Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Wortart(en) und Felderanalyse bei "und zwar"

15.02.2015, 20:20:14
Beitrag #1
Wortart(en) und Felderanalyse bei "und zwar"
guten Abend! :-)

Nehmen wir den Satz "Und zwar freute ich mich besonders über die Blumen"

Vielleicht könnte man "und" und "zwar" getrennt analysieren, wobei "und" nebenordnende Konjunktion (kein Satzglied! im Vorvorfeld) und "zwar" (Konjunktional-)Adv. (Satzglied im Vorfeld) wäre. Unschön allerdings, dass dann diese so enge und wohl idiomatisierte Gruppe so gesprengt würde. Was meint ihr?


si quis vestrum quaesierit, cui ego linguae praecipue operam dem, sciat - atque gaudeat - me nulla lingua magis delectari quam Latina, quae iure atque merito omnium linguarum regina per multa saecula habebatur. quam quidem non ita docendam esse censeo, ut nunc temporis ubique fere terrarum fieri solet - quasi non omnino sit lingua -, sed ita ut in illis linguis fieri solet, quae vivae dicuntur - id est loquendo, scribendo, audiendo. ita enim fiet, ut discipuli Latine vere discant ac denique mirificus quidam aditus eis patefiat ad cultum atque humanitatem Europaeam plus duorum milium annorum :-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
16.02.2015, 08:43:28
Beitrag #2
RE: Wortart(en) und Felderanalyse bei "und zwar"
Ich sehe nicht ganz, warum man das bei einer Wortartenbestimmung nicht "sprengen" sollte. In diesem Fall hätte ich auch und = Konjunktion sowie zwar = Adverb unterschieden. Dass die beiden häufig zusammen auftreten, liegt ja auch vermehrt daran, dass zwar prinzipiell (nur?) mit aber oder und zusammentritt. Wenn zwar allein an den Satzanfang tritt, ist es auch alleinige Konjunktion. Dass die Kombination der beiden Wörter dann immer noch eine konjunktionale Bedeutung hat, steht außer Frage. Das würde ich allerdings erst in einem zweiten Schritt anmerken



Eines der Geschenke gefiel mir am besten - und zwar freute ich mich besonders über die Blumen.
Zwar gefielen mir alle Geschenke gut, aber ich freute mich besonders über die Blumen.
Aber eines der Geschenke gefiel mir an besten - und zwar freute ich mich besonders über die Blumen.


Angehängte Datei(en)Thumbnail(s)
   


Math puns are the first sine of madness.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
16.02.2015, 09:17:06
Beitrag #3
RE: Wortart(en) und Felderanalyse bei "und zwar"
ist es dem kein Problem, dass zwar hier nicht verschoben werden kann und auch seine eigenständige Bedeutung nicht erkennbar bleibt?


si quis vestrum quaesierit, cui ego linguae praecipue operam dem, sciat - atque gaudeat - me nulla lingua magis delectari quam Latina, quae iure atque merito omnium linguarum regina per multa saecula habebatur. quam quidem non ita docendam esse censeo, ut nunc temporis ubique fere terrarum fieri solet - quasi non omnino sit lingua -, sed ita ut in illis linguis fieri solet, quae vivae dicuntur - id est loquendo, scribendo, audiendo. ita enim fiet, ut discipuli Latine vere discant ac denique mirificus quidam aditus eis patefiat ad cultum atque humanitatem Europaeam plus duorum milium annorum :-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
16.02.2015, 10:24:09
Beitrag #4
RE: Wortart(en) und Felderanalyse bei "und zwar"
Hallo @Glottisschläger , nur mal einen kleinen Tipp zur besseren Lesbarkeit: Objektsprachliche Äußerungen sollte man kursiv setzen, dann wissen alle sofort und unmissverständlich, was gemeint ist.


Do you know where your towel is?
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
16.02.2015, 12:39:08
Beitrag #5
RE: Wortart(en) und Felderanalyse bei "und zwar"
danke, ich gebe dazu, dass ich da bisher etwas zu bequem war (in Hausarbeiten halte ich mich daran - ebenso wie an konsequente groß- und Kleinschreibung ;-) Ich achte aber nun drauf - schimpft mich, wenn ich es vergesse Zwinker


si quis vestrum quaesierit, cui ego linguae praecipue operam dem, sciat - atque gaudeat - me nulla lingua magis delectari quam Latina, quae iure atque merito omnium linguarum regina per multa saecula habebatur. quam quidem non ita docendam esse censeo, ut nunc temporis ubique fere terrarum fieri solet - quasi non omnino sit lingua -, sed ita ut in illis linguis fieri solet, quae vivae dicuntur - id est loquendo, scribendo, audiendo. ita enim fiet, ut discipuli Latine vere discant ac denique mirificus quidam aditus eis patefiat ad cultum atque humanitatem Europaeam plus duorum milium annorum :-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Syn] Syntaxanalyse (Wortart, Satzglied) Kvothe 3 1.836 26.12.2015 12:25:44
Letzter Beitrag: Gernot Back
  [Morph] Bestimmen Sie die Wortart der unterstrichenen Wörter?! HILFE Marie99 5 4.911 28.11.2011 11:36:50
Letzter Beitrag: Gernot Back
  [Theor] Frage: Wortart "gestrandete" muskuri 5 3.000 16.04.2011 14:52:40
Letzter Beitrag: janwo

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste