selbst klar zu kommen und dich lieben zu lernen (wie die Pädagogen gerne sagen Zwinker). An dem Sprichwort: Erst wenn du dich selbst liebst, kannst du von anderen erwarten, dass sie dich auch lieben. ist einiger dran.

Viel Glück und Erfolg und denk dran, wenn du dich einfach nicht verarschen lässt, hören sie sehr bald auf, weil es keinen Spaß mehr macht.
LG
Kevin


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
28.07.2011, 19:25:40
Beitrag #3
RE: Was tun gegen Mobbing?
Ich habe mir zwei weitere Möglichkeiten ausgedacht: Dass ich einfach nein sage und gehe oder dass ich sie auf was neues Aufmerksam mache und erkläre, dass es langweilig war, was ich gemacht habe. Aber: Das, was mir jetzt geschieht, ist schlimmer als Schwul zu sein. Ich schwöre es dir. Denn ich schäme mich für meine Familie, also dass die dann denken, dass meine Eltern so ein Pech haben, so einen Spassten großzuziehen. Und ich fühle mich immer als so ein Kinderschauspieler. Ekliges Gefühl. Dass ist einfach unwohl und eigentlich will ich ein Streber wie mein Freund sein und werde auch sein, aber wie soll ich das Kapitel mit den Singen abschließen? Momentan leide ich unter Depression, nach meiner Sicht, und lebe seit meinen Auftritt extrem zurückgezogen und Hypersensibel. Ich bin mal Ausgerastet, hatte aber noch schwerere Folgen, sie wollten, dass ich Ausraste. Aber gleichzeitig finden sie meine Stimme gut. Ich will nur einige Dinge: Frieden, Ruhe und Weg von der Schule für immer. Wenn alle diese Faktoren erfühlt werden, bin ich glücklich.


Hallo, ich bin maaskantje und seit 23.07.2011 12:42 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.07.2011, 16:50:17
Beitrag #4
RE: Was tun gegen Mobbing?
(28.07.2011 17:12:21)maaskantje schrieb:  Bitte löscht diese Frage nicht, ich habe niergendwo eine richtige Antwort darauf erhalten. Also macht bitte hier eine Ausnahme.

Das passt schon. Da braucht's keine Ausnahme. Siehe Forenregeln. Zwinker


Zum Thema: Eine gesunde Einstellung zum Thema Mobbing ist: "Was kümmert es die Eiche, wenn die Wildsau sich an ihr scheuert?" So lange Du selbst für andere deutlich sichtbar unter dem Clownsein und dem Video leidest bzw. es Dir peinlich ist, so lange wirst Du angreifbar und verletzlich sein. Diese Verletlichkeit ist das, was dann das Mobbing heraufbeschwört. Wer selbstsicher und -bewusst auftritt, wird auch nicht Ziel dieser Form von (seelischer) Aggression.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.07.2011, 13:37:50
Beitrag #5
RE: Was tun gegen Mobbing?
Was meiner Ansicht nach besonders oft weh tut, wenn man seelisch angegriffen wird, ist, dass man empfänglich dafür ist. Vielleicht, weil man glaubt, die anderen könnten recht haben, wenn sie einem Dinge wie "du bist dumm" oder ähnliches an den Kopf werfen. Man möchte es nicht hören, weil man sich ernsthaft getroffen fühlt. Das ist es zumeist auch, was einen Depressiv macht, zusammen mit dem Gefühl, keine Freunde und nirgendwo Anerkennung zu haben. Aber sag dir selbst einmal, hast du Anerkennung verdient? Fühlst du dich dumm? Ist dir die Meinung der anderen wichtiger ist als seine Eigene? Welche Qualitäten besitzen denn diejenigen, die dich beschimpfen, dass du Wert auf ihre Meinung und Achtung legst? Jemand der MICH beschimpfen würde, den würde ich in Gedanken als einen Menschen abstempeln, der noch weniger Selbstbewusstsein hat, als ich es je haben könnte. Sonst müsste er nämlich niemanden beschimpfen Zwinker Man tut solche Dinge in erster Linie, um sich selbst über einen anderen zu stellen und seine eigenen innerlichen Defizite überspielen zu können.
Seit ich mir meiner wahren Qualitäten bewusst bin und weiß, dass ich anders bin als die Menschen um mich herum (ich bin Autistin), kann ich Schmähungen oder Beschimpfungen fast schon gelassen hinnehmen. Ich weiß, welches Bild ich auf andere Menschen nach außen hin abgebe, deshalb nehme ich es ihnen auch nicht mehr übel, wenn sie mir wiederspiegeln, was für einen seltsamen und verschrobenen Menschen sie in mir sehen. Außerdem bin ich das perfekte Opfer, um sich selbst aufzuwerten. Ich habe Angst vor sehr eigenartigen Dingen, die für andere Menschen in keinster Weise bedrohlich erscheinen. Noch so etwas, was ich nicht mehr abstreiten könnte, wenn mich jemand "Angsthase" nennen würde. In diesem einen Punkt hätte er sicher recht und die anderen Punkte kann er nicht kennen, so wenig wie er meine angstauslösenden Gefühle nachvollziehen könnte. Wobei ich aus dem Alter, in dem Gleichaltrige so etwas zu mir gesagt haben, lange raus bin. Schade nur, dass ich als Kind/Jugendliche auch so anfällig für Mobbing war und mich habe quälen lassen.
Wenn mir heute jemand sagen würde, ich sei dumm, dann würde ich darüber vermutlich nicht einmal ernsthaft nachdenken. - Weil ich selbstbewusst genug bin, um sagen zu können, dass ich das nicht bin. Mein Gegenüber weiß es nur nicht. - Woher auch, jemand der mich beschimpft hat meist kein Interesse mich wirklich kennen zu lernen. Deshalb sehe ich auch keinen Grund, mich zu verteidigen. Ich strebe keinerlei Beziehung zu so einer Person an. Ich brauche seine Achtung nicht. Wenn man sich wehrt, dann möchte man seinem Gegenüber zeigen, dass er ein falsches Bild von einem hat und man seine Anerkennung verdient hätte oder sich vor sich selbst verteidigen.
Übrigens ist der größte Fehler den man machen kann, ist, die ganze Zeit darüber nachzudenken, wie schrecklich es ist, dass alle anderen Menschen ein total falsches Bild von einem haben. Passivität und offensichtliches Leiden bringen die anderen nicht von ihrer falschen Meinung ab. Sei aktiv und tue etwas - aber nicht zum Gefallen von anderen, sondern zu deinem eigenen Gefallen. Sprachen erfinden ist doch ein guter Anfang Zwinker
Sobald dich noch einmal jemand dumm nennt, sei dir gewiss, dass er weniger Ahnung von Grammatik haben wird als du (Das trifft zumindest auf 90% der Leute zu, die dir im rl auf der Straße begegnen könnten.) Dummheit ist nämlich ziemlich Subjektiv, jeder hat auf anderen Gebieten seine Stärken und/oder mehr Wissen, als andere. Schließlich kann man nicht "alles" wissen und können. (Weshalb ich auch nie einen Menschen dumm nennen werde.) Finde deine Stärken erstmal heraus, das ist ein guter Schritt. Ich vermute nämlich, wenn ich dir 2 Minuten Zeit geben würde, um 3 positive und 3 negative Charaktereigenschaften von dir aufzuschreiben, wäre die Spalte mit den negativen voll, bevor du mit der positiven überhaupt angefangen hast. - Was leider bei vielen Menschen der Fall ist, weil wir in einer Kritikgesellschaft leben. Wir bekommen andauernd unsere Schwächen vor Augen gehalten, weshalb sie auch ständig präsent sind für uns.
Und noch einmal zu dem Punkt mit der Musik, warum quält dich das, wenn deine Mitschüler dir trotz ihres Mobbings gleichzeitig wiedergespiegelt haben, dass du eine schöne Stimme hättest?
Findest du deine eigene Stimme eigentlich schön? Und wenn du gerne singst, warum antwortest du auf die Frage, ob du noch singst, nicht einfach mit ja?
- Und dass du kein Klassenclown mehr bist/sein willst, bekommen sie ziemlich schnell mit, wenn du nur noch tust, was du willst.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.07.2011, 15:07:30
Beitrag #6
RE: Was tun gegen Mobbing?
Also ich habe eine unschöne Stimme (habe polnischen Akzent) aber sie fragen mich weil sie mich damit provozieren können. Ich habe mit meinen Freund darüber geredet und er sagte, dass das alle Deppen sind, die denken, dass jeder der Spaß am Leben hat, ein Opfer ist. Und er sagte auch, dass er mich verteidigen wird, wenn jemand mich dann frägt. Dass mit den dumm: Ich schätze mich als klug ein. Aber wenn mich dann jemand nennt, dann ist es ungefähr so, wenn man zu einen Streber sagt, dass er in einer Aufgabe was falsch gemacht hat.

Und dass du Autistin bist ist mir nicht mal aufgefallen. Lächel Ich habe eine eigenartige Phobie, die nicht mal du oder Monk hat: Eine Phobie vor Satellitenbildern. Ich kann also nicht auf Google Earth gehen. Vor allem habe ich Angst dem Wasser auf den Satellitenbildern.


Hallo, ich bin maaskantje und seit 23.07.2011 12:42 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.07.2011, 17:13:07
Beitrag #7
RE: Was tun gegen Mobbing?
Zitat:Und dass du Autistin bist ist mir nicht mal aufgefallen.
Wie sollte das in einem Forum auffallen Zwinker Das merkt man nur, wenn man mich genauer kennt. (und selbst dann vermutlich nur, wenn man sich mit Asperger auskennt.)

Zitat:Aber wenn mich dann jemand nennt, dann ist es ungefähr so, wenn man zu einen Streber sagt, dass er in einer Aufgabe was falsch gemacht hat.
Warum sollte ein "Streber" sich daran stören? Strebsam zu sein bedeutet nicht, dass man "unfehlbar" sein will. Für mich bedeutet das nur, ehrliches Interesse zu haben oder bestimmte Ziele mit Ehrgeiz zu verfolgen.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
19.08.2011, 18:14:41
Beitrag #8
RE: Was tun gegen Mobbing?
Bin grad im Urlaub, kann aber nie aufoeren zu denken, was ich getan habe(gesungen) und so weiter. ich bin innerlich voellig fertig(burnout syndrom vllt) und wenn ich zur schule gehen muss, dann kommt diese laehmung wieder. ich schwoers euch ich habe kein bock mehr dort zur schule zu gehen!! das problem waere dass ich komme aus polen(bin auch dort grad im urlaub)und das ist die einzigste klasse woich nicht gemobbt wurde(weil ich pole bin). also bin ich grad in einer zwickmuehle. was wuerdet ihr machen? achja, ich leide nicht nur unter den gesang dingsda sondern auch dass alle mienen ich waere dumm usw. eigentlich bin ich ein streber und es ist zu spaet es auch zu zeigen! und immer wenn ich in der pause rumgehe.....alle schauen mich an!!! ich hoere manchmal auch so geredte(der hat gesungen, der ist bloed, .....). was soll ich tun, bitte helft mir ich flehe euch an. meine eltern sagen ich sollte weiterhin dort gehen und ein ein mann sein, aber sie waren nie in meiner posiion.


Hallo, ich bin maaskantje und seit 23.07.2011 12:42 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
14.11.2011, 16:30:36
Beitrag #9
RE: Was tun gegen Mobbing?
Also, ich kann dir nur von mir erzählen und dir anraten, die Zähne zusammenzubeißen und weiter zur Schule zu gehen. Du kannst es auch als eine Art Training darin sehen, dich von den Meinungen und Verletzungswünschen Anderen zu distanzieren. Ich war auch drauf und dran, die Schule abzubrechen und eventuell die Schule zu wechseln. Im Nachhinein war ich aber froh, die Schule noch zuende gemacht zu haben. Das Problem ist, dass man nicht die Garantie hat, dass es auf einer anderen Schule anders sein wird. Vor allem als Neuer, der dann noch durch einen andersartigen Akzent "sonderbar" wirkt, würde es nicht wunderlich sein, wenn dort das Mobbing weiter geht. Wie lange musst du denn noch zur Schule gehen? Wenn es nur noch ein Jahr ist, versuch dein bestes und bleib auf der Schule. Das wäre mein persönlicher Rat.


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Graph] Verstoß gegen Prinzipien der Schrift? paladino 2 929 24.05.2015 13:05:35
Letzter Beitrag: Anna K.
  [Allg] Gegen das Sprachensterben! AlexderFranke 101 35.699 15.02.2014 19:24:02
Letzter Beitrag: AlexderFranke
  [Allg]  Gegen Sprachmissionare! AlexderFranke 18 6.928 18.09.2012 17:58:03
Letzter Beitrag: thf
  [HowTo] Aktion gegen Sprachstigmatismus Kevin 6 3.409 14.03.2012 11:40:46
Letzter Beitrag: Sebastian
  Argumente für und gegen IP im Deutschen caesarforever 4 5.023 14.01.2009 22:47:18
Letzter Beitrag: Don Dunkel

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste