Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Allg]: Allgemeines, Linguistik als Disziplin  » Erledigt: Heute Heute Alemannisch als Dialekt
▶ Was kann man anhand von Liedgut/Popsongs über Dialekte sagen?

29.01.2015, 16:07:02
Beitrag #1
Allemannisch als Dialekt
Hallo Ihr!

Ich darf mir für meine Bachelorarbeit im Fach Deutsch (Lehramt) ein linguistisches oder literaturwissenschaftliches Thema heraussuchen (das auch Unterrichtsrelevanz für die Sekundarstufe I hat) und es auf ca. 20 Seiten bearbeiten. (Dies ist Teil meiner Bachelorarbeit).

Mit der Dozentin hatte ich bereits zwei Gespräche und ich habe immernoch kein Thema ;(

Ich hatte mir vorgestellt etwas zu Dialekten zu machen. Genauer gesagt zum Allemannischen, da dies ein Grenzübergreifender Dialekt ist und die Schweizer meinen, dass ihre Mundart so einzigartig sei....
nun war dieses Thema noch zu grob. Ich habe dann im Gespräch gemerkt, dass ich es einschränken muss. Literatur habe ich irgendwie wenn überhaupt nur ein paar Lieder gefunden. Ich ging aus dem Gesprächstermin heraus und sollte ein paar Mindmaps machen: Was kann man anhand von Liedgut über Dialekte zeigen? was ist das Potential von Liedgut? Hier stecke ich jetzt fest und weiss einfach nicht mehr weiter.

Könnt ihr mir helfen? Habt ihr eventuell eine Idee, worüber ich schreiben kann? (Vielleicht auch Rund um das Thema Dialekte).

Vielen herzlichen Dank

blauerstern


Hier könnte blauerstern's Signatur stehen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.01.2015, 17:43:53
Beitrag #2
RE: Allemannisch als Dialekt
Hmmm, Liedgut allgemein oder neuzeitlich-Pop&c? Das klassisch überlieferte Mundart-Liedgut könnt ich mir recht stilisiert und überformt vorstellen...

ausm Stegreif könnt ich mir vielleicht was zu Ausdifferenzierung regionaler oder nationaler Dialektvarietäten denken, oder sonstwie in Sachen Sprachwandel... (1a Quelle: diese Klage hier über die Ausbreitung St.Galler Aussprache in Richtung Zürich: https://www.youtube.com/watch?v=7CECcHRN6Q0 )

- oder Unterschiede in der Realisierung desselben Dialekt-Textes in Aufnahmen von unterschiedlichen Sprechern, abhängig von ihrer Herkunft (das Guggisberglied bis zum Abwinken und von Stephan Eicher drüber hinaus; Campari Soda von Taxi, wieder von Eicher, von Doppelganger...; auch von Schwoißfuaß' Oinr isch emmr dr Arsch und von Kriwaneks Strossaboh hat Youtube je mindestens zwei Versionen anzubieten)

- oder, ohne Liedgut und mehr aus meinem eigenen Interessengebiet, irgendwas zu den verschiedenen Kontaktvarietäten mit den angrenzenden romanischen und oberdeutschen Dialekten? (das is so ohne nicht; Tschechisch und Slowakisch haben sich irgendwannmal genau deshalb auseinanderentwickelt, weil die einen mehr deutschen, die andern mehr ungarischen Einfluss hatten)

...hoffe, da is irgendwas dabei. Lächel


Hallo, ich bin molasaria und seit 07.04.2011 10:17:27 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
29.01.2015, 18:18:01
Beitrag #3
RE: Allemannisch als Dialekt
Eine Antwort via Tumblr:
Zitat: arizonainmybed hat gesagt:
schau mal, hier hat jemand alles über den schwäbischen dialekt zusammen
getragen: http://www.schwaebisch-schwaetza.de/ und hier ist was zur badischen
grammatik: http://ka.stadtwiki.net/Mundartlexikon dort bekommst du sicher neue
anregungen Zwinker


ǝlıɥʍ ɐ uı ǝɔuo ǝʌıʇɔǝdsɹǝd ɟo ǝƃuɐɥɔ ɐ spǝǝu ǝuoʎɹǝʌǝ
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
04.02.2015, 19:36:55
Beitrag #4
RE: Allemannisch als Dialekt
Du könntest etwas über zwei sehr ähnliche Dialekte schreiben, die nur durch eine Grenze getrennt sind. Meistens meint man, dass die Leute über der Grenze schon ganz anders reden, und hat dabei eigentlich einen Dialekt im Sinn, den man noch ein Stück weiter weg redet. Vielleicht ist es darum, dass man meistens nicht nur in die nächste Ortschaft geht, weil da nichts besonderes ist, wo wo man hin will. Es kommt auch vor, dass der Dialekt über der Grenze nicht so hoch angesehen ist, wie der auf der einen Seite, und darum nicht so bekannt ist. Zum Beispiel hat das Lombardische im Tessin das größere Ansehen, als das Lombardische in der Lombardei.


Hallo, ich bin Privileg und seit 01.07.2011 14:50:17 hier angemeldet.
Hier könnte meine Signatur stehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  Yola bzw. der Forth and Bargy-Dialekt Kevin 6 3.706 03.09.2015 12:24:15
Letzter Beitrag: Kevin
  Varietätenklassen? (Dialekt / Fachsprache) Fr@nky 2 4.495 09.03.2007 17:07:44
Letzter Beitrag: Fr@nky

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste