Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
[Kogn]: Psycholinguistik, Sprache & Kognition, Neurolinguistik  » nicht erledigt Online und offline Methoden

19.01.2013, 20:00:59
Beitrag #1
Online und offline Methoden
Hallo,

was bedeutet eine online und eine offline Methode bei der Erhebung von sprachlicher Daten?
So steht bei der Methode Reaktionszeitmessung (gemssen wird bspw. die Zeit, die zum Lesen eines Wortes benötigt wird) folgende Nachteile:

offline Methode
Methode ist von bewussten Entscheidungsprozessen der Probanden abhängig
gemessene Zeiten sind nicht eindeutig spezifischen kognitiven Prozessen zuzuordnen.


Bei der Methode Ereigniskorrelierte Potenzialmessung (ERP/EKP)
sind die Vorteile:
Prozesse können "online" betrachtet werden.

Was sind also online/offline Methoden?


Ist mit einer "online Methode" schlicht und ergreifend gemeint, dass man die Proesse im Gehirn mitverfolgen kann, dass bei einer offline Methode wie der Reaktionseitmessung, nicht gegeben ist?


Hallo, ich bin FlorianAir und seit 11.01.2013 19:25 hier angemeldet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
19.01.2013, 21:43:56
Beitrag #2
RE: Online und offline Methoden
Genau, bei Online-Methoden schaut man sich einen Prozess an, während er stattfindet. Beim EEG/ERP mit der milisekundengenauen Auflösung könnte man die verschiedenen Teilprozesse der Worterkennung im Signal unterscheiden. Bei einer reinen RT-Messung hingegen bekommst du ein Maß dafür, wie lange der gesamte Prozess mit allen Teilprozessen gedauert hat. Aber ich denke, dass es zu voreilig ist, direkt zu schließen, dass man aus RT-Daten nicht auf kognitive Prozesse schließen kann. Wenn man die Bedingungen im Experiment so gestaltet, dass sie sich nur genau in der Ausprägung der kritischen Variable unterscheiden, auf was soll man dann RT-Unterschiede zurückführen als auf genau diesen Unterschied in den Bedingungen.

Hier mal noch eine Definition aus einem aktuellen Psycholinguistik-Lehrbuch:

Zitat:A distinction can be made between online tasks, which claim to measure processing as it happens, and offline tasks, which measure the consequences of processing, after some or all of the processing has taken place.
Warren, P. (2013). Introducing Psycholinguistics. Cambridge University Press, Cambridge.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  Linguistische Theorien und Methoden 21. Jahrhundert Molosso_08 4 534 23.08.2016 17:07:44
Letzter Beitrag: Molosso_08
  [Text] Textanalyseportal "TAP" online! Manuel Wille 0 1.200 22.12.2015 12:26:14
Letzter Beitrag: Manuel Wille
  [Job] Werkstudent Online-Redaktion (m/w) ereons 1 633 17.07.2015 15:01:35
Letzter Beitrag: Team
88_shy [CONTRIB] Suche dringend Teilnehmer für meinen Online-Fragebogen! unihannover1989 0 543 13.07.2015 23:17:56
Letzter Beitrag: unihannover1989
  Wo findet man Teilnehmer für Online-Umfrage..? Kvothe 4 1.207 12.02.2015 14:25:06
Letzter Beitrag: janwo
  Online Fragebogen mit Reaktionszeitmessung? Karin 6 3.884 25.04.2014 21:26:12
Letzter Beitrag: Karin
  [CONTRIB] Suche Probanden für Online-Fragebogen zum Thema "Autonamen"!!! Inga 1 11.850 12.02.2014 10:51:24
Letzter Beitrag: kpl
  [Bib] The Atlas of Pidgin and Creole Language Structures (APiCS) Online Leipzig 0 11.065 05.11.2013 11:25:49
Letzter Beitrag: Leipzig
  [Bib] Literaturtipps: Einführung in Psycholinguistik/Methoden? Karin 2 3.009 05.04.2013 09:45:16
Letzter Beitrag: kyrell88

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste