Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt c-Kommando, m-Kommando und Rektion

16.04.2016, 23:14:05
Beitrag #1
c-Kommando, m-Kommando und Rektion
Hallo Ihr,

ich habe eine Frage zur Rektion im CP-IP-VP-Schema mit einem in der VP basisgenerierten Subjekt. Ich verstehe gerade nicht, wieso V° via m-Kommando nichts mit dem in der VP basisgenerierten Subjekt anstellt, andererseits aber I° etwas mit dem aus SpecVP in SpecIP bewegten Subjekt via m-Kommando etwas anstellt. In beiden Fällen ist doch der Aufbau symmetrisch:

SpecVP<VP>V'>V°
SpecIP<IP>I’>I°

Für den Fall, dass ich mich total unglücklich ausgedrückt habe, habe ich ein Bild angefügt. Darin ist "SpecVP<VP>V'>V°“ rot und "SpecIP<IP>I’>I°“.

[Bild: kcNmdc2.png]

Wieso greift also für die Zuweisung des Akkusativs der V°-Schwester in "SpecVP < VP > V’ > V°“ das c-Kommando (grün), für die Zuweisung des Nominativs der I’-Schwester in "SpecIP < IP > I’ > I°“ aber das m-Kommando (blau)? Oder anders – wie oben – gefragt: Was verhindert die Anwendung des m-Kommandos auf die V’-Schwester in "SpecVP < VP > V’ > V°“ (rot)?

Soll das an den Barrieren liegen? Wenn ja, wie?

Vielen Dank für Eure Hilfe!


Hallo, ich bin huschpuscheli und seit 03.01.2012 11:02 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
19.04.2016, 17:11:52
Beitrag #2
RE: c-Kommando, m-Kommando und Rektion
(16.04.2016 23:14:05)huschpuscheli schrieb:  Hallo Ihr,

ich habe eine Frage zur Rektion im CP-IP-VP-Schema mit einem in der VP basisgenerierten Subjekt. Ich verstehe gerade nicht, wieso V° via m-Kommando nichts mit dem in der VP basisgenerierten Subjekt anstellt, andererseits aber I° etwas mit dem aus SpecVP in SpecIP bewegten Subjekt via m-Kommando etwas anstellt. In beiden Fällen ist doch der Aufbau symmetrisch:

SpecVP<VP>V'>V°
SpecIP<IP>I’>I°

Hallo huschpuschel,

das kommt darauf an, wo man die entsprechenden Merkmale für Kasus, Numerus, etc. verortet.
Als erstes gilt c-Kommando, weil es eine Relation zwischen Spezifikator und Kopf gibt, die in ihren Phrasen bestimmte Merkmale teilen bzw. in denen sie übereinstimmen. Für den V-Kopf nimmt man an, dass da das Merkmal [Akk] zugewiesen wird, für I eben [Nom]. Es gibt aber auch Argumentationen dafür, dass auch [Nom] durch den V-Kopf zugewiesen wird und der I-Kopf für die Kongruenz im Numerus zum Subjekt zuständig ist.
m-Kommando braucht man dann, wenn es grammatikalische Relationen zwischen dem Kopf und einem Element gibt, das außerhalb der eigentlichen (vom Kopf dominierten) Phrase bzw. außerhalb des c-Kommandos liegt.
In deinem ist es so, dass man V' nicht annehmen muss (kommt auf den Status der Verben an): zwischen V-Kopf und der NP liegt c-kommando vor und der Akk. wird direkt darüber zugewiesen. Innerhalb der IP ist es aber so, dass der I-Kopf die Spec-Position nicht c-kommandiert (sondern nur das, was unter I' steht). Weil die Merkmalskongruenz trotzdem da ist, wird m-Kommando dafür zuständig gemacht: der Kopf gibt seine Merkmale innerhalb der ganzen Phrase weiter, nicht nur im c-Kommando-Bereich.

Es ist vielleicht nicht gerade sauber formuliert, aber ich hoffe, dass man es trotzdem verstehen kann.
LG Anna

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Syn] C-Kommando und Koreferenz viadma 6 2.877 06.02.2014 12:43:18
Letzter Beitrag: Anna K.
97_question [Text] Identität vs Kongruenz vs Rektion weidom 2 3.396 01.02.2014 17:53:24
Letzter Beitrag: janwo

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste