Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » Erledigt: Heute Heute Promotion / Aufbaustudium
▶ Einige objektive Bemerkungen wären ganz gut

09.09.2010, 20:28:28
Beitrag #1
87_smile Promotion / Aufbaustudium
Hallo Leute,

ich habe noch nie hier etwas geschrieben und hoffe, dass Höflichkeit als Grundvoraussetzung ausreicht, um gehört und beachtet zu werden.

Ich bin gerade durch den Wind und verliere zunehmend den Überblick über meine Situation; ich hoffe, dass sich Leute finden, die mir paar hilfreiche Sätze mit auf den Weg geben können Lächel

Zunächst meine Situation:
Ich habe Linguistik (sehr theoretisch ausgerichtet) und Slavistik (mit generativistischen Methoden) studiert. Die Magisterarbeit ist seit 6 Wochen abgegeben und die schriftlichen Prüfungen sind geschrieben; es bleiben nun die mündlichen.

Ich will unbedingt aus Interesse und Begeisterung im Fach Linguistik promovieren - nicht etwa weil ich sonst nichts zu tun weiß - und ein (ungefähres) Thema habe bereits ich ins Auge gefasst. Ich will das Thema meiner Magisterarbeit vertiefen.
Die Arbeit enthält einen empirischen (Datensammlung) und einen theoretischen Teil (Syntax und Phonologie). Es geht um Personalpronomina im Russischen. Die Einzelheiten erspare ich euch. Die (theoretische) Analyse ist an vielen Stellen an "echte" Schwierigkeiten gestoßen und wenn ich diese Schwierigkeiten ernstlich angehen will, dann sehe ich keinen anderen Weg als in Richtung Psycho-/Neurolinguistik zu steuern, da es weniger um Probleme der Sprachkompetenz, sondern der Sprachperformanz geht. Im Besonderen um Ponetik, Prosodie, Zusammenhang mit dem Lexikon und der Syntax. Ich möchte meine Mag-Arbeit nicht einfach in Seitenzahlen verdoppeln, sondern wirklich sinnvoll vertiefen. (Sorry für diese lange Vorgeschichte.. irgendwie schaffe ich es nie mich kurz zu fassen..)

Mein Problem: Ich habe bisher kaum etwas mit Psycho-/Nurolinguistik zu tun gehabt. Sicherlich habe ich bereits einige Einführungen gelesen, aber ich fühle mich gerade vollkommen überfordert ein Expos'e für die Promotion anzufertigen. Es wird ein genauer Plan mit beabsichtigten empirischen Erhebungen und Experimenten verlangt.
Es gebe u.U. noch die Möglichkeit ein zusätzliches Aufbaustudium in Psycho-Neurolinguistik zu absolvieren, aber wie ihr euch vorstellen könnt, würde ich in meiner Situation lieber gleich mit der Promotion anfangen.

Könnte mir jemand von seiner Erfahrung beim Einstieg in die Promotion berichten; ich glaube nämlich, dass ich mir (wie immer) zu viel Sorgen mache. Es gibt ja zu Hauf Leute, die zunächst Germanistik (nichts gegen das Fach Lächel) studiert haben und dann direkt in Psycholinguistik promoviert haben. Falls eben diese Leute meinen Beitrag lesen sollten, wäre es hilfreich, wenn sie mir von ihren Erfahrungen berichten könnten.

Schreibt mir einfach, was euch dazu einfällt, ich wäre für jede Meldung dankbar (da ich auch wenig Leute in meiner Umgebung habe, die ein solches "Problem" haben...)

Gruß und danke im Voraus

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
10.09.2010, 18:14:35
Beitrag #2
RE: Promotion / Aufbaustudium
Hallo,
zunächst einmal eine kleine Randbemerkung: Für die "lange Vorgeschichte" musst Du Dich nicht entschuldigen. Je detaillierter ein Problem beschrieben wird, umso besser können Leute, die vorher nix damit zu tun hatten, einen Ratschlag dazu abgeben, der über irgendwelche Gemeinplätze hinaus geht.

Einige allgemeine Dinge möchte ich aber doch anmerken: Wenn Du eine wissenschaftliche Karriere anstrebst, solltest Du Dir zumindest einmal Gedanken darüber machen, ob zwischen Magisterarbeit und Dissertation ein Wechsel der Hochschule und/oder der Forschungsthematik nicht sinnvoll wären. Ansonsten läufst Du Gefahr, Dich fachlich einzuengen.

Wenn die Dissertation natürlich nur von der Magisterarbeit ausgeht und dann ganz andere Schwerpunkte setzt, ist das vielleicht genügend "Abwechslung". Andererseits: Wenn an Deiner bisherigen Uni Psycho- oder Neurolinguistik nicht gelehrt werden, würde dies auch für einen Wechsel an eine Hochschule sprechen, an der diese Richtung vertreten ist.

Du musst ja nicht zwangsläufig ein komplettes Aufbaustudium in der Psycho- oder Neurolinguistik machen. In vielen Promotionsstudiengängen (insbesondere bei den Graduiertenkollegs) ist es ohnehin üblich, dass man Lehrveranstaltungen besucht und Leistungsnachweise erwirbt. Das kannst Du ja dann in dem Bereich machen.

Das Problem, ein Exposé zu verfassen, wenn Du Dir über Methoden usw. noch nicht klar bist, kann ich Dir leider nicht abnehmen. Was auch immer Du dort jedoch schreibst, man wird Dich kaum beim Einreichen der Dissertation darauf festnageln, dass Du auch all das genau so gemacht hast, wie im Exposé vorgeschlagen. Man lernt ja in den paar Jährchen auch etwas dazu... Zwinker

Für den Moment würde ich Dir raten, die folgenden Dinge zu tun:
  1. Sieh Dich nach einem geeigneten Studiengang/-ort um, der Dir die passende fachliche Umgebung bietet.
  2. Warte erst einmal ab, wie Deine Magisterarbeit bewertet wird. (Kannst Du die Gutachten einsehen? Dann tu das!!) Das kann Dir für die Arbeit an der Diss wichtige Impulse geben.
  3. Spiele zumindest mal mit dem Gedanken, auch ein ganz anderes Thema zu bearbeiten. Das gibt Dir eventuell auch die Option, Dich auf eine (thematisch festgelegte) Doktorandenstelle irgendwo zu bewerben.


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
10.09.2010, 23:30:26
Beitrag #3
RE: Promotion / Aufbaustudium
Hallo,

danke für die Antwort. Einen Wechsel der Hochschule möchte ich unbedingt vollziehen, schon aus dem Grund, dass das Fach an meiner Uni nicht vertreten ist. Das Thema der Magisterarbeit möchte ich als einen "Aufhänger" benutzen, um bestimmte allgemeine Fragestellungen der Psycholinguistik daran anzuschließen. Ich habe auch bereits mit dem Gedanken gespielt, ein ganz anderes Thema zu bearbeiten; schlussendlich erschien es mir "einfacher" vom Stoff auszugehen, der mir einerseits bereits vertraut ist und andererseits noch genug "offene Fragen" bietet. Und wie Du selbst gesagt hast, keiner wird mich auf den Inhalt meines Exposé festnageln sodass ich die genaue Richtung noch korrigieren kann.

Im Optimalfall bräuchte ich Hilfe von jemanden, der selbst Linguistik studiert und dann in Psycholinguistik promoviert hat. Aber natürlich hast Du Recht, dass mir niemand die Erstellung eines Exposé abnehmen kann. Falls es solche Leute hier dennoch gibt, wäre es hilfreich von Ihren Erfahrungen zu hören.

Es gibt sogar ein passendes Doktoranden-Programm; es gibt auch Bewerbungsfristen usw. Aber was hältst Du eigentlich von der Idee, die potenziellen Prüfer direkt zu kontaktieren und die Situation darzulegen? Wäre dadurch irgendwas gewonnen? Oder wäre das kontraproduktiv?

Gruß

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
11.09.2010, 20:02:19
Beitrag #4
RE: Promotion / Aufbaustudium
Wieso sollte das kontraproduktiv sein?


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  Thema einer Promotion - Erhöhung der Berufschancen fares87 0 716 01.10.2016 12:25:00
Letzter Beitrag: fares87
  ! Kumulative Promotion? kpl 5 2.641 15.11.2014 12:04:57
Letzter Beitrag: kpl
  Übergang Master - Promotion/Finanzierung lagom 4 2.641 30.06.2014 19:45:46
Letzter Beitrag: lagom
  Promotion im Bereich Sprachwissenschaft Pfeiffer mit drei F 3 2.365 03.02.2014 20:24:48
Letzter Beitrag: neous
  Fast-Track-Promotion Doriana 7 4.848 02.06.2013 23:53:14
Letzter Beitrag: Doriana
  Master & Promotion horizoncrying 4 6.980 26.06.2011 18:19:11
Letzter Beitrag: janwo
  Soziolinguistik & Promotion Zettah 3 3.438 26.06.2011 18:12:23
Letzter Beitrag: janwo
  Versuchspersonen (dringend) gesucht für Promotion in Psycholinguistik Christian 9 4.176 01.12.2010 20:26:22
Letzter Beitrag: Hypnotika
  Promotion Rofu 7 13.483 09.11.2009 18:27:25
Letzter Beitrag: janwo

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste