Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Nauru Grammatik - Fragen zu Feldforschung

26.03.2014, 23:08:41
Beitrag #1
Nauru Grammatik - Fragen zu Feldforschung
(Nun war ich doch etwas überfordert damit, in welche Kategorie dieses Thema soll.)
Hallo,
ich habe die fixe Idee bzw, Plan, in der nahen Zukunft eine Grammatik zur Nauruischen Sprache zu schreiben. Es existiert bisher nur eine einzige und die stammt aus dem Jahre 1936.
Weil ich mich bisher weder mit Feldforschung noch mit den Vorgängen dazu auskenne und mir wenigstens in etwa eine Vorstellung davon machen will, was auf mich zukäme, habe ich einige Fragen:
Wäre so etwas ein Projekt für eine Doktorarbeit? Oder wäre es eher ratsam, das außerhalb davon zu machen?
Wie lange würde das ganze Unterfangen dauern?
Wie lange müsste ich vor Ort Feldforschung machen?
Wie viele Informanten wären gut?
Wie viel Geld müsste man (vor allem wegen der Feldreise) investieren?
Wie geht man ungefähr grob bei so etwas vor?
Wie umfangreich wird/sollte so eine Grammatik sein? (Mein Plan ist eigentlich schon, es umfangreich zu halten.)
Was muss ich zusätzlich noch beachten?

Vielen Dank! Lächel


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
28.03.2014, 13:10:40
Beitrag #2
RE: Nauru Grammatik - Fragen zu Feldforschung
Hallo Kevin,

ich habe zwar selbst noch keine Feldforschung zum Zweck der Grammatikschreibung gemacht, aber ich arbeite mit vielen Kollegen zusammen, die das tun. Meine Erfahrung ist, dass das ein sehr zeitaufwändiges Unterfangen ist. Aber es ist natürlich ein sehr lohnendes!

Ich beantworte deine Fragen mal so aus dem Bauch heraus, vielleicht nützt dir das ja was.
  • Sowas wäre sehr wohl etwas für eine Doktorarbeit, aber du müsstest damit klarkommen, dass du wahrscheinlich nicht in 3 Jahren abschließen kannst. Und es wäre auch sehr sinnvoll, einen Betreuer zu haben, der sich in der Sprachfamilie auskennt und auch weiß, wie man Feldforschung macht und Grammatiken schreibt.
  • Ich denke, die meisten Feldforscher verbringen ihr gesamtes Arbeitsleben, die Grammatik immer weiter auszubauen und zu korrigieren. Mein Bauchgefühl würde jetzt aber sagen, dass du sicherlich 4-5 Jahre einplanen musst, um eine umfangreiche Grammatik im Schnelldurchgang zu schreiben.
  • Du müsstest sicherlich jedes Jahr für mehrere Monate auf Feldforschung fahren. Zum einen musst du ja erstmal Kontakte aufbauen und die Sprache lernen und dann immer wieder Aufnahmen machen und Elizitieren. Heutzutage ist es ja auch technisch möglich und sehr wichtig, Videokorpora von Konversationen aufzubauen. Die würden dann später Korpuslinguistik erlauben und geben auch einen besseren Einblick in die Sprache als nur elizitierte Wortlisten und Beispiele.
  • Ich denke, so viele Informanten wie möglich ist gut. Aber es hängt dann auch immer davon ab, wie gut man mit denen arbeiten kann und wie groß ihre Geduld ist.
  • Wieviel Geld das kostet, kann ich nicht sagen. Du brauchst mindestens einen feldtauglichen Computer (z.B. so einen), der stromsparend ist und auch eine rauhere Behandlung ab kann und ein gutes Mikro und eine HD-Video-Kamera. Außerdem musst du deine Informanten bezahlen und irgendwo wohnen und schlafen.

Es gibt einige Ratgeber zur Feldforschung, vielleicht kannst du da mal reinschauen:
Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter...

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
28.03.2014, 18:58:55
Beitrag #3
RE: Nauru Grammatik - Fragen zu Feldforschung
Du solltest wenn möglich auch vorab schon mal Gehversuche in der Feldforschung machen, um Erfahrungen zu sammeln. Das geht auch mit den Ortsdialekten vor der Haustür ganz gut (und ist sogar sinnvoll, die haben's oft nötig, dokumentiert zu werden.).

Auf jeden Fall solltest Du die fachliche Vorbereitung (Methodenkurse, Sommerschulen) ernst nehmen. Ohne die kriegt man üblicherweise auch keine Projektförderung oder -stelle.

Speziell zu Nauru und den Sprachen der Region: die zu erforschen ist eine starke Domäne der Unis in Australien und den Niederlanden (v. a. Leiden) sowie University of the South Pacific, Fiji und Univerity of Hawai'i in Mānoa. Oftmals haben die entsprechende PhD Programme, die eine optimale Betreunung des Grammatikographen sicher stellen.
Außerdem kommen natürlich die Dokumentationsprogramme (ELDP, ELF, PARADISEC) als (zusätzliche) Sponsoren in Frage. Auch hier ist es sinnvoll, frühzeitig Kontakte zu knüpfen.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
02.04.2014, 15:08:54
Beitrag #4
RE: Nauru Grammatik - Fragen zu Feldforschung
Hallo,
dankeschön für die Anregungen, Tipps und Erläuterungen. Dann kann ich mir nun erstmal mehr darunter vorstellen. Wer weiß, ob ich überhaupt dazu komme, das zu machen. Aber interessant wäre es auf jedenfall.


"So the whole reason the French people can't really dance
Is because they haven't got the beat in their blood.
And why don't they live and breathe the beat?
Because their language has no tonic accent."
Martin Solveig ~ Heart of Africa
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  Fragen kunterbunt, die einzeln keinen Thread wert sind kunnukun 205 62.997 13.11.2016 10:34:46
Letzter Beitrag: thf
  [Morph] Zwei Fragen zur Nominalflexion Annag 2 1.273 19.09.2015 15:56:23
Letzter Beitrag: Annag
  [Sem] satzfinales 'really' in Fragen lacrima 4 1.981 31.08.2015 06:30:13
Letzter Beitrag: lingucat
  [Allg] Thema für kleine linguistische Feldforschung chaskita 3 1.484 25.08.2015 12:02:19
Letzter Beitrag: chaskita
  Grammatik, Rechtschreibung und Intelligenz Dorido 8 4.159 12.04.2015 20:22:14
Letzter Beitrag: PeterSilie
  [Term] Fragen zu Dialektologie und Dialekten crisimi93 6 1.869 03.04.2015 20:45:21
Letzter Beitrag: janwo
  Zwei Fragen zur WB-Analyse von "das Ausgeliefertsein" Glottisschläger 12 2.560 03.03.2015 10:52:42
Letzter Beitrag: janwo
  [Theor] Experimente mit Grammatik? Osmium 1 1.854 10.11.2014 12:18:54
Letzter Beitrag: PeterSilie
  Ein paar Fragen zum britischen Akzent Kevin 1 2.180 22.09.2014 21:27:14
Letzter Beitrag: Privileg

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste