Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Bedeutungsumfang von 'winken'
▶ Semantische Lücke?

03.12.2014, 15:58:37
Beitrag #1
Bedeutungsumfang von 'winken'
Hallo,
ich habe mal eine Frage, wie weit die Extension der Bedeutung von 'winken' bei euch geht. Ich würde als 'winken' eigentlich nur den Vorgang bezeichnen, bei dem man mit der Hand durch die Luft wedelt. Wie würdet ihr es aber nennen, wenn man zur Begrüßung/Verabschiedung die Finger immer runter an die Handfläche und wieder hoch macht? Ich würde es intuitiv eigentlich nicht 'winken' nennen, in Ermangelung eines anderen Begriffes, muss ich es aber dennoch darunter subsumieren. Wie sieht es bei euch aus? Kennt ihr dafür ein Wort, oder ist das für euch auch normal einfach 'winken'?
Viele Grüße,
Kevin


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
03.12.2014, 16:39:50
Beitrag #2
RE: Bedeutungsumfang von 'winken'
Dafür gibts bei Kleinkindern den Begriff winke-winke machen. Unter Erwachsenen wird w-w machen aber nicht mehr (?) verwendet, was wohl an der Reduplikation liegt.
Elegegant ist w-w machen wohl nicht, aber dürfte das treffen, was Du gesucht hast.


Hier könnte PeterSilie's Signatur stehen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
03.12.2014, 18:37:50
Beitrag #3
RE: Bedeutungsumfang von 'winken'
Danke für die Antwort. Kennst du denn 'winke-winke' im Kontrast zu einfachem 'winke', das dann das Wedeln mit der Hand bedeutet? Ich würde nämlich sagen, dass 'winke-winke' einfach das kindersprachliche 'winken' ist und das 'Winken' mit den Fingern motorisch einfacher für das Kind ist als das Wedeln mit der Hand und der Zusammenhang nur deswegen zustande kommt.


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
03.12.2014, 21:02:12
Beitrag #4
RE: Bedeutungsumfang von 'winken'
Zitat:Ich würde nämlich sagen, dass 'winke-winke' einfach das kindersprachliche 'winken' ist und das 'Winken' mit den Fingern motorisch einfacher für das Kind ist als das Wedeln mit der Hand und der Zusammenhang nur deswegen zustande kommt
Ich glaube, dass hier noch Weiteres reinspielt: Die
Zitat:die Finger immer runter an die Handfläche und wieder hoch
-Bewegung wird ja auch von Erwachsenen gemacht, mag - eine empirische Frage - zum Teil von kleinen Kindern abgeguckt sein, scheint mir aber vor allem ein Winken anzudeuten. Und in derartigen Bewegungen - typisch für emblematische Gesten überhaupt!!!! - wird eine Bewegung zum einen nur angedeutet und ist dies zum anderen mit einer reflektierten Absicht verbunden: ich zeige dir, dass ich dir zeige, ... (indem ich es eigentlich nicht so richtig mache). Emblematische Gesten entstehen wohl in hohem Maße durch derartiges Andeuten, Andeuten allerdings von ursprünglich nicht unbedingt zeichenhaften Bewegungen (z. B. Kopf-abtrenn-Androhung). Die Reflektiertheit der entsprechenden Absicht kann theoretisch mit dem Grice'schen Mechanismus in Verbindung gebracht werden.
Literatur z. B. von Massimo Serenari (Aufsätze, siehe auch Literaturverzeichnis in Folgendem), TU Berlin, und Posner:
http://www.bas.uni-muenchen.de/forschung...posner.pdf

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
04.12.2014, 00:00:35
Beitrag #5
RE: Bedeutungsumfang von 'winken'
Ich würde auch die Finger-zur-Handinnenfläche-Geste als winken bezeichnen, ja, vielmehr noch: auch die huldvolle, leicht aus dem Ellenbogen schwankende Geste, bei der von diversen Päpsten und Monarch(inn)en der Handrücken gezeigt wird, fasse ich darunter. Das Problem ist, dass Hand schütteln usw. bereits anderweitig belegt sind.
Das kindliche Winke-Winke ist oft eine andere Geste, nämlich ein hin und her bzw. auf und ab der nach außen gedrehten Handinnenfläche aus dem Handgelenk.

In anderen Kulturen gibt es auch noch andere Gesten, die unter Winken fallen. Beispielsweise in Südostasien, wo man Menschen beim Herbeiwinken gerade nicht die Handinnenfläche zeigt, sondern Handrücken nach oben bei ausgestrecktem Arm eine greifende, scharrende Bewegung macht, bei der sich die Finger auch zur Handinnenfläche bewegen.

Fazit: Ich würde alles winken nennen, was als Geste den entsprechenden kommunikativen Zweck erfüllt.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
04.12.2014, 02:35:19
Beitrag #6
RE: Bedeutungsumfang von 'winken'
Okay, danke für die Einsicht. Lächel Wahrscheinlich lag es einfach an mir, dass ich unter 'winken' allein die wedelnde Bewegung verstanden habe. Ich würde ja auch alles 'winken' nennen, aber eben nicht aus Intuition, sondern wegen fehlendem Vokabulär. Aber ich frage mich mal rum, vielleicht hat ja jemand doch schonmal ein Wort für das 'Klappen der Finger' benutzt außer 'winken'. Etymologisch ist es ja mit 'wanken' verwandt und eher bedeutungsfremd zum 'Fingerklappen'. (Aber das hat ja nichts mit dem synchronen Bedeutungsumfang zu tun.)
In diesem Sinne: Winke-deinem-Nachbarn-mit-allen-Fingern-Tag


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste