Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Morph]: Morphologie  » nicht erledigt Zwei Fragen zur Nominalflexion
▶ Mischdeklination, Indogermanisch, Urgermanisch

19.09.2015, 14:13:03
Beitrag #1
Zwei Fragen zur Nominalflexion
Hallo,

wir haben Arbeitsblätter zum Thema "Nominalflexion" bekommen, ein Thema das für mich in diesem Gebiet am schwierigsten ist.
Die erste Frage lautet: Aus welchen Elementen bestanden Substantive im Indogermanischen und Urgermanischen? Welches Element ist für die Einteilung der Substantive in Klassen zentral?
Die zweite ist: Wie ist die Mischdeklination der femininen Substantive entstanden?
Lautet da die Antwort Kasusnivellierung und Numersuprofilierung?
Ich wäre wirklich sehr froh und dankbar, wenn mir da jemand helfen könnte. Traurig

Grüße,
Annag

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
19.09.2015, 15:12:55
Beitrag #2
RE: Zwei Fragen zur Nominalflexion
Hallo,

Substantive im Idg. und Urgerm. bestanden aus der Wurzel und dem stammbildenden Element sowie der Flexionsendung. (Wurzel + wurzelbildendes Element = Stamm). Das Element, welches für die Einteilung der Substantive in Klassen zentral ist, ist das stammbildende Element. Beispielsweise got. dag-a-ns (Akk. Pl. mask.).

Die Mischdeklination der femininen Substantive ist, kurz gesagt, dadurch entstanden, dass die meisten Substantive der beiden mitgliederstärksten femininen Klassen zu einer einzigen Klasse 'verschmolzen' sind. Dies geschah dadurch, dass von den schwachen Feminina der Plural und von den starken Feminina der Singular genommen wurde, da beide für den Kasus unmarkiert waren. Kasusnivellierung und Numersuprofilierung ist nochmals etwas anders, allerdings wäre es in diesem Fall durchaus so, dass der Numerus profiliert wird.

Liebe Grüße
herbstwind



(19.09.2015 14:13:03)Annag schrieb:  Hallo,

wir haben Arbeitsblätter zum Thema "Nominalflexion" bekommen, ein Thema das für mich in diesem Gebiet am schwierigsten ist.
Die erste Frage lautet: Aus welchen Elementen bestanden Substantive im Indogermanischen und Urgermanischen? Welches Element ist für die Einteilung der Substantive in Klassen zentral?
Die zweite ist: Wie ist die Mischdeklination der femininen Substantive entstanden?
Lautet da die Antwort Kasusnivellierung und Numersuprofilierung?
Ich wäre wirklich sehr froh und dankbar, wenn mir da jemand helfen könnte. Traurig

Grüße,
Annag

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
19.09.2015, 15:56:23
Beitrag #3
RE: Zwei Fragen zur Nominalflexion
Ah, so macht es natürlich Sinn.
Vielen Dank! Lächel


(19.09.2015 15:12:55)herbstwind schrieb:  Hallo,

Substantive im Idg. und Urgerm. bestanden aus der Wurzel und dem stammbildenden Element sowie der Flexionsendung. (Wurzel + wurzelbildendes Element = Stamm). Das Element, welches für die Einteilung der Substantive in Klassen zentral ist, ist das stammbildende Element. Beispielsweise got. dag-a-ns (Akk. Pl. mask.).

Die Mischdeklination der femininen Substantive ist, kurz gesagt, dadurch entstanden, dass die meisten Substantive der beiden mitgliederstärksten femininen Klassen zu einer einzigen Klasse 'verschmolzen' sind. Dies geschah dadurch, dass von den schwachen Feminina der Plural und von den starken Feminina der Singular genommen wurde, da beide für den Kasus unmarkiert waren. Kasusnivellierung und Numersuprofilierung ist nochmals etwas anders, allerdings wäre es in diesem Fall durchaus so, dass der Numerus profiliert wird.

Liebe Grüße
herbstwind



(19.09.2015 14:13:03)Annag schrieb:  Hallo,

wir haben Arbeitsblätter zum Thema "Nominalflexion" bekommen, ein Thema das für mich in diesem Gebiet am schwierigsten ist.
Die erste Frage lautet: Aus welchen Elementen bestanden Substantive im Indogermanischen und Urgermanischen? Welches Element ist für die Einteilung der Substantive in Klassen zentral?
Die zweite ist: Wie ist die Mischdeklination der femininen Substantive entstanden?
Lautet da die Antwort Kasusnivellierung und Numersuprofilierung?
Ich wäre wirklich sehr froh und dankbar, wenn mir da jemand helfen könnte. Traurig

Grüße,
Annag

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind kunnukun 205 62.993 13.11.2016 10:34:46
Letzter Beitrag: thf
  [Sem] satzfinales 'really' in Fragen lacrima 4 1.980 31.08.2015 06:30:13
Letzter Beitrag: lingucat
  [Term] Fragen zu Dialektologie und Dialekten crisimi93 6 1.869 03.04.2015 20:45:21
Letzter Beitrag: janwo
  Zwei Fragen zur WB-Analyse von "das Ausgeliefertsein" Glottisschläger 12 2.560 03.03.2015 10:52:42
Letzter Beitrag: janwo
  Ein paar Fragen zum britischen Akzent Kevin 1 2.180 22.09.2014 21:27:14
Letzter Beitrag: Privileg
  [Hist] Zwei Arten von Isolation und das Baskische janwo 5 2.459 27.08.2014 22:01:00
Letzter Beitrag: janwo
  Promotionskooperation zwischen zwei Unis möglich this is a wug 12 2.972 06.08.2014 20:33:20
Letzter Beitrag: kpl
  [Phon] Brauche dringend Hilfe bei zwei Sätzen über Nigerian Pidgin English. dennis 5 3.803 06.07.2014 22:11:39
Letzter Beitrag: kpl
  Team-Texten zum Thema: Fragen und Antworten Team 11 60 06.05.2014 12:46:43
Letzter Beitrag: Debugger

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste