Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Dschungelcamp, der Bachelor und das Erste
▶ Medienbegriffe setzen sich als Eigennamen durch

17.02.2013, 18:08:40
Beitrag #1
Dschungelcamp, der Bachelor und das Erste
Guten Abend allerseits,

ich bin neu hier, deswegen verzeiht mir bitte, falls ich kein neues Thema hätte erstellen dürfen oder irgendwas falsch gemacht habe.

Ich bin zurzeit auf der Suche nach einem Bachelorarbeitsthema und drehe langsam durch!

Wollte von Anfang an etwas machen, das mit dem Medienbereich zu tun hat und so bin ich vor kurzem darauf gestoßen, dass Fernsehsender wie RTL neue Begriffe geprägt haben, die sich nun als Eigennamen durchgesetzt haben. Damit meine ich Begriffe wie Dschungelcamp statt dem Shownamen "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" oder aber auch "Der Bachelor". Genau das will ich untersuchen aber mir fehlen bisher die notwendigen Fachbegriffe um meine Idee konkretisieren zu können. Deshalb nun hier meine Frage, ob ihr mir vielleicht helfen könnt.
Kann man bei dem Phänomen von Deonymen sprechen?

Ich danke jetzt schon jedem einzelnen, der meine wirren Gedanken versteht und sich die Arbeit macht mir zu antworten!


Hallo, ich bin FrauFlochse und seit 17.02.2013 15:56 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.02.2013, 18:27:22
Beitrag #2
RE: Dschungelcamp, der Bachelor und das Erste
Hallo,

(17.02.2013 18:08:40)FrauFlochse schrieb:  Ich bin zurzeit auf der Suche nach einem Bachelorarbeitsthema und drehe langsam durch!
Das ist aber kontraproduktiv. Zwinker


Deonyme sind es, wenn sie aus dem Namenwortschatz (nomina propria) in den Allgemeinwortschatz (nomina appellativa) übergehen. Man könnte bei dem, was Du beschreibst, eher davon reden, dass ein Name gegen einen anderen ausgetauscht wird, eine Reonymisierung oder Allonymisierung, wenn man so will (Obacht: beide Termini habe ich gerade adhoc gebildet. Keine Gewähr!).

Ich glauber aber nicht, dass es sinnvoll ist, sich ein BA-Thema auszusuchen, zu dem einem noch fundamentale Grundbegriffe (hier z.B. aus der Semantik / Onomastik) fehlen.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.02.2013, 18:49:41
Beitrag #3
RE: Dschungelcamp, der Bachelor und das Erste
(17.02.2013 18:27:22)janwo schrieb:  Hallo,

(17.02.2013 18:08:40)FrauFlochse schrieb:  Ich bin zurzeit auf der Suche nach einem Bachelorarbeitsthema und drehe langsam durch!
Das ist aber kontraproduktiv. Zwinker

In der Tat!

Ich danke dir für deine Antwort, die Befürchtung hatte ich auch schon...


Hallo, ich bin FrauFlochse und seit 17.02.2013 15:56 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
17.02.2013, 22:08:42
Beitrag #4
RE: Dschungelcamp, der Bachelor und das Erste
Neben der immer sehr nützlichen Variante "Frag den potentiellen Betreuer" gibt es ja auch noch uns hier. Beschreib mal etwas genauer, was Dir inhaltlich so vorschwebt und wo Du Lernbedarf hast, dann können wir vielleicht mit Tipps weiterhelfen.
Und ansonsten: [Bild: dontpanic.jpg]


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
18.02.2013, 08:58:17
Beitrag #5
RE: Dschungelcamp, der Bachelor und das Erste
Wenn du diesen Weg aber gerne verfolgen möchtest, könntest du überlegen, ob du Interesse an der Untersuchung dieser Wörter in ihrem Gebrauch findest. Dass die Wörter existieren bzw. neu gebildet werden, steht ja gar nicht zur Frage, aber wie genau und in welchem Kontext sie verwendet werden, ist möglicherweise spannend.
Das könnte dann sogar eine kleine korpusgestützte Arbeit werden...
Mir schweben da zum Beispiel Fragen vor wie

Gibt es auch adjektivische oder sogar verbale Verwendungen von 'Dschungelcamp', zum Beispiel in 'dschungelcampsche' oder 'das ist ganz dschungelcampisch' oder 'dschungelcamplike'?
Sind diese 'neuen Wörter' also auch schon produktiv im Sinne einer Weiterverwendung? Oder tauchen sie tatsächlich nur in immer gleichen Kontexten auf wie 'im Dschungelcamp' oder 'das RTL-Dschungelcamp'?

Das ist jetzt auch nur mal ins Unreine geschrieben, ich könnte mir aber vorstellen, dass man mit entsprechender Unterstützung durch eine Anzahl von Texten da einiges leisten und herausfinden könnte. Dabei könntest du dich nur auf Texte des Senders selbst beschränken oder aber die Frage verfolgen, welche anderen Medien diese Wörter / Verwendungen aufgreifen und ebenso oder anders benutzen.

Wenn dir diese Punkte auch zusagen, können wir da sicher nochmal detaillierter drüber nachdenken. Korpusgestützt würde mir eine solche Arbeit jedenfalls durchaus zusagen, aber diese Voraussetzungen müssen ja auch gegeben sein...

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
18.02.2013, 13:03:01
Beitrag #6
RE: Dschungelcamp, der Bachelor und das Erste
Ich dachte auch schon daran zu untersuchen, in welchem Äußerungskontext man das "Dschungelcamp" mit der RTL Show in Verbindung bringt. Schließlich handelt es sich dabei ja eigentlich um ein Nominalkomposita, das ein Camp im Dschungel beschreibt.
Und weiterhin habe ich überlegt, Personen unterschiedlichen Alters- und Bildungsgrades Begriffe vorzulegen wie eben Dschungelcamp, der Bachelor oder vielleicht auch Berlin vorzulegen und ihre erste Assoziation zu nennen. Ich würde annehmen, dass viele bei dem Begriff "Bachelor" nicht nur an den Studiengang/Abschluss denken, sondern vielleicht auch an die RTL Show. Oder aber auch bei Berlin an Berlin - Tag und Nacht denken. Aber ich befürchte, dass das zu sehr in den soziologischen Bereich hineinreicht? Könnte aber vielleicht ein kleiner Aspekt zur Datenerhebung sein, sodass ich anschließend untersuchen könnte, warum man eben beim Begriff Bachelor eben an RTL oder an die Sendung denkt statt an den Bachelorabschluss.
Ich finde es interessant, dass Fernsehsender solche Begriffe prägen, sodass man sofort ein Bild vor Augen hat. Die Macht der Medien...

Nur fehlen mir momentan noch die Begriffe, um überhaupt sagen zu können, wie ich das analysieren könnte.

Und noch eine Frage neous, wie würde solch eine korpuslinguistische Arbeit aussehen? Hoffe die Frage ist nicht blöd aber ganz ehrlich: Ich fühle mich nach meinem Studium nicht wirklich auf die Bachelorarbeit vorbereitet, weil die Seminare und Vorlesungen teilweise einfach zu oberflächlich waren.


Hallo, ich bin FrauFlochse und seit 17.02.2013 15:56 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
18.02.2013, 13:27:11
Beitrag #7
RE: Dschungelcamp, der Bachelor und das Erste
Die Idee von dir, zu überprüfen ob solche Begriffe auch als andere Wortarten benutzt werden, habe ich mir gerade durch den Kopf gehen lassen!
Habe jetzt auch schon einige Seiten im Internet gefunden, wo "dschungelcamplike" oder "das ist ja so RTL" geschrieben wird. Also werden die Begriffe verwendet, um etwas negatives, zum Teil auch abstoßendes/niveauloses zu beschreiben. Das ist echt interessant!


Hallo, ich bin FrauFlochse und seit 17.02.2013 15:56 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
18.02.2013, 13:38:09
Beitrag #8
RE: Dschungelcamp, der Bachelor und das Erste
Das jedenfalls wäre ja eine linguistische Untersuchung: Verbreitung und Verwendungsweisen dieser Begriffe.
Das Ganze müsste natürlich eine spezifische Fragestellung verfolgen, die man ja aber noch finden könnte.

Am spannendsten wäre sicherlich eine korpuslinguistische Untersuchung, für die es aber Grundlagen geben muss, die auch der/die Betreuer/in unterstützen sollte. Wenn der Lehrstuhl zum Beispiel gar nicht korpuslinguistisch arbeitet und du auch keine Unterstützung diesbezüglich bekommen könntest, wäre eine andere Herangehensweise sicherlich besser. Denn es wäre notwendig, ein Korpus heranzuziehen, das du entweder selbst zusammenstellst aus bestimmten Medientexten (was den Vorteil hätte, dass du aktuellste Texte miteinbeziehen kannst) oder das bereits existiert und du für deine Untersuchungen hinzuziehst (wobei aber gesichert sein müsste, dass aktuelle Texte miteinbezogen sind). Inwieweit zum Beispiel die IDS-Korpora dermaßen aktuell sind, weiß ich im Moment leider auch nicht (hier der Link zum Wegweiser: http://www.ids-mannheim.de/kl/corpora.html bzw. zur Korpuslinguistik am IDS: http://www.ids-mannheim.de/kl/).

Das wäre wohl der erste Punkt, mit dem du dich beschäftigen müsstest: Ist so eine Untersuchung im Rahmen deiner Arbeit mit deinen Fähigkeiten möglich und würde diese auch entsprechend unterstützt bzw. gefördert?

Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
18.02.2013, 13:57:46
Beitrag #9
RE: Dschungelcamp, der Bachelor und das Erste
Das werde ich auf jeden Fall beim nächsten Treffen mit meinem Betreuer besprechen.
Welche andere Herangehensweise würde es sonst geben?

Vielleicht wäre es hilfreich, wenn ich noch erwähne, dass Syntax zum Beispiel so gar nicht meins ist. Sehe meine Stärken eher im Bereich Pragmatik/Morpho.


Hallo, ich bin FrauFlochse und seit 17.02.2013 15:56 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [linguisten.de] Der erste Sprach-(Spaß)-Bilder-Wettbewerb des Forums Academicus 7 5.450 09.10.2013 14:46:24
Letzter Beitrag: memo
  Suche nach Thema für meine erste Linguistik-Hausarbeit caesarforever 2 5.092 29.07.2007 23:44:59
Letzter Beitrag: skl

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste