Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Typo]: Typologie, Sprachvergleich, Universalienforschung  » Erledigt: Heute Heute Basic color terms

30.04.2006, 14:07:33
Beitrag #1
Basic color terms
Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einer oder im besten Fall mehreren Sprachen, die mehr als 11 basic (!) color terms haben.
Nach Berlin/Kay (1969) haben Sprachen zwischen 2 und 11 basic color terms. Es war nicht schwer, Beispiele für eine Sprache ohne echte Grundfarbwörter und für Sprachen, die lediglich einen schwarz/weiß- bzw. hell/dunkel-Kontrast haben, zu finden.
Ich suche das Extrem am anderen Ende der Skala: Sprachen, die 12 oder mehr basic color terms haben.

Explizit ausgenommen sind die immer wieder gern zitierten Beispiele aus dem Ungarischen, was angeblich 2 Wörter für 'rot' hat und aus dem Russischen mit angeblich 2 basic color terms für 'blau' und 'hellblau' o.ä.
Da wurde auch schon viel Müll geschrieben... Zwinker.

Über ein paar schöne exotische Beispiele würde ich mich freuen.
Danke!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.05.2006, 18:12:52
Beitrag #2
Hauptantwort hier: Definitionsproblem!!
Ganz böse Gegenfrage: wie ist "apricot" kein BCT mehr in deutsch (grad noch auf die Zunge gebissen, um nicht Deutsch-Frau-Wörterbuch zu erwähnen.)

Ein Tipp: Versuch LinguistList. Aber wenn du die Literatur zum Thema durchgeschaut hat, dann ist dann wohl eben der Stand. Vor allem, wo die "basicness" sich nicht so selten an der 11er-Liste orientiert...

Grüße aus der Freien Filologischen Bibliothek,
Thomas

PS Bin jetzt auch dabei! Also wieder. Und wohl in Bern.
PPS Und ich erwähne nicht den Vortrag über Ungarisch. Nein, wenn du den nicht erwähnst, tu ich's auch nicht. :twisted:


Thomas Hanke
* Tja, bin nicht Teilnehmer einer StuTS, sondern mehr als ?vierer, *fünfer StuTSen*
* Aber jetzt beruht meine Arbeit auf Gegenseitigkeit *
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.05.2006, 19:05:19
Beitrag #3
Re: Hauptantwort hier: Definitionsproblem!!
The Count schrieb:Und ich erwähne nicht den Vortrag über Ungarisch. Nein, wenn du den nicht erwähnst, tu ich's auch nicht. :twisted:

Der Vortrag war *so* schlecht, dass er auf jeden Fall ne Fußnote wert wäre Big Grin.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.05.2006, 20:11:14
Beitrag #4
Re: Hauptantwort hier: Definitionsproblem!!
Daniela schrieb:Der Vortrag war *so* schlecht, dass er auf jeden Fall ne Fußnote wert wäre Big Grin.

Und genau solche Fußnoten sind es, die einer Arbeit ihre Würze verleihen. Big Grin


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
09.06.2006, 22:50:05
Beitrag #5
 
Gälisch:
bàn, geal, fionn, buidhe, dearg, ruadh, gorm, glas, uaine, liath, donn, dubh Zunge

Wobei das insofern gemogelt ist, als dass die ersten 3 alle "weiß" bedeuten, aber in der heutigen Alltagssprache eigentlich nur "geal" im häufigsten Gebrauch ist, während bàn und fionn auf bestimmte Anwendungsbereiche beschränkt sind.
Was mit modernen Lehnwörtern wie "pinca" und "purpaidh" in dem Zusammenhang ist, weiß ich nun auch nicht.

Bei Interesse gern nähere Erklärungen Lächel
Mona

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
10.08.2011, 22:50:56
Beitrag #6
RE: Basic color terms
Hm..also meiner Meinung nach haben Berlin/Kay das Russische zu schnell beiseite gelegt - nicht nur dass es im Russischen zwei einzelne Begriffe für Hell- und Dunkelblau gibt (sinij und goluboj) sondern auch drei für Rot: krasnyj (wobei das im Altslawischen mit "schön" gleichsetzbar war, sich also wahrscheinlich einfach die Bedetung verändert hat), alyj (Wörterbuch sagt: rot, scharlachrot, purpurrot), und ryžij (fuchsrot). Alle drei Begriffe sind keine Komposita und enthalten kein Morphem, welches auf das Bezeichnete (Fuchs oder Scharlach) verweist. krasnyi wird zwar am häufigsten verwendet, aber dennoch werden die anderen beiden auch sehr natürlich verwendet und nicht nur in Fachsprache, in bestimmten Zusamenhängen o.ä.

Bei sinij und goluboj habe ich sogar die Erfahrung gemacht, dass Russen einen korrigieren, wenn man den Begriff falsch zugeordnet hat...da gab es schon wilde Diskussionen, wie blau ein Blau sein darf, damit es noch goluboj (also hellblau) ist und andersherum Zwinker

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste