Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Morph]: Morphologie  » nicht erledigt Wortbildung- Konfixkompositum

27.01.2015, 16:25:02
Beitrag #1
Wortbildung- Konfixkompositum
Ist Gymnasium ein Konfixkompositum?


Hier könnte babbelbi's Signatur stehen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
27.01.2015, 18:00:32
Beitrag #2
RE: Wortbildung- Konfixkompositum
Welche Voraussetungen müssen denn dafür erfüllt sein? Segmentiere das Wort doch mal in seine morpholigischen bestandteile, dann kannst du die Morpheme ja eventuell als Konfix(e) usw. identifizieren.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
27.01.2015, 20:43:57
Beitrag #3
RE: Wortbildung- Konfixkompositum
Gym-nasi-um

"um" ist ja ein gebundenes, grammatisches Morphem
"nasi" gibt es nicht, demnach wäre es nasium. Erster Bestandteil wäre dann Gym- als Konfix und der zweite -nasium. Beide sind nicht wortfähig. Gym- ist produktiv z.B. Gym-nastik.
Also ich denke, es ist ein Konfixkompositum.

Oder ist Gym- basisfähig und ein gebundener Stamm und demnach dann kein Konfixkompositum?


Hier könnte babbelbi's Signatur stehen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
28.01.2015, 09:12:44
Beitrag #4
RE: Wortbildung- Konfixkompositum
Was du da identifiziert hast, sind größtenteils Silben, aber keine bedeutungstragenden Einheiten. OK, das {-um} ist ein Morphem, das ist schon richtig, aber die anderen zwei nicht.

Morpheme kann man zumeist daran erkennen, dass sie gegenseitig austauschbar sind: Gymnas-i-ast, Gymnas-i-um, gymnas-i-al usw. Dein Argument mit Gymnastik geht daher schon in die richtige Richtung, aber ist noch nicht richtig. Wir sehen da nur, dass das {-i-} wohl auch ein gebundenes Morphem ist, zumindest in der Ursprungssprache Griechisch. Das erste Element {Gymnas-} lässt sich aber im Deutschen nicht in kleinere bedeutungstragende Einheiten zerlegen, die Silben /gym/ und /nas/ haben keine eigene Bedeutung.

Basis ist letztlich also {gymnas-}, aus griechisch gymnos 'nackt'. Das ist im Deutschen nicht allein wortfähig aber wohl auch kein Konfix, weil es nicht produktiv kombinierbar ist (vergleich im Gegensatz dazu Elektro-, Bio-, Thermo-). Es kommt ausschließlich in fertig abgeleiteten Wörtern vor, die über das Lateinische (daher das {-um} statt {-on}) ins Deutsche gekommen sind.

Damit hätten wir das mit dem Konfix geklärt. Bleibt die Frage mit dem Kompositum. Bei einem Kompositum werden überwiegend freie (wort- und basisfähige) Einheiten zusammengesetzt. Dies steht im Gegensatz zur Derivation, bei der gebundene Morpheme zum Einsatz kommen. Das {-um} und die anderen Einheiten ({-al}, -{-ast}) sind aber gebundene Ableitungsmorpheme. Also handelt es sich um ein Derivatum und kein Kompositum, und selbst das eigentlich nur im Griechischen.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
28.01.2015, 13:56:15
Beitrag #5
RE: Wortbildung- Konfixkompositum
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich werde mir die Eisenberg-Grammatik wohl nochmal vornehmen müssen.

Ich habe das aber jetzt soweit verstanden, dass zum Beispiel "Philosophie" ein Konfixkompositum ist.
"Phil-" kommt nur kombiniert vor und ist produktiv: Philologe. Dann haben wir eine o-Fuge und -sophie, welches jedoch gebunden ist.
Oder lässt sich das jetzt auch nur wieder auf einen anderen Ursprung zurückführen?


Hier könnte babbelbi's Signatur stehen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
28.01.2015, 16:57:43
Beitrag #6
RE: Wortbildung- Konfixkompositum
Nee, das ist ok so. Die Frage ist allerdings, ob wir systemimmanent im Deutschen dort ein Fugen-{-o-} ansetzen sollten. Es wird ja im Deutschen eigentlich eher als Teil des Konfixes behandelt und ist nicht oder nur selten segmentierbar wie in Elektro-nik, elektr-isch. Da könnte man also auch argumentieren, dass hier zwei verschiedene Allomorphe des Konfixes {Elektro-} vorliegen, wo das /o/ vor einem /i/-jghaltigen Suffix entfällt.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
91_heart [Morph] Konversion - Art der Wortbildung Piratentochter 1 1.663 20.06.2016 14:39:14
Letzter Beitrag: PeterSilie
  [Morph] Ziffern in der Wortbildung Anglist-Germanist 3 1.295 12.05.2015 22:55:49
Letzter Beitrag: janwo
  [Morph] Morphologie Wortbildung - Lösungen zu Wörtern? sts-sara 4 1.844 28.01.2015 12:48:58
Letzter Beitrag: JaninaWi
  Examensvorbereitung Wortbildung pippo289 7 1.920 15.11.2014 14:11:40
Letzter Beitrag: pippo289
  [Morph] Ich suche verständliche Literatur über Wortbildung -petite- 4 3.392 14.01.2013 16:42:05
Letzter Beitrag: versus
  Dringend! Spanische Wortbildung Hä? 2 4.068 14.03.2009 09:24:02
Letzter Beitrag: Hä?

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste