Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login-Daten zu speichern (sofern du registriert bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und eingeloggt). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinem Rechner gespeichert werden. Die von diesem Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob du Cookies zulassen willst oder nicht.

Ungeachtet deiner Entscheidung wird ein anonymer Cookie gespeichert, um zu vermeiden, dass du bei jedem Besuch erneut entscheiden musst. Du kannst deine Entscheidung jederzeit ändern.

Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!


Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



 » Erledigt: 26.09.2014, 19:22:33 26.09.2014, 19:22:33Hilfe beim Thema Textdiskurs bzw. Textlinguistik

21.09.2014, 15:36:30,
Beitrag #1
Hilfe beim Thema Textdiskurs bzw. Textlinguistik
Hallo ihr lieben Linguisten!

Ich hab jetzt bald meine mündliche Prüfung (in Linguistik) und lerne auch ganz fleißig. Ich musste mir drei Themen aus drei verschiedenen Bereichen aussuchen. Die ersten zwei gingen ja noch ganz gut (1.Sprachtheorie: Bühler, Organon-Modell und 2. Grammatik: 'denn' aus dem Buch von Angelika Redder). Das dritte Themengebiet ist "Textdiskurs" oder "Textlinguistik". Genau weiß ich das nicht mehr im Wortlaut.
Jedenfalls wollte meine Prüferin von mir, dass ich einen authentischen Text (bzw. authentische Textbeispiele) nehme und zeige, dass ich damit arbeiten kann.

Ja nun, ich habe mir jetzt Facebook-Statusmeldungen herausgesucht. Und für den Anfang weiß ich auch, worüber ich reden kann: Also erstmal Erläuterung der Kommunikationsform, dann einordnen, welche Textsorte das ist (im Bezug zu E-Mails und Chats z.B.) und dann möchte ich mich natürlich noch mit Schriftlichkeit und Mündlichkeit beschäftigen (nach Koch und Oesterreicher). Danach möchte ich auf die Phänomene eingehen.

ABER: Als ich meine Professorin mal fragte, was genau unter Textdiskurs zu verstehen ist und ob ich im Text auf grammatische Phänomene eingehen soll, meinte sie "nee das gehört ja zu Grammatik". Wenn ich jetzt aber mit diesen Texten arbeite, dann muss ich doch darauf eingehen, dass da Interjektionen, Abkürzungen, Orthografische Fehler etc. vorkommen... und ich weiß einfach irgendwie nicht, was sie von mir genau will.

Sagen wir, ich hab also so einen Text vor mir und sehe dort diese Dinge, wie Kleinschreibung, Kommafehler, Ellipsen... was genau soll ich ihr denn dazu dann sagen? Ich kann ihr doch nicht einfach den Text geben und sagen: "Hier sehen Sie eine Interjektion, die ist sehr typisch für diese Art Textform"

Ich bin wirklich etwas verzweifelt, kann mir jemand Tipps geben, was der Professor von einem erwartet, wenn man authentische Texte mitbringen soll? Es ist ja nicht so, dass ich damit nicht arbeiten könnte. In einer Hausarbeit wüsste ich auch, wie ich das machen soll. Aber hier?

Übrigens lassen sich dann solche Dinge finden wie Wortspiele, Missverständnisse durch Polysemie und Generationenkonflikte (durch unterschiedliches Wissen). Wie genau soll ich auf diese Dinge eingehen? Außer darauf hinweisen, dass es sie gibt und kurz wie sie entstanden sind, weiß ich auch nicht, was ich noch dazu sagen soll.

Entschuldigt bitte, dass der Text so lang geworden ist -.- Ich hoffe, mir kann einer helfen!
Vielen lieben Dank!


Mauseline
ZitierenZum Seitenanfang
22.09.2014, 09:46:05,
Beitrag #2
RE: Hilfe beim Thema Textdiskurs bzw. Textlinguistik
Hallo Mauseline,

(21.09.2014, 15:36:30)Mauseline schrieb: Das dritte Themengebiet ist "Textdiskurs" oder "Textlinguistik". Genau weiß ich das nicht mehr im Wortlaut.
Jedenfalls wollte meine Prüferin von mir, dass ich einen authentischen Text (bzw. authentische Textbeispiele) nehme und zeige, dass ich damit arbeiten kann.

Zum einen solltest du vielleicht noch einmal genau nachfragen, wie der genaue Wortlaut deines Themas ist, damit du auch gut vorbereitet bist. Textlinguistik bzw. Textdiskurs ist ein ziemlich weit gefasstes Thema und kann von der Analyse von Textphänomenen bis zur Diskussion über die Definitionen von Text und Diskurs ziemlich viel enthalten.

(21.09.2014, 15:36:30)Mauseline schrieb: ABER: Als ich meine Professorin mal fragte, was genau unter Textdiskurs zu verstehen ist und ob ich im Text auf grammatische Phänomene eingehen soll, meinte sie "nee das gehört ja zu Grammatik". Wenn ich jetzt aber mit diesen Texten arbeite, dann muss ich doch darauf eingehen, dass da Interjektionen, Abkürzungen, Orthografische Fehler etc. vorkommen... und ich weiß einfach irgendwie nicht, was sie von mir genau will.

Wenn es um die Ebene von Text und Diskurs geht, spielt sich die Analyse nicht mehr, wie deine Professorin sagt, auf der Grammatik-Ebene, also innerhalb von Sätzen und Wörtern, ab, sondern nimmt den gesamten Text als Ausgangspunkt. Gerade wenn hier dann auch noch der Begriff 'Diskurs' fällt, geht es vermutlich vor allem um die Frage danach, wie der gesamte Text aufgebaut ist, welche Eigenschaften er besitzt, um als Text oder Diskurs bezeichnet zu werden. Hier spielen oft sehr typische Textualitätskriterien eine Rolle (Kohäsion, Kohärenz, Struktur, Intertextualität und viele mehr), aber auch Fragen danach, in welchen Kontext die Einzeltexte eingebettet sind und wie diese dann zum Beispiel auch diskursanalytisch zu untersuchen sind. Die einzelnen Phänomene auf der Wort- und Satzebene spielen dann keine Rolle mehr, es sei denn sie werden in dem bestimmten Kontext, in dem sie erscheinen, und im Hinblick auf ihre Funktion für den gesamten Text analysiert.
Du solltest dir vielleicht Einführungen in die Text- und Diskurslinguistik anschauen und klar darüber werden, wo der Unterschied zu der Analyse der grammatischen Phänomene liegt. Und weil der Bereich der Textlinguistik so groß ist, solltest du hier vielleicht noch einmal mit der Professorin absprechen, auf welche Teilbereiche die Prüfung sich dann bezieht.

ZitierenZum Seitenanfang


Bookmarks

Möglicherweise verwandte Themen...
ThemaVerfasserAntwortenAnsichtenLetzter Beitrag
  Thema? Bachelorarbeit? Hilfe! Lingi 13 24.183 13.01.2013, 18:51:30
Letzter Beitrag: suz
  Thema der Bachelorarbeit und Seminararbeit ähnlich het-klokhuis 1 4.055 14.06.2012, 20:35:41
Letzter Beitrag: janwo

Gehe zu:

This forum uses Lukasz Tkacz MyBB addons.
Forum use Krzysztof "Supryk" Supryczynski addons.