Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login-Daten zu speichern (sofern du registriert bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und eingeloggt). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinem Rechner gespeichert werden. Die von diesem Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob du Cookies zulassen willst oder nicht.

Ungeachtet deiner Entscheidung wird ein anonymer Cookie gespeichert, um zu vermeiden, dass du bei jedem Besuch erneut entscheiden musst. Du kannst deine Entscheidung jederzeit ändern.

Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



 » nicht erledigtkognitive Semantik
29.11.2011, 22:33:52,
Beitrag #1
kognitive Semantik
Huhu ihr.
Ich versuche gerade mir die Grundlagen der Semantik anzueignen Lächel
Also es gibt ja die lexikalische Semantik (Beschäftigt nicht mit der Bedeutung von Wörtern) und der Satzsemantik. Außerdem gibt es noch die strukturelle Semantik und die kognitive Semantik. ABer ich verstehe den Unterschied von struktureller Semantik und der kognitiven nicht Traurig
Zur kognitiven finde ich auch nicht wirklich was im Internet.. Kanns sein, dass die kognitive Semantik auch Prototypensemantik genannt wird?
Mir macht die romanische Sprachwissenschaft wirklich Spaß, aber ich finde das alles ziemlich abstrakt :/

In meinen Unterlagen zur kognitiven S. steht: Assoziationsprinzipien sind Ordnungsprinzipien zur Wahrnehmung und Verarbeitung der außersprachlichen Wirklichkeit sowie Kategoriebildung.
Similarität, Kontrast, Kontiguität (Nähe). Was?! Man.. ich versteh wirklich nur Bahnhof. Beisiel: Farbadjektive. arbiträr.

Kognitive Semantik --> Mental Lexikon: Repräsentationen des Wortschatzes im Gehirn.

Also Leute, ich verstehe wirklich nichts.. Das ist fast wie wenn ich einen text auf eienr fremden Sprache lesen würde.

ALso laut Wikipüedia ist die strukturelle S. "Mit dem Ausdruck strukturelle Semantik (auch: strukturale Semantik) fasst man „unterschiedliche Modelle der Bedeutungsbeschreibung, die dem Strukturalismus verpflichtet sind und sich vorwiegend mit der Analyse lexikalischer Einheiten befassen.“Sie geht davon aus, dass die Bedeutung eines Wortes/Lexems nicht isoliert, sondern nur über seine Beziehungsstruktur zu anderen Wörtern/Lexemen innerhalb eines Sprachsystems analysiert und beschrieben werden kann."

Wie jetzt? Traurig Gehts bei der strukturellen Semantik nicht um Komponentenanalyse? Was ist gemeint mit "die Bedeutung eines Lexems kann nicht isoliert auftreten"?

Ich hoffe, ich klang jetzt nicht allzu verzweifelt. Kann mir vielleicht jemand helfen? :/
Vielen Dank!


Hallo, ich bin loveletter91 und seit 13.11.2011 09:13 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
ZitierenReturn to top
29.11.2011, 23:48:41,
Beitrag #2
RE: kognitive Semantik
Kapitel 11 aus Saeed: Semantics hilft dir vielleicht weiter...

ZitierenReturn to top
17.01.2012, 15:51:35,
Beitrag #3
RE: kognitive Semantik
(29.11.2011, 22:33:52)loveletter91 schrieb: Was ist gemeint mit "die Bedeutung eines Lexems kann nicht isoliert auftreten"?

Das geht zurück auf die alte Wortfeldidee, die bei Trier noch mit verschiedenen Veranschaulichungen verbunden war. Die erste war - glaube ich - das Bild des Mosaiks: Wörter hängen im Wortfeld zusammen wie Mosaiksteinchen. In der 'strukturellen Semantik' findet sich das insofern wieder, als die Bedeutungen der Wörter ein- und desselben Feldes als Mengen von Plus-, Minus- oder Nullwerten jeweils best. Eigenschaften aufgefasst werden. Dieses Set von Eigenschaften 'hält das Feld zusammen'. Beispiel: Pottiers Analyse der Wörter für Sitzgelegenheiten, nach der zu jedem z. B. der Wörter "Stuhl", "Sessel", "Bank", "Hocker" eine Ausprägung (Sem) von ZUM SITZEN (hier das Archisem), FÜR GENAU EINE PERSON, MIT LEHNE gehört. Bei "Hocker" ist das etwa -MIT LEHNE, nicht +MIT LEHNE.
Den besten Überblick über 'klassische' semantische Theorien scheint mir noch John Lyons (auch gute deutsche Übersetzung, zwei Bände "Semantik" bei Beck) zu geben. Da ist aber die kognitive noch nicht bei. Ja, die ist auch für mich ein furchtbarer Wust. Deren Klassiker wohl: Lakoff "Metaphors we live by". Traurig
Was mir in der Aufzählung oben fehlt: formale Semantik (die dann für die Informatiker wichtig wurde, aber immer noch auch fürs philosophische Argumentieren von Wert ist). Auch darüber findet sich bei Lyons ein Kapitelchen.

ZitierenReturn to top
04.03.2012, 17:01:25,
Beitrag #4
RE: kognitive Semantik
Hallo zusammen,

Kann mir jemand bei der Erstellung einer Komponentenmatrix behilflich sein? Mein erster Versuch:
[CAUSE DEATH] [DISRUPT BREATHING] [IN WATER]
kill + - -
suffocate + + -
asphyxiate + + -
drown + + +

Wenn bei einem Lexem eine Komponente nicht unbedingt präsent sein muss, aber kann (wie DISRUPT BREATHING und IN WATER), schreibt man dann 0 oder -?

Sind die Komponenten an sich ok?

Vielen Dank (auch generell, für die stets nette Hilfe, wie noobig meine Fragen auch sind)!


Starfleet Yeah
ZitierenReturn to top
04.03.2012, 17:28:07,   Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.03.2012, 17:35:17 von janwo
Beitrag #5
RE: kognitive Semantik
(04.03.2012, 17:01:25)LeaRebecca schrieb: Hallo zusammen,

Kann mir jemand bei der Erstellung einer Komponentenmatrix behilflich sein? Mein erster Versuch:

Sieht doch gut aus. Man kann's hier im Forum etwas besser darstellen, wenn man es wie folgt setzt:
		[CAUSE DEATH]	[DISRUPT BREATHING]	[IN WATER]
kill + - -
suffocate + + -
asphyxiate + + -
drown + + +

(04.03.2012, 17:01:25)LeaRebecca schrieb: Wenn bei einem Lexem eine Komponente nicht unbedingt präsent sein muss, aber kann (wie DISRUPT BREATHING und IN WATER), schreibt man dann 0 oder -?
Nein, kein -. Eine 0 oder ein ? oder ein freies Feld.

(04.03.2012, 17:01:25)LeaRebecca schrieb: Sind die Komponenten an sich ok?
Joah, so lange Du damit leben kannst, dass suffocate und asphyxiate nach dieser Analyse synonym sind.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenReturn to top


Möglicherweise verwandte Themen...
ThemaVerfasserAntwortenAnsichtenLetzter Beitrag
  [Phil] Welten-Semantik, Wortbedeutung kunnukun 2 2.841 14.03.2016, 20:56:10
Letzter Beitrag: kunnukun
  Welche Erkenntnisse erhalten wir durch die Anwendung der Fregeschen Semantik? vitopetre 5 3.482 20.10.2014, 17:01:44
Letzter Beitrag: kunnukun
  [Sem] Wichtige spezielle Frage zur Semantik Lisbethscowy 13 3.647 22.11.2013, 15:57:34
Letzter Beitrag: Lisbethscowy

Gehe zu:

This forum uses Lukasz Tkacz PHP Developer addons.
Forum use Krzysztof "Supryk" Supryczynski addons.