Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

-- [CONTRIB] Petition zum niedersorbischen Sprachunterricht in Brandenburg --

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Text]: Textlinguistik, Diskursforschung  » nicht erledigt linguistische Textanalyse: Kohärenz (Vorwissen) untersuchen
▶ Ablauf einer Textanalyse

11.12.2016, 18:30:23
Beitrag #1
linguistische Textanalyse: Kohärenz (Vorwissen) untersuchen
Hallo liebe Community,

aktuell belege ich während meines Anglistikstudiums das Wahlfach Kommunikation im Deutschen. Hier beschäftigten wir uns nun ein halbes Semester mit der Linguistik. In den Sitzungen haben wir besprochen, was heute unter einen Text verstanden wird und wir haben uns verschiedene Kohärenz- und Kohäsionskonzepte angeschaut.
Als Studienleistung müssen wir nun einen von uns ausgewählten Sachtext hinsichtlich einer konkreten Fragestellung untersuchen.

Ich persönlich hatte die grobe Vorstellung einen Text hinsichtlich dessen zu untersuchen, inwieweit gewisses Vorwissen nötig ist, um den Text als kohärenten Text wahrzunehmen (und würde mich dabei auf die Frame-Script Theorie oder die Thema-Rhema Theorie beziehen).
Ist dies als Fragestellung in Ordnung oder schwachsinnig?

Und mein eigentliches Problem liegt darin, dass ich momentan keine Ahnung habe, wie eine solche Analyse ablaufen soll. Was sind logische Schritte oder eine brauchbare Gliederung? Muss ich in der Analyse auch eine Zusammenfassung des Textes schreiben?

Der Umfang der Arbeit sollte maximal fünf Seiten betragen.

Ich weiß, das sind viele Fragen, aber ich würde mich sehr über eine Hilfe freuen. Textlinguistik als solches ist ein spannendes Thema, aber das Seminar war leider wenig ertragsreich.

Liebe Grüße

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
12.12.2016, 19:38:11
Beitrag #2
RE: linguistische Textanalyse: Kohärenz (Vorwissen) untersuchen
(11.12.2016 18:30:23)Glitzer95 schrieb:  Ich persönlich hatte die grobe Vorstellung einen Text hinsichtlich dessen zu untersuchen, inwieweit gewisses Vorwissen nötig ist, um den Text als kohärenten Text wahrzunehmen
Ob man einen Text als kohärent wahrnimmt, hängt ja von vielen Faktoren ab; u.a. von der sinnvoll eingesetzten Anzahl der Anaphern, Kataphern und Konnektoren. Außersprachliches Vorwissen braucht man doch eigentlich nur bei assoziativen Anaphern, die Kalverkämper auch als Est-avec-Relationen beschrieben hat.


Ich bin ein Star Cool; holt mich hier raus!
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
13.12.2016, 11:30:10
Beitrag #3
RE: linguistische Textanalyse: Kohärenz (Vorwissen) untersuchen
Vielen Dank für die Antwort.

Also findest Du die Fragestellung für die Analyse nicht geeignet? Inwieweit könnte ich die Fragestellung dann umformulieren?
Die Anaphern, Kataphern und Konnektoren haben wir als Kohäsionsmittel kennengelernt, die im Zusammenspiel mit gewissen Weltwissen einen Text kohärent erscheinen lassen.

Ich brauche glaube ich für die Analyse nur ein grobes Grundgerüst, was genau gemacht werden soll. Der Dozent war da leider wenig kommunikativ und hilfsbereit - wie das in der Lehre eben so ist.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
13.12.2016, 18:03:12
Beitrag #4
RE: linguistische Textanalyse: Kohärenz (Vorwissen) untersuchen
(13.12.2016 11:30:10)Glitzer95 schrieb:  Also findest Du die Fragestellung für die Analyse nicht geeignet?
Doch, doch, diese Frage kann man schon stellen und für eine nur 5-seitige Hausarbeit finde ich das auch angemessen. Es kommt halt auch auf den Text an, den du auswählst. In manchen Texten kommen mehr assoziative Anaphern vor als in anderen. Vielleicht solltest du einen Text wählen, der sowohl Teil-von- als auch Oberbegriff-von-Anaphern enthält. Ich weiß nicht, wie das die gegenwärtige Fachliteratur möglicherweise beschreibt, da kann dir hier vielleicht jemand anders helfen.

Was ich mit Teil-von-Anaphern meine, ist so etwas, wie wenn du in einem Satz von einer Jacke sprichst und wenig später von den Ärmeln (Kalverkämpers Beispiel mit veste - manches). Eine umgekehrte Relation (ich nenne das Oberbegriffsrelation) sähe ich darin, wenn du z.B. in einem Satz von Frankfurt sprichst und -zur Vermeidung der Wiederholung- später von der Mainmetropole. Für beide Arten von assoziativen Anaphern wäre außersprachliches Vorwissen erforderlich.


Ich bin ein Star Cool; holt mich hier raus!
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  Linguistische Theorien und Methoden 21. Jahrhundert Molosso_08 4 807 23.08.2016 17:07:44
Letzter Beitrag: Molosso_08
  [Allg] Thema für kleine linguistische Feldforschung chaskita 3 1.870 25.08.2015 12:02:19
Letzter Beitrag: chaskita
  [Syn] Linguistische Hausarbeit nicholasE 2 2.534 24.02.2015 19:47:15
Letzter Beitrag: Oculus
  [HowTo] [geteilt] Mindmapsoftware (aus: Linguistische Datenbanken) Mila 2 1.251 20.06.2014 16:06:32
Letzter Beitrag: lingucat
  [Bib] Linguistische Datenbanken Toka 6 8.485 19.06.2014 08:39:42
Letzter Beitrag: kpl
  [Allg] Linguistische Auszeichnungen und metasprachliche Ausdrücke Nanek 22 7.607 09.05.2014 17:18:07
Letzter Beitrag: janwo
  [Kogn] Linguistische Relativität - abseits von Farbe, Raum und Zeit? Karin 14 8.053 04.09.2013 10:49:27
Letzter Beitrag: janwo
  Linguistische Relativität: Kein Tempus = no future? Moderator 13 5.805 25.06.2013 09:56:41
Letzter Beitrag: janwo
  [Bib] linguistische (Kurz-)Grammatiken? lo sutra kalte 10 3.539 21.04.2013 15:37:13
Letzter Beitrag: lo sutra kalte

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste