Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Gramm]: Grammatikographie, Sprachbeschreibung  » Erledigt: Heute Heute Wortarten
▶ Welche Wortarten sind das?

27.08.2012, 17:14:33
Beitrag #1
Wortarten
Hallo ihr lieben Linguisten;Lächel
Ich bäuchte mal dringend Hilfe. Wer kann mir verraten um welche Wortarten es sich bei den folgenden Wörtern handelt?
Ich habe große Schwieigkeiten zwischen Artikel und Pronomen zu unterschieden...Undecided Ich weiß nicht gerade toll...naja und andere Fragen
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, das wäre wirklich total toll!Lächel
Dass die folgenden Äußerungen nicht immer eine korrekte Satzstruktur aufweisen liegt daran, dass diese von einem kleinen Jungen stammen Zwinker

Also:
"die"
in dem Satz: weil die waren da nicht. (bezieht sich auf Gegenstände)
"Wo" und "die"
in: Wo sollen wir die reinmachen (bezieht sich auf eine Gabel)
"die"
in: Ist die neu (bezieht sich auf eine Jacke)
"das"
in: Das kommt hier rein (bezieht sich auf einen Gegenstand)
"die"
in: die schneidet (bezogen auf Schere)
"alles"
in: alles wieder okay
"wofür"
in: Wofür brauchst du das?
"das"
in: kannst du das hier dran machen (bezieht sich auf ein Rad vom Auto)
"für"
in: Ein Stück Kuchen für die Katze
"die"
in: die wollte einkaufen (bezogen auf Mutter)
"was"
in: da sieht man was
"irgendwas"
in: auf irgendwas warten
"das"
in: ob das lecker ist (bezogen auf Nahrung)
"so was"
in: mit so was dabei
"alleine"
in: Maik alleine
"sone"
in: die hatte sone Blume
"das"
in: was reicht das?
"das"
in: was ist das
"das"
in: das darf er (bezogen auf ein Getränk)
"das"
in: das ist hier der Stift
"das"
in: das will ich nicht wissen
"das" und "die"
in: Das ist die Blume die der essen soll.

Ich weiß ziemlich viel...sorry. Ich hoffe ich bekomme trotzdem eine Antwort. Wäre wirklich wichtig!
VIELEN LIEBEN DANK!


Hallo, ich bin petitecoure und seit 27.08.2012 14:47 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
27.08.2012, 17:28:34
Beitrag #2
RE: Wortarten
Also, du gibst ja selber schon deutliche Hinweise:

(27.08.2012 17:14:33)petitecoure schrieb:  (bezieht sich auf Gegenstände)
(bezieht sich auf eine Gabel)
(bezieht sich auf eine Jacke)
(bezieht sich auf einen Gegenstand)
(bezogen auf Schere)
(bezieht sich auf ein Rad vom Auto)
(bezogen auf Mutter)
(bezogen auf Nahrung)

Bei fast all diesen Wörtern handelt es sich um solche, die andere Wörter vertreten, es sind also Pronomen.
(Außer "für", das ist eine Präposition, und "sone", das ist kontrahiert aus "so eine", also eine Form des Artikels. "Wo" und "wofür" sind Interrogativpronomen.)

Der einzige bestimmte Artikel in den Äußerungen ist
Zitat:Das ist die Blume, die der essen soll.

Du kannst einen einfachen Substitutionstest machen: wenn du auch "er/sie/es" bzw. "welcher/welche/welches" sagen kannst, ist es ein Pronomen (im ersten Fall Personal-, im zweiten Relativpron.).

weil die waren da nicht. -> weil sie waren nicht da.
(Löst nicht alle Fälle, aber ist ein Anfang ;-) ).


Hallo, ich bin Mindaugas und seit 14.11.2011 19:21 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
27.08.2012, 17:47:13
Beitrag #3
RE: Wortarten
Hallo Mindaugas,

Du schribst mir zu den Satzerläuterungen die du Zitiert hast:

"Bei fast all diesen Wörtern handelt es sich um solche, die andere Wörter vertreten, es sind also Pronomen."

--> sollte das heißen, dass die Wörter in den von die Aufgelisteten beispielen alles Artikel sind?
und der Rest (den du nicht aufgelistet hast) dann Pronomen?

Danke für die schnelle Antwort!


Hallo, ich bin petitecoure und seit 27.08.2012 14:47 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
27.08.2012, 17:59:24
Beitrag #4
RE: Wortarten
(27.08.2012 17:47:13)petitecoure schrieb:  Hallo Mindaugas,

Du schribst mir zu den Satzerläuterungen die du Zitiert hast:

"Bei fast all diesen Wörtern handelt es sich um solche, die andere Wörter vertreten, es sind also Pronomen."

--> sollte das heißen, dass die Wörter in den von die Aufgelisteten beispielen alles Artikel sind?
und der Rest (den du nicht aufgelistet hast) dann Pronomen?

Danke für die schnelle Antwort!

Nein, es sind alles Pronomen.
Wo du "bezieht sich auf" geschrieben hast, sind es Personalpronomen.
Die anderen sind auch Pronomen, Indefinitpronomen, Relativpronomen, Interrogativpronomen aber auch Personalpronomen.


PS: Du könntest dein Posting nochmal bearbeiten und eine Nummer vor jeden Satz schreiben, dann kann man einfacher Bezug darauf nehmen.


Hallo, ich bin Mindaugas und seit 14.11.2011 19:21 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
27.08.2012, 19:13:28
Beitrag #5
RE: Wortarten
Wenn Du das die durch eine oder diese ersetzen kannst, ist es ein Artikel. Probier's einfach mal aus.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
27.08.2012, 20:13:10
Beitrag #6
RE: Wortarten
(27.08.2012 19:13:28)janwo schrieb:  Wenn Du das die durch eine oder diese ersetzen kannst, ist es ein Artikel. Probier's einfach mal aus.

und wie ist es bei dem Satz:
bitte das hier raus das

ist "das" da beidesmal auch ein Pronomen?

Ich weiß der Satz ist völlig inkorrektZwinker


Hallo, ich bin petitecoure und seit 27.08.2012 14:47 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
27.08.2012, 22:55:40
Beitrag #7
RE: Wortarten
Meiner Meinung nachist das zweite das nur eine Echoform des ersten, insofern also grammatikalisch identisch. Das liefe dann auf die Antwort ja hinaus.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
28.08.2012, 12:52:31
Beitrag #8
RE: Wortarten
Vielen Dank für die tolle Hilfe!

Ab beide, die genatwortet haben!

Noch eine Sache:
Der hat den ganz weit vorn im Finger (der Splitter)

"den" ist dann was?

Danke nochmals!


Hallo, ich bin petitecoure und seit 27.08.2012 14:47 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
31.08.2012, 11:09:31
Beitrag #9
"warum" Adverb oder Interogativpronomen?


Hallo, ich bin petitecoure und seit 27.08.2012 14:47 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
31.08.2012, 11:32:35
Beitrag #10
RE: "warum" Adverb oder Interogativpronomen?
Wie soll warum denn ein Pronomen sein? Also mir fällt gerade kein Satz ein, in dem es eine pronominale Funktion annehmen kann bzw. ein Pronomen ersetzen kann.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
31.08.2012, 19:02:38
Beitrag #11
RE: "warum" Adverb oder Interogativpronomen?
Ja okay, danke!!!!

Sag mal, kennst du dich zufällig auch mit Phrasen aus?

Ist der Satz" Ich habe die medizin mit der Spritze in die Tube getan" eine einzige Phrase oder muss der in mehrere Phrasen eingeteilt werden?

Oh man, was würde ich nur ohne euch hier machenZwinker

DANKE!!!!


Hallo, ich bin petitecoure und seit 27.08.2012 14:47 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
01.09.2012, 11:14:29
Beitrag #12
RE: "warum" Adverb oder Interogativpronomen?
Ein Satz besteht meistens aus mehreren Phrasen. Sätze mit einer Phrase sind meistens nur Imperativausdrücke: Mach!; Geh!
Zitat:Ich habe die Medizin mit der Spritze in die Tube getan.
Es gibt meistens mehrere Phrasen, die auch noch ineinander geschachtelt sein können.
"Ich" - Nominalphrase
"habe die Medizin mit der Spritze in die Tube getan" - Verbalphrase
"die Medizin" - Nominalphrase
"mit der Spritze" - Präpositionalphrase
"in die Tube" - Präpositionalphrase


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
05.09.2012, 12:02:13
Beitrag #13
RE: "warum" Adverb oder Interogativpronomen?
(31.08.2012 11:32:35)janwo schrieb:  Wie soll warum denn ein Pronomen sein? Also mir fällt gerade kein Satz ein, in dem es eine pronominale Funktion annehmen kann bzw. ein Pronomen ersetzen kann.

Warum kann sowohl Interrogativadverb als auch Relativadverb sein.

Beispiele für Interrogativadverbien:
  1. Warum hast du das gemacht?
  2. Ich weiß auch nicht, warum ich das gemacht habe!

Beispiel für ein Relativadverb:
Ali Utlu schrieb:Das ist auch der Grund, warum ich kein Moslem mehr bin.
(Der Relativsatz "warum ich kein Moslem mehr bin" wird durch ein Relativadverb mit "w" eingeleitet, weil er sich als Attribut auf ein sehr allgemeines Wort "Grund" bezieht.)

Wie ist es aber bei den sogenannten Pronominaladverbien?

Also nehmen wir anstelle von warum z.B. mal das Wörtchen worum.

Die Funktion der sogenannten Pronominaladverbien ist doch, dass sie als Pronomen für eine Präpositionalphrase (meist eine präpositionale Verbergänzung und seltener eine präpositionale Adverbiale) stehen. Warum nennt man sie dann statt nach nur teilweise zutreffenden funktionalen Kriterien Pronominaladverbien und nicht nach rein formalen und immer zutreffenden Kriterien Präpositionalpronomen?

Beispiel für ein Pronominaladverb als präpositionale Ergänzung:
Worum es sich handelt, ist Folgendes:
(sich handeln ist ein Verb mit Präpositivergänzung)

Beispiel für ein Pronominaladverb als präpositionale Adverbiale:
Worum wir getanzt sind, haben wir noch gar nicht gesagt: Es war ein goldenes Kalb!
(Wir tanzen um etwas [situative Angabe])


Ich bin ein Star Cool; holt mich hier raus!
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Sem] Gibt es ein Modell, nach dem Wortarten und Satzglieder ... Chano 10 2.026 07.11.2015 10:44:08
Letzter Beitrag: Gernot Back
  Wortarten anja91 5 1.924 02.11.2014 16:28:43
Letzter Beitrag: Doriana
  [HowTo] Kombination aus unterschiedlichen Wortarten in Korpus suchen lagom 3 2.823 30.06.2014 20:45:28
Letzter Beitrag: lingucat
  [Text] Programm zur Bestimmung der Wortarten 8.ung 2 2.075 30.05.2013 07:04:01
Letzter Beitrag: lingucat
  Wie kann man Wortarten ersetzen? maaskantje 26 10.087 20.11.2011 20:35:10
Letzter Beitrag: janwo
  Wortarten & grammatische Kategorien usw Schnitte862 7 4.716 05.10.2011 20:41:19
Letzter Beitrag: janwo

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste