Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt 'Alles tutti'

11.07.2015, 14:50:52
Beitrag #1
'Alles tutti'
Hallo,
ich habe mich gerade gefragt, woher der Ausdruck 'alles tutti' für 'alles in Ordnung' herkommt. Kommt es aus dem Italienischen? Oder von der alten Fernsehserie 'Tutti Frutti'? Ich habe auf die Schnelle nichts finden können.
Vielen Dank und Grüße,
Kevin


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
12.07.2015, 00:12:48
Beitrag #2
RE: 'Alles tutti'
Hallo Kevin,

etwas Wissenschaftliches habe ich dazu auch noch nicht gefunden, aber untenstehende Links bieten zumindest eine mögliche Erklärung:

Bei diesem Link ist es Madman-maniacs Kommentar: http://www.mundmische.de/bedeutung/12089-tutti]

Und dann noch dieser Link, der genau dasselbe aussagt.
http://www.mundmische.de/bedeutung/38088-Alles_tutti


Hallo, ich bin Psyvy und seit 29.08.2013 11:38 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
12.07.2015, 12:13:26
Beitrag #3
RE: 'Alles tutti'
Huhu,
ich hab jetzt von unterwegs keinen Zugriff auf meine Bücher, aber ich vermute mal, dass es eine Geschichte hat, die sich auf Italienisch ähnlich abgespielt hat, wie das „alle alle” im Deutschen.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
12.07.2015, 16:14:29
Beitrag #4
88_shy RE: 'Alles tutti'
gefragt, woher der Ausdruck 'alles tutti' für 'alles in Ordnung' herkommt

[Bild: swwsw_allestuttimutti.jpg]

1.
Ein Ausdruck wie "tutti i prodotti" oder "tutti i requisiti" ist ein Plural-Ausdruck:
"alle Produkte", "alle Anforderungen".

2.
Nun hat das Adjektiv "tutto" im Singular ( wie im Plural) auch die Bedeutung "ganz, in vollem Umfang, komplett". Übrigens ähnlich wie das (etymologisch verwandte) lateinische "totus, tota, totum".

3.
Insofern kann man bei "alles tutti" ansetzen:

a) Das Anfangs-Lexem "alles" legt nahe, dass nicht unbedingt nachher - tautologisch - ein "tutti/alles/alle" kommt; "alles (ist) alles". Sondern dass eine andere Bedeutungsvariante aktiviert wird.
b) So ist - tutti quanti :-) - ein "alles ist komplett" naheliegend, siehe oben (2.).
c) Das "Alles ist komplett" wiederum ist im Sprachspiel "Anforderungen aller Art" gut zu verstehen als:
"alle Anforderungen erfüllt" - "alles (ist) in Ordnung".
Damit eine etwas andere Genese als die von Janwo angetippte Genese
in Fall "alles alle".
Da war eine Ellipse wahrscheinlich, etwa so aus "alles (ist) ganz/ohne Ausnahme/total (aufgebraucht)".

4.
Auch möglich:
Im Hintergrund von "alles tutti" ein expliziter Ausdruck wie "tutti comple(t)ti"/"alle vollständig".
Ein Ausdruck, der ein Sem, das in "alles/alle" steckt, manifest macht. Und der wird dann ellipsoid in eine Deutsch-Italienisch-Phrase wie
"alles (ist) tutti (completti)" implantiert.

[Bild: 14080A5775348A019F00.jpg]


Hallo, ich bin Willi Wamser und seit 09.04.2012 15:42 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
13.07.2015, 16:00:05
Beitrag #5
RE: 'Alles tutti'
Ja, das ist der Genese erster Schritt, zweifellos. Doch dann kommt ja ein deutsches alles hinzu, und das, finde ich, kommt der Geschichte von alle alle insofern nahe, als dass die eigentliche Redundanz nicht als solche aufgefasst wird, weil man das eine alle bzw. tutti reanalysiert.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
13.07.2015, 19:40:10
Beitrag #6
RE: 'Alles tutti'
(13.07.2015 16:00:05)janwo schrieb:  Ja, das ist der Genese erster Schritt, zweifellos. Doch dann kommt ja ein deutsches alles hinzu, und das, finde ich, kommt der Geschichte von alle alle insofern nahe, als dass die eigentliche Redundanz nicht als solche aufgefasst wird, weil man das eine alle bzw. tutti reanalysiert.

Schon, schon.
Nichtsdestotrotz reaktiviert man bei "alle tutti" in "tutti" wohl das Sem "komplett" und koimpliziert dann daraus, aus "alles ist komplett", ein "alles ist in Ordnung". Bei "alles (ist) alle" wird eine neue, rhematische komplexere Aussage "alles ist weg" appliziert. Sie steckt anders als "komplett" eben nicht schon in der Grundbedeutung.

Alles aus(verkauft)?
(Ne, gewiss nicht,,,.)


Hallo, ich bin Willi Wamser und seit 09.04.2012 15:42 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  Kosename "Ein und Alles" Kategorisierung? Ursprungsbereich? Haseputz 1 473 29.05.2016 20:39:31
Letzter Beitrag: loca

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste