Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » Erledigt: Heute Heute unkorrekte Buchstabenreihenfolge

27.10.2010, 16:41:25
Beitrag #1
unkorrekte Buchstabenreihenfolge
Ich bin Deutschlehrer an einem Gymnasium. Vor 3 Jahren habe ich zufällig einen Text im Netz gefunden, der auf den ersten Blick unverständlich war, da die Buchstabenreihenfolgen der verwendeten Wörter bis auf den Anfangsbuchstaben vertauscht waren. Leider habe ich den Text verloren. Ich benötige Text für einen 12 er GK zum Thema Spracherwerb. Kennt jemand den Text und kann mir einen link nennen, unter dem er zu finden ist?

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
27.10.2010, 17:14:20
Beitrag #2
RE: unkorrekte Buchstabenreihenfolge
Hallo,
diese Cambridge-Studie, ja, ich erinnere mich dunkel.
Was Du suchst, ist das hier:
https://www.fh-muenster.de/fb1/downloads..._lesen.pdf

Es ist aber doch schön, dass Google inzwischen so "schlau" ist, dass man nicht nach "Bcuhstabe" suchen kann, ohne dass es einem gleich unterstellt, man habe sich vertippt.

Wenn ich mir als Linguist noch eine Anermkung erlauben darf: Der Artikel ist cum grano salis zu genießen und eher amüsant als faktisch korrekt.
Siehe für Weiteres:


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
02.08.2014, 02:11:30
Beitrag #3
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Hallo mal wieder,

1. Wie nennt man die Fähigkeit des Gehirns, falsch geschriebene Wörter automatisch richtig wahrzunehmen, z.B. 'zum Beipsiel'.

2. Gibt es dabei einen Unterschied
- zwischen Buchstabendrehern. s. 1
- fehlenden / überschüssigen Buchstaben, also einer Änderung der Wortlänge, z.B. 'Hirarchie'?
Von diesem Wort habe ich kürzlich Augendurchfall bekommen; automatisch korrigiert hat mein Unterbewusstsein da gar nichts.


Tower: "Have you got enough fuel or not?". Pilot: "Yes". Tower: "Yes what?". Pilot: "Yes SIR!"
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
05.08.2014, 20:56:48
Beitrag #4
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
(02.08.2014 02:11:30)Denglishman schrieb:  1. Wie nennt man die Fähigkeit des Gehirns, falsch geschriebene Wörter automatisch richtig wahrzunehmen, z.B. 'zum Beipsiel'.
...
Hallo? Ist hier noch jemand? Oder sind gerade linguistische Werksferien? !closed Zwinker


Tower: "Have you got enough fuel or not?". Pilot: "Yes". Tower: "Yes what?". Pilot: "Yes SIR!"
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
06.08.2014, 09:30:44
Beitrag #5
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Sommerpause mag sein, ja. Das einzige was mir spontan zu Deiner Frage einfällt ist die "apperzeptive Ergänzung", wie sie von Karl Bühler ("Sprachtheorie", 1934) vorgestellt wird. Vielleicht kennt @Sebastian noch einen anderen Begriff?


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
06.08.2014, 10:58:38
Beitrag #6
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
(06.08.2014 09:30:44)janwo schrieb:  Sommerpause mag sein, ja. Das einzige was mir spontan zu Deiner Frage einfällt ist die "apperzeptive Ergänzung", wie sie von Karl Bühler ("Sprachtheorie", 1934) vorgestellt wird. Vielleicht kennt @Sebastian noch einen anderen Begriff?

Merci vielmals; das ist doch schon mal was - zumindest ein Einstieg ins Googeln, den ich bisher partout nicht gefunden habe. 'Ergänzung' trifft dabei wohl eher auf mein 2. Beispiel 'Hirarchie' zu. Aber vielleicht finde ich jetzt auch was zum 1. Beipsiel [sic]. Zwinker

Zusatzfrage für den Fall, dass noch jemand was zu dem Thema weiß:
a) AFAIK führt diese 'Auto-Korrektur' dazu, dass man dises flüßsig lsen ynd rechtig intrpretiren kan.
b) Nach meiner Erfahrung erkennt man jedoch gleichzeitig, dass es sich um völlig falsche Wortbilder handelt.
Nun behauptet jemand, a) schließe b) grundsätzlich aus. Ist das so? Gruebel

Bin auch für Links dankbar; bloß Bücher möchte ich dazu eher nicht kaufen.


Tower: "Have you got enough fuel or not?". Pilot: "Yes". Tower: "Yes what?". Pilot: "Yes SIR!"
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
06.08.2014, 11:54:27
Beitrag #7
RE: Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind
Vielleicht helfen diese Threads weiter:
-> http://www.linguisten.de/Thread-unkorrek...eihenfolge
-> http://www.linguisten.de/Thread-Buchstabendreher

 Moderatoren-Hinweis: Ich bastle es da mal ein.



Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
08.08.2014, 14:21:43
Beitrag #8
Pareidolie, Apophänie, apperzeptive Ergänzung ... weitere Angebote?
(06.08.2014 11:54:27)janwo schrieb:  Vielleicht helfen diese Threads weiter:
-> http://www.linguisten.de/Thread-unkorrek...eihenfolge
-> http://www.linguisten.de/Thread-Buchstabendreher

 Moderatoren-Hinweis: Ich bastle es da mal ein.


P.S.: Sorry, wenn dieser Post irgendwann doppelt erscheinen sollte. Erst war er "Spam", dann war er da, dann wieder weg ... Huh

Moin,
danke fürs Basteln. Lächel
Doch je mehr ich google, desto weniger finde ich, und je mehr ich davon lese, desto mehr falle ich einer gewissen Verwirrung anheim.

1. Die Anekdote über die Sutide eneir elgnihcesn Uvinisterät kannte ich wohl; sie wird z.B. hier stark relativiert.

2. Im unter 1. verlinkten Artikel fallen die Begriffe Pareidolie bzw. Apophänie. In den einschlägigen Wikipedia-Artikeln ist jedoch von (Mars-) Gesichtern und Mustern die Rede, aber nicht vom Lesen. Laut Dehaene 'LeSeN - Die größte Erfindung der Menschheit ...' findet die Erkennung von Gesichtern und graphischen Mustern in der rechten Hirnhälfte statt, die Erkennung von (gedruckten) Wörtern in der linken, haben also recht wenig miteinander zu tun. Sind Pareidolie bzw. Apophänie trotzdem auch aufs Lesen anwendbar?

3. Einschlägiger schien mir da schon der Hinweis auf die apperzeptive Ergänzung im Hinblick auf Hirarchie. Bloß:
3.1 Bei Buchstabendrehern wird ja nichts ergänzt.
3.2 Da ist von Schallphänomen die Rede, aber nicht vom Lesen. Gedruckte Wörter machen aber AFAIK keinen Krach. Zwinker

4. Was mir also immer noch fehlt, ist der wissenschaftliche Oberbegriff für die 'Autokorrektur' von - wie auch immer - falsch geschriebenen Wörtern im Hirn. In der Linguistik gibt es doch für alles einen Fachbegriff, oder? Shy

5. Nochmals die Zielfrage:
Sicher gibt es auch beim Lesen einen Mechanismus, der zumindest der Pareidolie bzw. Apophänie ähnelt. Man kann falsch geschriebene Wörter i.d.R. verstehen.
Aber bedeutet dies notwendigerweise, dass man gar nicht erkennt, dass dort völlig falsche Wortbilder vorliegen???
IMO schließt sich beides überhaupt nicht aus. Ich lese schon seit der Grundschule rasend schnell, habe keinerlei Verständnisprobleme bzgl. 'individueller Rechtschreibung' und finde trotzdem fast alle Fehler. Sollte dies nicht zumindest bei Sprachprofis, z.B. Zeitungsredakteuren oder Germanisten, genauso funktionieren?


Tower: "Have you got enough fuel or not?". Pilot: "Yes". Tower: "Yes what?". Pilot: "Yes SIR!"
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste